Erfolgreich Sein – Diese 17 Tipps sollten Sie kennen



tipps um erfolgreich zu sein

Warum gelingt manchen ein rasanter Aufstieg in der beruflichen Karriere, während andere jahrelang im gleichen Job weit unter ihrem Niveau herumkrebsen müssen? Warum scheint dem einen im Privatleben alles von der tollen Eigentumswohnung bis zur perfekten Partnerin zu gelingen, was er sich vornimmt, während der andere immer wieder scheitert?

Ganz einfach: Der Schlaue beherrscht eine Fülle von Psychotricks und Kniffs, die ihm den Weg ebnen. Dabei ist es gar nicht so schwer, sich diese Tricks selbst anzueignen. Hier stellen wir 17 der besten Tipps vor:

Gute Kleidung macht besseren ersten Eindruck

  1. Stilsicheres Auftreten: Eine alte Weisheit sagt: Es gibt keine zweite Chance einen guten ersten Eindruck zu machen. Achten Sie also stets darauf gut gekleidet zu sein und souverän aufzutreten. Wer dem neuen Abteilungsleiter mit einem Kaffeefleck auf der Bluse entgegentritt oder mit schmutzigen Rändern an den Fingernägeln vom gestrigen Basteln am Oldtimer, hat schon verloren.
  1. Üben Sie Körpersprache: Heute wird zwar unendlich viel geredet, doch das Wichtigste wird unbewusst noch immer über die Körpersprache kommuniziert. Informieren Sie sich mit Hilfe entsprechender Literatur oder eines Workshops darüber, wie Sie selbstsichere, souveräne Signale ausstrahlen und welche Signale der Unsicherheit Sie vermeiden sollten.
  1. Sichern Sie sich Sympathien: „Mir doch egal, was andere von mir denken“ ist ein schwerer Denkfehler. Sicher können Sie versuchen, allein durch Fachkompetenz zu überzeugen. Wer jedoch große Sympathien genießt, hat es viel leichter, andere um Hilfe und Unterstützung zu bitten. Freundschaftlich zugeneigte Menschen lassen sich auch leichter für die eigenen Interessen einspannen.
  1. Geben Sie sich bescheiden: So mancher verwechselt Souveränität mit Arroganz. Sie wirken weit sympathischer, wenn Sie kleine Fehler und Schwächen eingestehen und behalten dennoch Ihre Souveränität. Geben Sie beispielsweise eine Schwäche für Donuts zu oder entschuldigen Sie sich bei anreisenden Geschäftspartnern für das schlechte Wetter. Sie haben den Regen zwar nicht bestellt, doch es wirkt sympathisch.

nehmen sie sich zeit zum nachdenken

  1. Nehmen Sie sich Zeit zum Nachdenken! Selbst wenn der Arbeitsalltag stressig ist, sollten Sie sich täglich eine Viertelstunde Zeit zur Reflexion gönnen, zum Beispiel bei einem Spaziergang. Verarbeiten Sie den Tag gedanklich und überlegen Sie, was Sie anders oder besser machen könnten.
  1. Unternehmen Sie lange Spaziergänge. Neben der täglichen Selbstreflexion sollten Sie mehrmals pro Woche einen längeren Spaziergang unternehmen – die Bewegung tut nicht nur Ihrem Körper gut, sondern auch Ihrem Geist und setzt ungeahnte kreative Energien frei.
  1. Führen Sie Selbstgespräche! Kein Mensch versteht, was Ihnen im Kopf herumgeht? Dann reden Sie doch mit sich selbst! Selbstgespräche helfen dabei, die eigenen Gedanken besser zu artikulieren und Lösungen für Probleme zu finden – dies reduziert wiederum Stress.
  1. Schaffen Sie sich ein Netzwerk in der Firma. Wählen Sie einige vertrauenswürdige Personen, denen Sie kleine Geheimnisse anvertrauen. So werden auch diese Personen Ihnen gerne einiges „flüstern“ – und Sie sind immer gut informiert, zu Beispiel auch darüber, wenn ein wichtiger Posten frei wird oder Veränderungen in der Firma anstehen.
  1. Schaffen Sie sich ein Netzwerk außerhalb der Firma. Geschäftskontakte in anderen Firmen können sich als nützlich erweisen – zum Beispiel wenn in diesen Firmen ein besser bezahlter Posten frei wird. Oder wenn in Ihrer Firma Stellen gestrichen werden und Kontakte außerhalb Ihnen helfen, eine neue Stelle zu finden ehe die Kündigung auf dem Schreibtisch liegt.
  1. Verschicken Sie eine schwere Bewerbungsmappe. Ungelogen: Bei einem Experiment bewerteten Personaler Kandidaten als seriöser und qualifizierter, wenn ihre Unterlagen auf schwere Clipboards geheftet wurden.

