Nachhilfe geben und Geld verdienen



online Geld verdienen

Laut Statistik nutzen ungefähr 75 Prozent der Schüler zumindest einmal während ihrer gesamten Schullaufbahn die Hilfe eines Nachhilfelehrers. Schüler sind auf die Vertiefung ihres Wissens außerhalb der Schule angewiesen; die Mehrheit benötigt dazu sogar professionelle Hilfe.

Was Eltern, größere Geschwister oder eine Lerngemeinschaft nicht mehr leisten können, ist dann die Aufgabe eines Nachhilfelehrers. Durch diese Tätigkeit können nicht nur Lehrer, sondern auch fachlich kompetente Schüler oder Studenten nebenher etwas Geld verdienen.

Nachhilfelehrer

Dabei geht es weniger um das Vertiefen des erworbenen Wissens, als vielmehr darum, das Defizit aus dem Schulunterricht auszugleichen. Oft hilft ein anderer Erklärungsansatz. Nachhilfe geben ist also nicht nur eine Wissens-, sondern auch eine Vermittlungsfrage. Wer Nachhilfe geben will, muss beides beherrschen.

Wer ist als Nachhilfelehrer geeignet?

Es muss nicht immer eine sehr viel ältere Person sein, welche die Aufgabe als Nachhilfelehrer übernimmt. Auch Schüler oder Studenten kommen dafür in Frage. Allerdings ist ein genügend großer Altersunterschied zwischen Schüler und Nachhilfelehrer immer hilfreich. Selbstverständlich muss der Bewerber sein Fach beherrschen.

Selbstverständlich sollten Nachhilfelehrer über ausreichend Kenntnisse in dem Fach verfügen, das sie unterrichten möchten und nur die Schulfächer anbieten, die ihnen selbst liegen und die ihnen auch Spaß bereiten. Aber auch Personen, die über besondere Fachqualifikationen verfügen, wie zum Beispiel Muttersprachler einer in Schulen angebotenen Fremdsprache, eignen sich gut für diesen Nebenjob.

Nachhilfe in Heimarbeit

Allerdings hängen die vorausgesetzten Kenntnisse auch von der Zielgruppe des Nachhilfeunterrichtes ab. Möchten die Nachhilfelehrer lediglich Grundschüler unterrichten, liegen die fachlichen Kompetenzen selbstverständlich nicht so hoch, wie es bei einem Abiturienten der Fall wäre. Dennoch sollten die Interessenten die gestellte Aufgabe stets ernst nehmen und gegebenenfalls ihre Lehrmethode und ihr Wissen an die Veränderungen in der Schule anpassen.

Zusätzlich sollten die Nachhilfelehrer ein hohes Maß an Geduld und auch die Fähigkeit das vorhandene Wissen den Schülern zu vermitteln mitbringen. Aber auch Einfühlungsvermögen und Motivation sollte bei dieser Tätigkeit vorhanden sein, denn nicht immer werden die Nachhilfeschüler mit großer Freude an diesen Unterricht herantreten.

Möchte innerhalb von Nachhilfezirkeln und Schülerhilfen tätig werden, sind die Anforderungen natürlich um einiges höher und die Qualifikationen in den einzelnen Fächern müssen nachgewiesen werden können.

Die Verdienstmöglichkeiten als Nachhilfelehrer

In der Regel reichen die Sätze für eine Dreiviertelstunde von acht bis fünfzehn Euro. Eine Rolle spielt auch die Klassenstufe. Nachhilfe geben für das Grundschul-Niveau ist natürlich einfacher als für die Abiturstufe. Erfolgt der Unterricht im elterlichen Heim des Schülers, kann eine Anfahrtspauschale erhoben werden. Wird die Nachhilfe in den Räumen eines Bildungsträgers gegeben, entfällt diese natürlich. Arbeiten die Nachhilfelehrer im Auftrag des Bildungsträgers, ist ihre Vergütung vergleichsweise geringer, als wenn sie eine freie Vereinbarung mit den Eltern treffen.

Nachhilfe Geben

So wird man auf der Jobsuche fündig!

Im Wesentlichen gibt es zwei Arten der Job-Vermittlung: Der direkte Kontakt zwischen Eltern und Lehrer durch eine Anzeige, einen Aushang an den so genannten Schwarzen Brettern an öffentlichen Treffpunkten oder Jobbörsen, oder der Einsatz eines Nachhilfelehrers durch einen Verein oder einen Bildungsträger, deren Aufgabe die schulische Hilfe ist. In jedem Fall muss derjenige, der sich selbst als Nachhilfe bewerben möchte, aktiv werden und die genannten Möglichkeiten auch abarbeiten. Oft hilft schon das Gespräch unter Freunden und Bekannten, denn rein statistisch gesehen müsste jeder zweite mit dem Problem zu tun haben. Die persönliche Empfehlung ist der beste Weg.

In welchem Bereich sind die Chancen am größten?

Rechtschreibung und Mathematik sind die absoluten Spitzenreiter im Nachhilfeunterricht. Sehr gefragt sind auch Prüfungsvorbereitungen, die den Schüler gezielt auf Prüfungstermine vorbereiten sollen. Hoch im Kurs stehen auch Sprachen, besonders auch für das Fach Latein. Hier werden nicht nur Nachhilfen gesucht, sondern auch Lehrer, die einen schnelleren Fortschritt bewerkstelligen können. Die Naturwissenschaften bilden einen großen Pool, den manche Personen sogar in einem abdecken können. Am geringsten fällt die Nachhilfe in den musischen Fächern aus.

 schreibt regelmäßig für Heimarbeit Online.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz
11 Kommentare
  • Kevser yildiz

    12/10/2015 19:23

  • Alexa Diener

    03/09/2015 01:51

  • Markus Hoffmann

    22/08/2015 18:44

  • Lissi

    14/06/2015 22:13

  • Fabienne

    26/05/2015 11:34

  • Jasmin Jörke

    25/04/2015 20:17

  • Qendresa

    12/03/2015 09:16

  • lara

    09/03/2015 19:50

  • Angelo Lauria

    22/02/2015 20:50

  • Precious Alpha Bediako

    13/02/2015 19:17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.