Was ist Mystery Shopping?



Wie versichert man sich als Digitaler Nomade

Wer gerne Shoppen geht und sich für die private Shopping-Leidenschaft etwas Geld nebenbei verdienen will, ist für einen Job als Testkäufer oder Mystery Shopper bestens geeignet.

„Mystery Shopping“ klingt geheimnisvoll und aufregend – tatsächlich sind Mystery Shopper gewissermaßen Spione, die in geheimer Mission in Kaufhäusern und Boutiquen unterwegs sind.

Mann mit Schild vorm Gesicht

Was macht der Mystery Shopper?

Mystery Shopping hat sich in den letzten Jahren stark ausgebreitet – nicht zuletzt auch dank der ständigen Medienberichte um die angebliche Servicewüste Deutschland. Die freiberuflich tätigen Mystery Shopper werden auf Deutsch auch oft ganz einfach als Testkäufer bezeichnet. Sie erhalten von ihrem Auftraggeber (zumeist Agenturen) in regelmäßigen Abständen bestimmte Aufträge: So sollen sie sich in einer Drogerie ausführlich zu Kosmetikprodukten beraten lassen und dabei heimlich die Kompetenz und Freundlichkeit der Verkäuferin testen.

Mystery Shopper treten nicht nur in Ladengeschäften persönlich auf, sondern übernehmen auch Telefonanrufe bei großen Firmen um deren Callcenter und Kundendienste auf ihre Freundlichkeit und Kompetenz zu überprüfen.

Besonders spannend sind Aufträge zum Ladendiebstahl: Dabei geht es darum, unauffällig eine Kleinigkeit aus dem Geschäft zu entwenden, zum Beispiel eine Packung Kaugummi, ein Stück Seife oder ein T-Shirt. Wer dabei erwischt wird, braucht natürlich keine Strafe zu befürchten, denn schließlich ging es dem Auftraggeber (also meistens der jeweiligen Drogerie- oder Einzelhandelskette) darum zu testen, ob das Personal in Sachen Ladendiebstahl aufmerksam ist. Wer nicht erwischt wird, muss das „Diebesgut“ natürlich zurückgeben, wenn das Personal später auf seine Unachtsamkeit hingewiesen wird.

Mit Mystery Shopping Geld verdienen

Wie finde ich Aufträge als Mystery Shopper?

Einen Nebenjob als Mystery Shopper oder Testkäufer gibt es in der Regel bei speziellen Agenturen, die wiederum mit Kaufhäusern, Einzelhändlern und Ketten zusammenarbeiten. Dies sind zumeist Marktforschungsinstitute und Marketing-Agenturen, die Unternehme bei allen Aspekten der Dienstleistungsverbesserung beraten. Sie inserieren zumeist auf Portalen im Internet, z.B. bei mafojobs.de oder auf allgemeinen Jobportalen wie gigajobs.de.

Am besten ist es, Eigeninitiative zu zeigen und selbst im Internet auf die Suche nach Marktforschungsinstituten zu gehen – viele inserieren nicht auf Portalen, haben aber auf den eigenen Websites Jobs ausgeschrieben, zum Beispiel i-m-k.de oder gkl.de.  Und selbst wenn keine Jobs ausgeschrieben sind, lohnt es sich immer, direkt per E-Mail oder Telefon nachzufragen.

VorsichtAber Vorsicht: Auch im Bereich Mystery Shopping tummeln sich schwarze Schafe im Internet. So sollte auch bei Jobinseraten auf großen Portalen zunächst ein Blick auf die Website der Agentur geworfen werden um deren Seriosität zu prüfen. Gibt es keine Website und nur eine dubiose E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, ist schon Vorsicht angesagt. Auf keinen Fall sollten irgendwelche Info- oder Schulungsmaterialen per Vorkasse bestellt und bezahlt werden.

Was kann ich als Mystery Shopper verdienen?

Da es sich um eine freiberufliche Nebentätigkeit handelt, sind die Verdienste natürlich nicht besonders groß. Die Entlohnung erfolgt zumeist pro Auftrag oder in manchen Fällen auch pro Stunde. Der Stundenlohn liegt dann bei etwa 8-10 Euro für ungeschulte Anfänger. Erfahrene Mystery Shopper können auch mehr verdienen. Wer von einer Agentur angenommen wird, sollte zudem auch klären, welche Kosten die Agentur übernimmt, z.B. Anreisekosten beim Mystery Shopping in Ladengeschäften außerhalb des eigenen Wohnortes oder Telefonkosten, wenn der Kundendienst bestimmter Unternehmen telefonisch geprüft werden soll.

 schreibt regelmäßig für Heimarbeit Online.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.