Kann man mit dem Schreiben und Verkaufen von eBooks Geld verdienen?


Mit Schreibarbeiten Geld verdienen

Die Zeiten in denen angehende Autoren oft jahrelang Verlagshäuser abklappern mussten, bis jemand ihre Werke ernst nahm und als Buch druckte, sind vorbei. Heute kann jeder seine eigenen eBooks veröffentlichen – und damit Geld verdienen.

Das Verfassen von eBooks ist ideal für alle, die einen Nebenjob in Heimatarbeit suchen. Allerdings gibt es hier einige Spielregeln zu beachten.

Schreibarbeiten am Computer

Was ist ein eBook?

„eBook“ steht für „electronical book“, sprich, für ein elektronisches Buch. Dabei handelt es sich um ein Buch, das nicht mehr auf Papier gedruckt wird, sondern ganz einfach als Datei formatiert und zum Download angeboten wird. eBooks können auf speziellen eReadern gelesen werden, auf Tablets, am Computer und sogar auf dem Smartphone. Wie bei den gedruckten Büchern gibt es auch bei eBooks alle möglichen Genres vom Liebesroman bis zum Ratgeber.

ebook schreiben

Wie schreibe ich ein eBook?

Die bislang größte Hürde für angehende Autoren – einen Verleger zu finden- fällt beim eBook weg. Allerdings bedeutet dies noch lange nicht, dass sich das eigene Werk verkauft wie Harry Potter. Zunächst einmal muss sich der Autor überlegen, worüber er schreiben will. So mancher hat schon seit Jahren tolle Romane in der Schublade schlummern, die er nun als eBook in Eigenregie veröffentlichen will. Aber dazu sollten die eigenen Texte kritisch gesehen werden. Dass die beste Freundin das Buch „toll“ findet, ist nicht wirklich eine Qualifikation. Am besten wird das eigene Werk unterschiedlichen Leuten zum Lesen gegeben und um Feedback gebeten. Volkshochschulen bieten „Creative Writing“-Kurse an, in denen sich kreatives Schreiben lernen lässt und die Kursteilnehmer ihre Werke gegenseitig bewerten und Verbesserungsvorschläge machen.

Einfacher ist es meist, „Sachbücher“ herauszugeben, zum Beispiel Ratgeber zu bestimmten Themen oder eigene Erlebnisse. Hier ist es natürlich wichtig, dass Sie wirklich etwas zu erzählen haben. Sind Sie mit dem Motorrad von Berlin nach Bangkok gefahren oder drei Monate auf dem Inka-Trail in Peru gewandert, ist dies spannender und ergiebiger als eine Erzählung vom letzten Urlaub auf Rügen. Haben Sie vor zehn Jahren als „One Hit Wonder“ kurz Chartluft geschnuppert und Ihre 15 Minutes Fame genossen, ist das interessanter als Ihre bittere Abrechnung mit dem bösen Arbeitgeber und dem Kapitalismus als solchem, nachdem Sie Ihren Job verloren haben.

Halten Sie sich für einen Experten auf einem Fachgebiet, seien Sie selbstkritisch: Sind Sie wirklich ein Experte auf dem Gebiet der italienischen Renaissance, oder haben Sie nur zweimal Urlaub in der Toskana gemacht und dabei Florenz und Siena besichtigt?

Online Geld verdienen

 

Wie verdiene ich Geld mit meinem eBook?

Gut, Sie haben Ihr eBook verfasst und wollen es nun zu Geld machen. Am besten nehmen Sie als Einsteiger die Dienste eines Portals wie xinxii.de in Anspruch: Dort finden Sie Hilfe bei allem, was für den Erfolg als eBook-Autor wichtig ist: So muss Ihr Word-Dokument zunächst für eReader formatiert werden, damit es den Lesern korrekt angezeigt wird. Ein einfaches PDF ist da meist nicht genug.

Auf Wunsch kann Ihr Buch auch lektoriert werden, d.h. jemand liest es sorgfältig durch und überprüft es auf Grammatik- und Rechtschreibfehler, sowie auf schlechte Formulierungen, Wiederholungen und ähnliches. Dies hat zwar seinen Preis, lässt Ihr eBook jedoch am Ende auch wesentlich professioneller erscheinen.

Schließlich spielt auch das Marketing eine große Rolle. Auf Mundpropaganda können Sie nicht vertrauen. Portale wie xinxii.de und bod.de helfen Ihnen, Ihr eBook bei Amazon und anderen Anbietern unterzubringen und unterstützen Sie beim Marketing. Dazu sollten Sie weitere Kanäle wie Social Media nutzen können, um auf Ihr Werk aufmerksam zu machen. Wissen Sie nicht, wie und wo Sie Ihr eBook am besten vermarkten können, nehmen Sie die Dienste eines Vertrieblers in Anspruch, der Ihnen hilft. Allerdings werden Sie ihn dann auch an den Einnahmen beteiligen müssen.

leeres Portemonnaie, Geld verdienen

Apropos Einnahmen: Erwarten Sie keine Reichtümer von Ihren eBooks: Die meisten eBooks verkaufen sich im zwei- bis dreistelligen Bereich und das zu niedrigen Preisen. Wenn Sie für Ihr eBook die gleichen Preise verlangen wie renommierte Bestsellerautoren für ihr neues Werk, müssen Sie sich nicht wundern, wenn Leser lieber dem Bestsellerautor ihr Vertrauen schenken. Ein günstiger Preis für Ihr eBook senkt die Hemmschwelle, einem unbekannten Autor eine Chance zu geben.

 schreibt regelmäßig für Heimarbeit Online.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz
2 Kommentare
  • Anja

    05/12/2012 12:54

    • Lina

      07/04/2015 00:54

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.