Minijob Haushaltshilfe



Mini Jobs

Haushaltshilfen gibt es bereits seit den frühen Jahrhunderten der menschlichen Zeitgeschichte. Daher kann man sagen, dass der Minijob als Haushaltshilfe einer der klassischsten Tätigkeiten der Welt ist.

Sicher stand die Möglichkeit, sich eine Haushaltshilfe leisten zu können, viele Jahrhunderte lang ausschließlich den Reichen zur Verfügung, doch heut zu Tage gönnen sich immer mehr Menschen den Luxus einer helfenden Hand, die sie zumindest für wenige Stunden im Monat bei der Hausarbeit unterstützt.

Haushaltshilfe

Arbeitsbereiche der Haushaltshilfe

Unter einer Haushaltshilfe sind zahlreiche Möglichkeiten des Einsatzes zu verstehen. In den meisten Fällen wird eine solche Haushaltshilfe als Reinigungskraft eingestellt. Das heißt, dass entweder die täglich anfallenden Arbeiten wie Staubsaugen und Boden wischen übernommen werden oder aber auch lediglich die seltener anfallenden Dinge wie das Reinigen der Fenster oder eine Grundreinigung übernommen werden.

Des Weiteren kann mit einer Haushaltshilfe vereinbart werden, dass diese einkaufen geht, vielleicht auch die Wäsche wäscht und bügelt und auch das Kochen kann unter Umständen in die Zuständigkeit einer Haushaltshilfe fallen.

Viele Leute sind froh, eine Haushaltskraft zu bekommen und verlangen auch keine überdurchschnittlichen Leistungen oder Referenzen. Was zählt ist die Vertrauenswürdigkeit der Person, die man in sein eigenes Heim lässt und dass die Arbeit zufriedenstellend ausgeführt wird.

Arbeitszeiten einer Haushaltshilfe

Den meisten Menschen, die sich eine Haushaltshilfe leisten, ist es wichtig, dass sie dieser Hilfe vertrauen können. Die ersten Termine werden daher sicher so vereinbart, dass die Haushaltshilfe dann einspringt, wenn auch einer der Hausherren die Arbeit überprüfen kann.

Dazu gehört neben der Arbeit an sich auch das pflegliche Umgehen mit den Einrichtungsgegenständen, eventuell auch mit im Haus lebenden Haustieren und vor allem aber auch die Zuverlässigkeit, dass keine Gegenstände mutwillig zerstört oder sogar entwendet werden.

Haben sich Haushaltshilfe und Auftraggeber geeinigt, dass das Arbeitsverhältnis von Dauer sein soll, so wird in der Regel ein fester Termin vereinbart, zu welchem die Haushaltshilfe fortan kommt und in welchen Zeitraum sie welche Arbeiten verrichten sollte. Die Vereinbarung dieses Termins findet in Zustimmung beider Seiten statt.

Voraussetzungen für den Minijob

Putzen und Einkaufen kann jeder, Kochen kann man lernen. Doch gibt es auch immer wieder neue Tricks und Tipps, die einem die gängigsten Abläufe doch noch vereinfachen können. Denn wer als Haushaltshilfe sein Geld verdienen möchte, sollte diese Tätigkeit nicht als Belastung empfinden. Der Auftraggeber sollte das Gefühl haben, dass sein Heim bei der Haushaltshilfe in guten Händen ist.

Angebote für einen Minijob als Haushaltshilfe

Optionen bieten sich zahlreich. Neben den lokalen Anzeigenblättern und Schwarzen Brettern in Einkaufsmärkten eignen sich bei dieser Tätigkeit besonders noch Empfehlungen. Aber auch Internetportale wie nebenjob.de oder machdudas.de können bei der Suche nach einer Tätigkeit als Haushaltshilfe durchaus positiv sein.

Geld verdienen

Verdienst als Haushaltshilfe

Der durchschnittliche Lohn einer Haushaltshilfe beträgt etwa 5 bis 8 Euro pro Stunde. Dieser kann aber auch noch weiter nach oben korrigiert werden und ansteigen, wenn der Auftraggeber sehr zufrieden mit der Art der Unterstützung ist. Dabei kommt es zwar in erster Linie aber nicht ausschließlich auf die Qualität der Arbeit an.

Auch Freundlichkeit und ein positives Gefühl tragen zu einer Gehaltserhöhung bei. Einer vertrauenswürdigen Person wird gern mehr gezahlt, denn immerhin geht es ja auch für den Auftraggeber um die Wahrung seiner Privatsphäre oder das Ansehen seines Geschäfts. Hier erreicht man mit einem seriösen Auftreten immer ein besseres Entgelt.

Fazit

Die Haushaltshilfe ist der Klassiker unter den Nebenjobs. Denn in diesem Bereich gibt es eine scheinbar unendliche Zahl an Angeboten. Zudem leisten sich immer mehr Leute eine Haushaltshilfe, um sich selber von der Hausarbeit zu entlasten. Sofern man nicht als Reinigungskraft von Firmen eingesetzt wird, bietet die Tätigkeit sogar relativ angenehme Bedingungen beim Geld verdienen.

 schreibt regelmäßig für Heimarbeit Online.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz
Ein Kommentar
  • pedro

    06/03/2013 08:54

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.