Schnelle, günstige Plätzchenrezepte zu Weihnachten



Die Weihnachtszeit bringt Licht und Wärme in einen noch so kalten Winter. Und was wäre ein Advent ohne den köstlichen Geruch von selbst gebackenen Plätzchen, die jedem Besucher beim Betreten Ihres Zuhauses sofort das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen? Wir zeigen Ihnen einfache, günstige Rezepte für leckere Plätzchen, die sie nur wenig Zeit und Geld kosten.

In der Weihnachtsbäckerei…

… braucht man nicht zwingend viele Zutaten. Denn gerade die schnellen, einfachen Rezepte sind es, die jedes Jahr wieder begeistern können. Zu den schnellen und günstigen Rezepten der Weihnachtsbäckerei gehören Makronen und Ausstechplätzchen genau so wie Marmeladentaler und Schoko-Cookies. Die Plätzchen sind schnell gemacht, erfordern nicht viel Übung und sind günstig, da nur wenige Zutaten benötigt werden. Achten Sie beim Einkauf außerdem auf die Preise: Gerade bei Grundzutaten wie Mehl und Zucker gibt es erhebliche Preisunterschiede zwischen Discounter- und Markenprodukten, obwohl die Qualität sich nicht wesentlich unterscheidet.

Günstige Weihnachtsplätzchen Kokosmakronen

Locker und lecker: Kokosmakronen

Dauer inklusive Backzeit: Ca. 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad: Einfach

Kokosmakronen sind ein Klassiker unter den Plätzchen. Hier noch ein Geheimtipp: Wenn Ihnen die herkömmlichen Makronen zu langweilig sind, probieren Sie das Rezept doch mal mit gehackten Nüssen oder Mandeln statt Kokosflocken aus.

Für ca. 30 Makronen brauchen Sie:

  • 250 Zucker (je größer die Packung, desto günstiger)
  • 250g Kokosraspel (im Discounter häufig deutlich günstiger erhältlich)
  • 4 Eiweiß (Tipp: Heben Sie das Eigelb auf und verwenden Sie es für weitere Plätzchen)
  • Oblaten mit 5 cm Durchmesser
  • Backpapier

So geht’s:

  1. Den Backofen auf 150°C vorheizen.
  2. Das Eiweiß in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät steif schlagen, dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Anschließend mit einem Löffel die Kokosflocken unterheben.
  3. Oblaten auf einem mit Backpapier ausgekleideten Backblech auslegen. Mit Hilfe von zwei Teelöffeln kleine Häufchen der Kokosmasse auf die Oblaten setzen.
  4. Die Makronen15-20 Minuten backen. Fertig!

Günstige weihnachtskekse backen: ausstechplätzchen

Spaß für Groß und Klein: Plätzchen aus Ausstechteig

Dauer: Ca. 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad: Einfach

Ausstechteig hat gleich mehrere Vorteile: Der Teig ist nicht nur sehr einfach und günstig herzustellen, sondern die Plätzchen machen auch optisch und geschmacklich etwas her. Sie können nach Lust und Laune verziert werden und werden daher vor allem von Kindern gerne gebacken.

Für eine große Ladung frischer Plätzchen brauchen Sie:

  • 500g Mehl
  • 250g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250g Butter oder Margarine (am besten bei Zimmertemperatur zu verarbeiten)
  • 2 Eier
  • ½ Packung Backpulver
  • Backpapier
  • Ausstechformen
  • Verzierungen, Kuvertüre oder Zuckerguss nach Bedarf

So geht’s:

  1. Heizen Sie den Ofen auf 180-200°C vor.
  2. Geben Sie Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier in eine Rührschüssel und rühren Sie solange, bis eine möglichst glatte Masse entsteht.
  3. Mischen Sie Mehl und Backpulver und rühren Sie die Mischung anschließend in die Buttermasse. Verwenden Sie dazu idealerweise die Knethaken des Handrührgerätes. Sie können jedoch auch die Hände benutzen, um die Masse so lange zu kneten, bis ein homogener Teig entstanden ist.
  4. Reißen Sie ein Stück Teig ab und umwickeln Sie den restlichen Teig mit Frischhaltefolie und legen ihn in den Kühlschrank, damit er nicht zu weich wird.
  5. Die erste Teigportion wird nun auf einer bemehlten Oberfläche (z. B. auf der Arbeitsplatte oder auf dem Esstisch) dünn ausgerollt.
  6. Stechen Sie nach Belieben Motive mit Ihren Ausstechformen aus und setzen Sie diese auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech.
  7. Im vorgeheizten Ofen8-10 Minuten backen, bis die Plätzchen goldgelb sind.
  8. Nach dem Auskühlen können die Plätzchen verziert werden. Dazu eignen sich vor allem Kuvertüre, Zuckerguss (siehe Tipp), Schokoladenstreusel oder Zuckerperlen.

