Nebenjob Marktforschung



An Marktforschung teilnehmen

Nebenjobs in der Marktforschung sind nicht mit der eigentlichen Heimarbeit zu vergleichen, bei der man hauptsächlich innerhalb der eigenen vier Wände arbeitet.

Möchte man aktiv bei der Marktforschung arbeiten, hat man oft den Vorteil der freien Zeiteinteilung und einen guten Verdienst, der allerdings auftragsabhängig ist. Ein Nebenjob als Interviewer in der Marktforschung ist trotzdem – oder gerade deswegen –  eine interessante Alternative zu anderen Arbeiten.

Die typischen Marktforschungsinstitute führen große Studien durch, oft im Auftrag von großen Unternehmen oder auch der Regierung, um die Wünsche, Meinungen und Einstellungen der Bürger herauszufinden. Dazu werden stichprobenartige Umfragen, oft quer durch alle Schichten und Altersklassen, geführt, um ein repräsentatives Ergebnis zu bekommen.

Marktforschung

Welche Voraussetzungen braucht man als Interviewer?

Um als Interviewer für die Marktforschung tätig zu werden, sollte man als wahrscheinlich wichtigste Voraussetzung gerne mit Menschen umgehen. Dafür erforderlich ist eine gute Allgemeinbildung, ein gepflegtes Äußeres, Kontaktfreudigkeit und Redegewandtheit. Bei vielen Marktforschungsinstituten verpflichtet man sich, ein gewissen Anzahl Stunden pro Woche oder Monat als freier Mitarbeiter zu arbeiten. Der Umfang liegt meistens bei zehn Stunden pro Woche. Um auch örtlich flexibel zu sein, ist es vorteilhaft ein Auto zu besitzen, besonders dann, wenn man nicht in einer Großstadt wohnt.

Was macht man genau?

Interviewer erhalten mit jedem Auftrag bestimmte Vorgaben, nach denen sie Personen heraussuchen müssen. Zum einen können Adressen vom Marktforschungsinstitut herausgegeben werden, deren Anwohner kontaktiert und zu einem Interview eingeladen werden. Möglich ist außerdem, dass Teilnehmer nach bestimmten Vorgaben kontaktiert werden müssen: So kann es sein, dass nur Hundebesitzer oder nur junge Frauen zwischen 18 und 25 Jahren befragt werden dürfen. Als dritte Möglichkeit erhält der Interviewer eine Startadresse von der aus er jedes zweite oder dritte Haus kontaktiert, um eine Befragung durchzuführen.

Als Interviewer arbeiten

Häufig hat man für eine bestimmte Anzahl Interviews eine gewisse Zeitspanne zur Verfügung. Innerhalb dieser kann man frei die Termine legen und in seinem Nebenjob Marktforschung tätig sein.

Speziellere Bereiche der Marktforschung

Darüber hinaus gibt es spezielle Einsatzmöglichkeiten im Bereich der Marktforschung. Sogenannte „Mystery Shopper“ führen beispielsweise Testkäufe durch und geben im Nachhinein nach vorgegebenen Kriterien ihre Bewertung ab. Auch diese Tätigkeit eignet sich hervorragend als Nebenjob. Oft suchen Institute zudem Teilnehmer für Befragungen oder Produkttests, die dafür in Form von Sachleistungen oder auch finanziell entlohnt werden.

Was kann man verdienen?

Da die Auftragslage nicht immer gleich gut ist, kann es auch Zeiten geben, in denen keine Umfragen durchgeführt werden müssen. Bei bestimmten Vorgaben kann es außerdem schwierig sein, geeignete Teilnehmer zu finden. Zum Beispiel dann, wenn man als kinderloser Mitarbeiter mit einem ebensolchen Bekanntenkreis Interviews bei Familien mit Kindern führen soll. In solch einem Fall ist Kreativität und Engagement gefordert! Eine Lösung im konkreten Beispiel wäre es, mit Kindergärten oder Grundschulen in Kontakt zu treten und durch Erzieher und Lehrkräfte potentielle Umfragekandidaten ausfindig zu machen.

Geld, welches man bei der Marktforschung verdienen kann

Für jedes nach den Vorgaben des Marktforschungsinstitut durchgeführte Interview wird der Mitarbeiter bezahlt. Die Höhe der Bezahlung richtet sich dabei nach der zu erwartenden Dauer und Schwierigkeit des Interviews. Im Schnitt kommt man bei dieser Art Nebenjob auf einen Stundenlohn von etwa 20 Euro

Als Proband an einer klinischen Studie teilnehmen

Weitaus besser ist die Bezahlung als Teilnehmer einer medizinischen Studie, bei der man je nach Phase des zu testenden Medikamentes als Kranker aber auch als Gesunder teilnehmen kann. Da die Arzneimittel auf mögliche Wirkungen und Nebenwirkungen getestet werden, besteht allerdings auch immer ein gesundheitliches Risiko. Während einer solchen Studie wird man stationär in eine Klinik aufgenommen und bekommt dort das Medikament verabreicht. Eine ständige ärztliche Beobachtung soll Komplikationen verhindern. Die Bezahlung beziehungsweise Aufwandsentschädigung liegt bei medizinischen Studien bei bis zu 200 Euro täglich, je nach Medikament und Krankheit.

Fazit

Für die Entwicklung von Produkten sind die Tendenzen auf dem Markt ein wichtiger Indikator für Unternehmen. In Zeiten des industriellen Überangebots und der austauschbaren Funktionen von vergleichbaren Waren entscheiden oft nur Details über die Kaufentscheidung des Kunden. Wer mit seinen Produkten nicht im Trend liegt, kann meist nicht einmal mehr über den Preis die Akzeptanz für seine Waren herstellen.

Da die Unternehmen nicht mehr für den aktuellen Bedarf produzieren, sondern versuchen, mit Produktentwicklungen einen Vorsprung für die Zukunft zu erlangen, ist bezahlte Marktforschung immer wichtiger geworden. In Hinsicht auf die Kunden hat das Ganze hat nicht nur einen Mehrwert beim Kauf, sondern auch in der Entwicklungsphase. Denn auch die Verbrauchermeinung geht in die bezahlte Marktforschung ein.

Wer lieber am heimischen PC Teil der Marktentwicklung sein möchte, kann auch Online-Studien Geld verdienen.

schreibt regelmäßig für Heimarbeit Online.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.