erfolgreich sein

  1. Setzen Sie Ihr Gegenüber auf einen weichen Stuhl. Sie möchten bei einer Verhandlung etwas erreichen? Dann achten Sie darauf, dass der Gesprächspartner weich sitzt: Wer auf einem bequemen Stuhl sitzt, zeigt sich eher kompromissbereit als derjenige, der auf einem harten unbequemen Stuhl sitzt.
  1. Keine Scheu vor Körperkontakt: Eine sanfte Berührung an der Schulter oder auf dem Arm schafft Vertrauen und macht es schwerer, etwas abzulehnen. Egal ob es sich um einen Gefallen am Arbeitsplatz oder die Aufforderung zum Tanz handelt. Herren sollten jedoch Vorsicht walten lassen, wenn sie eine Dame berühren, denn so mancher tapsige Versuch wird schnell als ungewünschte Belästigung aufgefasst.
  1. Achten Sie auf warme Hände. Ein fester warmer Händedruck schafft Vertrauen und Zuneigung. Fühlt sich die Hand wie ein kalter schlapper Fisch an, sorgt dies eher für Ablehnung. Üben Sie notfalls mit Freunden einen Händedruck, der weder schlaff ist, noch die Hand des anderen zerdrückt.
  1. Halten Sie den Schreibtisch sauber. Kitschige Teddybärchen und Figürchen wirken ebenso befremdlich wie schief hängende Bilder und tote Pflanzen. Letztere signalisieren Schlampigkeit, erstere einen schlechten Geschmack. Übertreiben Sie also bei der privaten Ausgestaltung des Arbeitsplatzes nicht – ein Familienfoto und eine blühende Pflanze genügen.
  1. Pausen erfrischen den Geist. Sie müssen neuen Stoff lernen? Stundenlanges Büffeln ist dann kontraproduktiv, belegen mehrere Studien. Machen Sie lieber immer wieder kleine Pausen, in denen das Gehirn das Gelernte verarbeiten und dauerhaft speichern kann.
  1. Sprechen Sie ins rechte Ohr: Sie möchten jemanden um einen Gefallen bitten oder um guten Rat? Sprechen Sie ins rechte Ohr und Sie kommen weiter. Warum? Das rechte Ohr ist direkt mit der linken Gehirnhälfte verknüpft, die stärker auf positiv besetzte Emotionen reagiert.
  1. Tragen Sie hohe Absätze. Eine Untersuchung ergab, dass Männer, die größer als 1,82 Meter sind, sechs Prozent mehr Gehalt verdienen und dass 90 Prozent der CEOs in den USA überdurchschnittlich groß sind. Körpergröße wird unbewusst mit Durchsetzungskraft und Selbstbewusstsein verbunden. Frauen können mit High Heels locker fünf Zentimeter Größe hinzuschmuggeln, Männer immerhin noch Schuhe mit extradicker Sohle wählen.

schreibt regelmäßig für Heimarbeit Online.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.