Online Geld verdienen

Online Geld verdienen

Wer online Geld verdienen möchte, sieht sich einer nahezu unüberschaubaren Vielfalt an Möglichkeiten ausgesetzt. Da es so wenig neutrale Informationen zum Thema online Geld verdienen gibt, ist es für einen Einsteiger ohne Erfahrung nicht leicht, die für ihn richtige Methode zu identifizieren.

Grundsätzlich ist immer dann Vorsicht geboten, wenn etwas zu schön klingt, um wahr zu sein. Denn in den meisten Fällen ist es dann auch genau das: zu schön, um wahr zu sein. Mit wenig Aufwand auf die Schnelle viel Geld online verdienen? Das ist leider – entgegen aller Versprechungen – kaum möglich. Allerdings gibt es dennoch seriöse Möglichkeiten, online Geld zu verdienen.

Besonders für junge Mütter, Studenten und Schüler ist diese Art des kleinen Nebenverdienstes vorteilhaft. Während junge Mütter neben der Betreuung der Kinder nur ein paar Stunden am Tag für eine Erwerbstätigkeit frei machen können, sind Studenten und Schüler darauf angewiesen, am Wochenende mit kleinen Jobs etwas Geld zu verdienen. Beides ist durch das Ausfüllen von Online-Umfragen möglich.

An Umfragen teilnehmen

Marktforschung ist ein Top-Thema im Internet und Interessenten werden ständig gesucht. Eine Befragung dauert durchschnittlich 10 bis 30 Minuten und ergibt meist einen Verdienst um die zwei Euro. Man kann selbst entscheiden, wie viel man arbeitet – je mehr Einladungen zu Umfragen man annimmt, desto mehr bekommt man letztendlich auch ausgezahlt.

Generell wird man bei dieser Form der Heimarbeit nur für seine eigene Meinung zu einem Thema bezahlt. Dabei kann es sich um viele verschiedene Bereiche handeln, zu denen Unternehmen Ihre Meinung erfragen wollen. So kann eine Umfrage zum Thema Urlaub, Freizeit, Autos oder Markenprodukten ebenso eine Aufgabe sein wie Ihre Einschätzungen zu Politik, Wirtschaft, TV – Serien und Mode.

Viele Portale bieten zusätzlich zum verdienten Geld auch an, Ihre Teilnahme an Umfragen mit Gutscheinen oder anderen Prämien zu vergüten. Welche Art von Entlohnung Ihnen am meisten liegt, sollten Sie vor der Anmeldung bei einem Portal beachten.

An Umfragen teilnehmen

Viel hilft viel

Wer gerne etwas mehr will, aber den Aufwand dabei gering halten möchte, meldet sich am besten bei mehreren Umfrageportalen an. So stellt man sicher, dass man pro Tag durchschnittlich wenigstens einen entsprechenden Fragebogen ausfüllen und dafür zwischen Einnahmen von 1 bis 15 Euro erwarten kann. Je mehr Portale man besetzt, desto größer sind die Verdienstchancen. Denn nicht jeder passt in die Zielgruppenprofile der jeweiligen Umfrage und nur die wenigsten Anbieter haben auch jeden Tag eine Umfrage zu bieten.

Seriöse Anbieter finden

Ein großes Problem hinter der Idee, mit dem Internet Geld verdienen zu wollen, ist die Tatsache, dass viele Anbieter existieren, die mit sehr hohen Verdienstmöglichkeiten locken und dabei nur darauf aus sind, den Kunden abhängig zu machen oder dessen Kapital zu vereinnahmen. Eine konkrete Vorsichtsmaßnahme kann hier generell nicht getroffen werden. Dennoch kann man sagen, dass Internetseiten, die mit einem enormen Verdienst unter „kurzem Zeitaufwand“ und Vorkasse locken, besser gemieden werden sollten.

Erfahrungsberichte sind die authentischste Form der Information. Hier berichten Betroffene, was sie selbst erlebt haben und wovon sie anderen abraten würden. Natürlich sind sie dadurch auch durch individuelle Erfahrungen gefärbt. Wenn man aber mehrere Erfahrungsberichte übereinander legt, ergibt sich doch schnell ein eindeutiges Bild.

MySurvey, Toluna, Meinungsstudie, Meinungswelt oder Ipsos sind bekannte und große Portale, bei denen durch die eigene Meinung gutes Geld verdient werden kann.


Fazit:

Der große Vorteil von Onlinearbeit ist, dass man so lange arbeiten kann wie man möchte. Man ist sozusagen sein eigener Chef und muss sich die Arbeit selbst organisieren. Neben dem Ausfüllen von Fragebögen gibt es aber auch andere Wege, Geld im Internet zu verdienen.

schreibt regelmäßig für Heimarbeit Online.

Diesen Artikel teilen
5 Kommentare
  • Claudia

    21/09/2010 14:51

  • Alexander

    01/04/2010 17:59

  • Moritz Obst

    12/02/2010 7:39

  • Stefan Ebersold

    07/02/2010 19:58

  • Jens

    07/02/2010 11:37

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>