Nebenjob Kinderbetreuung


Arten der Heimarbeit mit Kindern

Die Kinderbetreuung durch eine vertrauenswürdige Person ist für Eltern eine wichtige Angelegenheit. Denn natürlich braucht man beim ständigen Umgang mit Kindern auch einmal eine Entlastung oder etwas Freizeit bei einem Theaterbesuch oder einem geselligen Abend mit Freunden. Aber es müssen nicht einmal die Freizeitbedürfnisse sein. In vielen Fällen ist auch eine Betreuung am Nachmittag notwendig und sinnvoll, wenn die Eltern erst spät von der Arbeit kommen. Der Nebenjob Kinderbetreuung ist deswegen relativ weit verbreitet.

Vorraussetzungen für einen Nebenjob in der Kinderbetreuung

Das Wichtigste für die Eltern ist natürlich, dass der Babysitter gut mit ihren Kindern umgeht, sich konstruktiv verhält und vertrauenswürdig ist. Schließlich sollen die Kinder Kontakt mit einem sympathischen Menschen haben, der auch den Zugang zu der Wohnung nicht missbraucht. Qualifizieren muss sich der Babysitter nur durch seine Art und Weise im Umgang mit den Kindern. Dafür braucht man kein Diplom oder eine spezielle Ausbildung. Allerdings sollte der Babysitter auf wesentliche Fragen auch gute Antworten geben können.

Wie jede Haushaltshilfe muss der Babysitter der zuständigen Unfallversicherung gemeldet werden. Der Babysitter selbst sollte eine erweiterte Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben, da er seine Tätigkeit im Auftrag und gegen Entgelt durchführt.

Anforderungen eines Nebenjob Kinderbetreuung

Das Babysitten im engeren Sinne der Wortbedeutung bezeichnet die Betreuung von Säuglingen oder noch sehr kleinen Kindern. Der Babysitter muss unbedingt Erfahrung im Umgang mit den Kleinen haben, denn sie können ihre Befindlichkeit natürlich noch nicht ausdrücken. Der Babysitter aber muss erkennen, was seinen Schützling quält oder welche Bedürfnisse er hat. Das Windeln wechseln, Flasche geben und Beruhigen muss der Babysitter einfach sicher beherrschen. Im Nebenjob Kinderbetreuung muss man auch Mahlzeiten zubereiten, Kinder baden und ins Bett bringen. Größere Kinder stellen wiederum andere Anforderungen. Sie müssen beschäftigt und zu sinnvoller Freizeitbetätigung animiert werden. Dazu sind die Hausaufgaben zu beaufsichtigen oder gemeinsame Verrichtungen im Haushalt vorzunehmen.

Nebenjob Kinderbetreuung – Vertrauen und Erziehung

Vor dem ersten Einsatz lernt der Babysitter seine Schützlinge schon einmal kennen, um Vertrauen zu schaffen und eine Beziehung aufzubauen. Die Eltern geben die Regeln für die Erziehung vor, die selbstverständlich auch der Babysitter einhalten muss. Widersprüche müssen vermieden werden, auch in dem, was erlaubt ist und was nicht. Der Babysitter ist die Vertretung der Eltern.

Nebenjob Kinderbetreuung als Variante der Selbstständigkeit

Wer sich mit dem Nebenjob Kinderbetreuung selbstständig machen will, muss bedenken, dass die üblichen Stundensätze für Babysitting zwischen fünf und acht Euro liegen. Dafür können an den Wochenenden Zuschläge genommen werden. Aber selbst wer 30 Tage im Monat den Nebenjob Kinderbetreuung ausübt, wird kaum über einen Verdienst von 2.000 Euro hinauskommen. Auf der anderen Seite kann der Kontakt mit Familien und Kindern über Jahre eine erfüllende Aufgabe sein.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz
Ein Kommentar
  • Damia Bui

    28/03/2015 09:24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.