Affiliate werden und Geld verdienen



als affiliate geld verdienen

Mit Affiliate Marketing lässt sich im Idealfall so viel verdienen wie mit einem durchschnittlichen Vollzeitjob. Bei den meisten reicht es immerhin zu einem netten Nebenverdienst. Die wichtigste Voraussetzung um als Affiliate Geld verdienen zu können, ist eine eigene gut gepflegte Website.

Was bedeutet Affiliate eigentlich?

Das englische Wort „Affiliate“ bedeutet so viel wie Partner. Ein Affiliate ist also jemand, der als (Werbe-)partner auftritt. Auf Deutsch könnte man Affiliate Marketing daher auch als Vertriebspartnerschaft bezeichnen.

Dies funktioniert dann so: Auf der eigenen Website wird mit Hilfe einer speziellen Software Werbung eingeblendet, die thematisch zur Website passt. Auf einem Blog für junge Eltern wird beispielsweise Werbung für Babysachen oder Spielzeug eingeblendet, auf den Seiten eines eifrigen Reisebloggers Werbung für Hotels, Pauschalreisen oder Flüge. Wenn nun ein Besucher der Website auf den Link der Werbung klickt und das Produkt tatsächlich kauft, erhält der Affiliate Partner eine Provision ausgezahlt.

Wie viel Geld kann ich mit Affiliate Marketing verdienen?

Wie gesagt, es ist theoretisch möglich, vierstellige Beträge im Monat zu verdienen. Dies kommt auf die Reichweite des eigenen Blogs oder der eigenen Website an und auch darauf, wie gezielt Marketing betrieben wird.

Online Geld verdienen

Wer beispielsweise seinen Blog für junge Eltern vornehmlich nutzt, um eigene Babyfotos zu zeigen und die eigenen Erfahrungen beim Füttern und Wickeln zu schildern, wird seine Besucher weniger dazu bewegen Werbung anzuklicken, als jemand, der zum Beispiel  nützliche Tipps zur Babyausstattung gibt (und andere dazu verführt, diese nun auch haben zu wollen) oder bestimmte Fachliteratur empfiehlt (die andere dann auch lesen wollen).

Je nach Produkt und Affiliate-Netzwerk können die Provisionen stark variieren. Im Schnitt liegen sie bei etwa 10 bis 25 Prozent. Das heißt, wenn jemand über den Affiliate Link zu einem Versandhändler für Babykleidung gelangt und dort für 50 Euro einkauft, liegt der Verdienst bei 5 bis 15 Euro.

Wie komme ich an Affiliate Programme?

Der Markt ist groß und unübersichtlich geworden und wer heute Affiliate oder Partnerprogramm bei Google als Suchbegriff eingibt, erhält hunderte Angebote. Die in Deutschland bekanntesten und langfristig etablierten Anbieter sind AffilinetSuperClixZanox und Tradedoubler, die regelmäßig in die Top Ten der besten Partnerprogramme gewählt werden. Diese Anbieter arbeiten mit den ganz großen Unternehmen zusammen und zeigen daher Werbung von Firmen wie Otto, Toys’r’Us oder Expedia.  Manche Internetriesen wie Amazon und eBay bieten auch eigene Affiliate-Programme an.

Ähnlich wie die klassischen Affiliate Programme funktionieren sogenannte Vergleichsrechner wie sie z.B. Tarifcheck24 oder Creative Concept anbieten. Wer zum Beispiel über aktuelle Themen schreibt, kann sich über die hohen Strompreise echauffieren und einen Anbieterwechsel vorschlagen. Dazu wird dann ein Vergleichsrechner eingebaut, mit dessen Hilfe die Leser den für sie günstigsten Anbieter ermitteln können. Fordern sie tatsächlich Informationsmaterial an, gibt es eine Provision.

Die Affiliate-Anbieter stellen gewöhnlich nach der Registrierung in ihrem Netzwerk einen Code zur Verfügung, der einfach nur in die eigene Website eingebettet werden muss. Programmierkenntnisse sind als nicht notwendig.

Und dann läuft es einfach?

Theoretisch schon. Praktisch gehört natürlich eine gut gepflegte Website mit vielen spannenden Artikeln dazu, denn nur wenn täglich hunderte oder tausende Leser zu Besuch kommen, besteht auch die Chance, dass diese auf die Werbelinks klicken und etwas kaufen. Und auch die Inhalte spielen eine große Rolle, denn letztendlich greifen Internetuser bei einem günstigen Buch oder einer DVD viel schneller zu als bei einer Reise auf die Malediven für 5000 Euro.

 schreibt regelmäßig für Heimarbeit Online.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.