Tipp für die Verzierungen: Zuckerguss lässt sich ganz einfach aus Puderzucker und wenigen Tropfen Wasser herstellen. Für mehr Geschmack kann statt Wasser auch Orangensaft, Zitronensaft oder –konzentrat verwendet werden. Färben können Sie den Zuckerguss mit Lebensmittelfarben. Wenn Sie lieber eine Schokoglasur verwenden möchten, ist Kuvertüre besonders gut geeignet. Um Kosten zu sparen, können Sie auch weiße und dunkle Kuvertüre mischen, um verschiedene Farben und Geschmacksrichtungen zu erhalten.

Billige Schokokekse für Weihnachten

Für Eilige: Blitzschnelle Schokokekse

Dauer: 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad: Einfach

Für schnelle und günstige Schokoladen-Kekse brauchen Sie:

  • 180g Schoko-/Haselnusscreme
  • 150g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 TL Backpulver
  • Puderzucker

So geht’s:

  1. Heizen Sie den Backofen auf 180°C vor.
  2. Geben Sie die Schokocreme, Mehl, Ei und Backpulver in eine Rührschüssel und verrühren sie die Zutaten zu einem glatten Teig.
  3. Formen Sie aus dem Teig kleine Kugeln (etwa Walnussgroß) und legen Sie diese auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech.
  4. Backen Sie die Plätzchen8-10 Minuten.
  5. Lassen Sie die Kekse auskühlen und bestäuben Sie diese anschließend mit Puderzucker.

Günstige Kekse selber machen: Gesunde Kekse für Weihnachten backen

Die gesunde Alternative: Vital-Kekse

Dauer: 20 Minuten

Schwierigkeitsgrad: Einfach

Wer es trotz Weihnachtszeit nicht ganz so süß mag, kann auf nicht weniger leckere Vital-Kekse zurückgreifen. Die Zutaten sind zwar minimal teurer als die für die anderen Rezepte, aber dafür machen sie schneller satt.

Sie benötigen:

  • 250g Sonnenblumenkerne (auch hier gilt: größere Packungen sind häufig günstiger)
  • 100g Haferflocken
  • 25g Sesam
  • 125g Zucker
  • 2 Eier
  • Rosinen nach Wunsch

So geht’s:

  1. Heizen Sie den Ofen auf ca. 180°C vor.
  2. Vermengen Sie zunächst die trockenen Zutaten, sprich Sonnenblumenkerne, Haferflocken, Sesam und Zucker, in einer Rührschüssel.
  3. Schlagen Sie die Eier in eine Schale und verquirlen Sie diese gut.
  4. Geben Sie die verquirlten Eier zu den anderen Zutaten und vermengen sie alles gut.
  5. Füllen Sie kleine Portionen der Masse mit Hilfe eines Löffels auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  6. Backen Sie die Kekse10-15 Minuten, bis sie braun werden. Jetzt nur noch abkühlen lassen und genießen.

Günstige Aufbewahrung von Plätzchen

Im Handel gibt es zur Weihnachtszeit unzählige Keksdosen zu kaufen. Diese sind jedoch ziemlich teuer – vor allem, wenn Sie nicht nur Ihre eigenen Kekse verwahren möchten, sondern auch noch welche verschenken wollen. Günstiger ist es, auf Zellglasbeutel zurückzugreifen. Während man für 5€ meist nur eine einzige Keksdose kaufen kann, erhält man für das gleiche Geld ca. 100 Zellglasbeutel und kann so deutlich mehr Plätzchen sicher und günstig verpacken. Dekorieren können Sie die Beutel mit Aufklebern, selbst gebastelten Etiketten oder Schleifen. Auch das ist leicht gemacht und kostet wenig Geld.

schreibt für Heimarbeit Online. Ihr könnt sie über Twitter oder Facebook erreichen.

Schlagwörter:

Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.