Online Schreibarbeiten


Schreiben von zu Hause aus

Im Bereich Heimarbeit gehören Online Schreibarbeiten zu den beliebtesten Jobs überhaupt. Die Arbeit lässt sich bequem am PC oder Laptop und zu jeder Stunde erledigen: Hausfrauen schreiben, wenn die Kinder in der Schule sind, junge Mütter wenn das Baby schläft und Studenten am vorlesungsfreien Tag in der Woche.

Online Schreibarbeiten gibt es in vielen Bereich zu erledigen: Für Blogger, denen die Arbeit über den Kopf wächst, für SEO-Agenturen und für große Firmen, die ihre Websites mit Texten füttern müssen.

Schreibarbeiten am Computer

Wer kann Texte für das Internet schreiben?

Im Grunde jeder, der über eine perfekte Rechtschreibung und Grammatik verfügt. Ein Germanistik-Studium oder eine journalistische Ausbildung sind zumeist nicht notwendig. Die natürliche Begabung fürs flotte Formulieren und Fachwissen in bestimmten Bereichen ist im Internet wichtiger als fundierte Kenntnisse über Goethes gesammelte Werke. Im Idealfall lässt sich das Hobby zum Beruf machen: So haben leidenschaftliche Fernsehgucker die Seite serienjunkies.de gegründet und können heute hauptberuflich davon leben. Auch Filmfans oder Musikliebhaber können sich  mit ihrem Fachwissen etwas dazu verdienen. Hier ist es natürlich ideal, eine eigene seltene Nische zu haben, sei es das japanische Autorenkino der 50er Jahre oder die Musikszene in Mittelamerika.

Wer keine Fachkenntnisse mitbringt, sollte sich am besten auf SEO-Texte verlegen: Hier geben Agenturen bestimmte Themen und Keywords vor, zu denen Texte verfasst werden müssen. Diese sind meist nicht sehr anspruchsvoll. So geht es Onlineshops vor allem darum, dass ihre Produkte gefunden werden und die Seiten entsprechend Keyword-optimiert geschrieben werden. Hier ist vom Texter vor allem Kreativität gefragt, wenn es darum geht das Keyword „schwarze Stehlampe“ 6-7 Mal „natürlich“ in einem 300-Worte-Text unterzubringen.

Online Geld verdienen

Wie sehen die Verdienste für Online Schreibarbeiten aus?

Natürlich können einfache Texter kein Vermögen mit ihrer Arbeit verdienen. SEO-Agenturen und Blogger zahlen häufig nur 1 Cent pro Wort oder sogar noch weniger. Hier macht es schließlich die Masse: 50 SEO-Texte à 300 Wörter ergeben bei 1 Cent pro Wort noch immer 150 Euro, ohne dass dafür Fachwissen oder eine Ausbildung vorausgesetzt wird.

Wirklich begabte Schreiber können jedoch bei seriösen SEO-Agenturen noch viel mehr verdienen, denn viele Firmen zahlen gut für hervorragende Texte.

Wo finde ich einen online Schreibjob?

Wo finde ich Online Schreibarbeiten?

Für Einsteiger empfehlen sich Portale wie textbroker.de und content.de, bei denen sich jeder bewerben kann. Die Probetexte werden von Mitarbeitern geprüft und bewertet. Je höher die eigenen Texte bewertet wurden, umso besser ist die Einstufung des Texters. Und höher eingestufte Texter erhalten nicht nur mehr Angebote, sondern auch eine bessere Bezahlung. Der Vorteil dieser Portale ist, dass der Texter die Akquise nicht selbst übernehmen muss: Er bekommt verschiedene Schreibaufgaben angezeigt, die zu seinem Profil passen, und kann diese übernehmen. Gute Texter werden mit etwa 1,2 Cent pro Wort belohnt, so dass sich bei entsprechendem Fleiß jeden Monat 500-1000 Euro dazu verdienen lassen.

Auf Seiten wie texterjobboerse.de oder dem Forum von Abakus suchen Webmaster und Blogbetreiber nach Textern. Hier muss der Texter selbst aktiv werden und sich mit Textbeispielen bewerben. Der Vorteil: Mit guten Beispieltexten, Fachwissen und Verhandlungsgeschick lässt sich hier oft ein höherer Grundbetrag von 1,5 bis 3,0 Cent pro Wort herausschlagen.

am computer arbeiten

Kann ich meine eigenen Texte verkaufen?

Theoretisch schon – wenn Sie einen Käufer finden. Manche Portale wie suite101.de oder pagewizz.com bieten die Möglichkeit an, eigene Texte kostenlos zu veröffentlichen und über die Werbung auf den Seiten Geld zu verdienen. Allerdings ist dies recht aufwändig, so müssen Autoren ein AdSense-Konto bei Google anlegen um an den Werbeeinnahmen beteiligt zu werden und/oder am Partnerprogramm von Amazon teilnehmen. Und ob wirklich jemand die Links anklickt oder gar Einkäufe tätigt, ist fraglich.

Komplette Texte verkaufen ist noch schwieriger, denn das Angebot übersteigt die Nachfrage deutlich. Dies funktioniert nur bei echter Sachkenntnis zu bestimmten Themen. Wichtig: Wer einen Text einmal als „Unique Content“ verkauft hat, darf ihn nicht ein zweites Mal verkaufen!

Ein noch recht neues Feld ist das eigene eBook. Darauf gehen wir jedoch in einem eigenen Artikel gesondert ein.

 schreibt regelmäßig für Heimarbeit Online.

Bildquelle: 1


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.