Im Ausland arbeiten: In 11 Schritten vom Traum zur Realisierung



Im Ausland Berufserfahrung zu sammeln ist für viele Menschen ein Traum, schließlich lernt man dabei eine fremde Kultur kennen, kann Sprachkenntnisse erwerben und lernt neue Leute kennen. Zurück im Heimatland wird man mit zusätzlicher Auslandserfahrung außerdem ein deutlich attraktiverer Bewerber, besonders in Branchen, die sehr international ausgerichtet sind. Natürlich gibt es Firmen, die sich auf die Vermittlung von Praktika und Arbeitsplätzen im Ausland spezialisiert haben und Ihnen unter die Arme greifen können, allerdings gibt es auch viele alternative, manchmal günstigere Wege den Sprung ins Ausland zu schaffen – wir zeigen Ihnen wie!
Arbeiten im Ausland

So machen Sie Ihren Lebenslauf fit für die Bewerbung im Ausland

Ein detaillierter, übersichtlicher und professioneller Lebenslauf ist natürlich überall auf der Welt wichtig, allerdings gibt es einige Eigenheiten, die im angelsächsischen Bereich üblich sind. Beispielsweise beginnt man den Lebenslauf nach der Überschrift mit Namen und Kontaktdaten mit einem kurzen einleitenden Paragraphen, der die Qualifikationen und Jobvorstellungen zusammenfasst. Möchten Sie sich in unterschiedlichen Branchen bewerben, dann sollten Sie am besten unterschiedliche Versionen Ihres Lebenslaufes erstellen. Informieren Sie sich am besten im Netz über die Konventionen Ihres Ziellandes und nehmen Sie sich unbedingt ausreichend Zeit um sich selbst ins rechte Licht zu rücken.

Auch ein ansprechendes Layout und eine sorgsame Übersetzung sind für Ihren internationalen Lebenslauf natürlich besonders wichtig. Sie finden im Internet sehr gute Vorlagen, die Sie relativ schnell und einfach umsetzen können. Sind Sie bei Ihrer englischsprachigen Übersetzung nicht hundertprozentig sicher, dann sollten Sie sich am besten Hilfe von einem Muttersprachler holen. Auf Plattformen wie eLance.com oder Fivver.com können Sie Ihren Auftrag für sehr kleines Geld von einem Freelancer bearbeiten lassen. Sehen Sie dies am besten als sinnvolle Investition in Ihre Jobsuche – gute Englischkenntnisse werden nämlich für die allermeisten Jobs als Grundvoraussetzung angesehen.
Im Ausland arbeiten

Die internationale Jobsuche im Netz

Bei den unbegrenzten Möglichkeiten, die das Internet bietet, fühlen sich viele Menschen schnell überwältigt. Gehen Sie am besten strategisch vor und nehmen Sie sich im ersten Schritt viel Zeit die Bereiche, Länder und Branchen einzugrenzen, in denen Sie am liebsten arbeiten möchten. Sie finden über die Blog-Suche von Google unzählige Erfahrungsberichte von Menschen, die die unterschiedlichsten Teile der Welt bereits kennengelernt haben, so dass Sie sich bequem von zu Hause aus einen ersten Eindruck verschaffen können. Außerdem können Sie auch nach Tipps für den Einstieg in bestimmte Branchen suchen und sich über die Lebenshaltungskosten, die steuerlichen Bedingungen und die Versicherungsmöglichkeiten in Ihrem Wunschland informieren.

Haben Sie ein genaueres Bild von Ihren Wünschen und Vorstellungen gezeichnet, dann können Sie sich auf die Jobsuche machen. Internationale Plattformen wie Monster.com sind ideal, um überall auf der Welt nach Stellenausschreibungen zu suchen und bieten Ihnen die Möglichkeit Benachrichtigungen für neue Jobs einzurichten. Auch Linkedin.com kann eine sehr gute Möglichkeit sein Ihr Netzwerk im Ausland zu erweitern und gezielt nach Ausschreibungen zu suchen. Viele Recruiter prüfen die LinkedIn-Profile von Bewerbern, Sie sollten sich also auch hier ein wenig Zeit nehmen, um sich richtig zu präsentieren.

Professionelle Unterstützung bei der Suche nach Ihrem Traumjob

Möchten Sie sich gern helfen lassen, dann finden Sie zahlreiche Agenturen, die sich auf die Vermittlung von Jobs im Ausland spezialisiert haben und Ihnen unter die Arme greifen können. Manche vermitteln vor allem Au Pair Jobs, während andere sich auf die Hotelbranche konzentrieren oder vorranging Praktika vermitteln. Sind Sie unsicher, welche Firma die Richtige für Sie ist, dann versuchen Sie am besten Erfahrungsberichte anderer Kunden zu finden und fragen Sie gezielt nach Erfolgsquoten und Garantien.

Der Preis, den Sie für die Vermittlung des Jobs und die Organisation Ihres Aufenthaltes zahlen, sollte natürlich in einem sinnvollen Verhältnis zu dem tatsächlichen Aufwand stehen. Überlegen Sie am besten genau, ob Sie den Sprung ins Ausland auch selbst schaffen würden oder ob die Unterstützung durch eine Agentur für Sie persönlich eine sinnvolle Investition wäre.
ausland3

Arbeit mit Kindern als Einstieg in die Arbeitswelt

Gerade junge Frauen entscheiden sich oftmals dafür die vereinfachten Visa-Bedingungen von Au Pair- und Nanny-Programmen zu nutzen, um Auslandsluft zu schnuppern. Der Vorteil: Sie erhalten Unterkunft und Verpflegung sowie ein Taschengeld und eine Krankenversicherung und müssen sich daher um vergleichsweise wenige Aspekte Ihres Auslandsaufenthaltes selbst kümmern. In manchen Fällen werden sogar die Anreise und ein Sprachkurs durch die Gastfamilie übernommen. Die Rahmenbedingungen des Programmes hängen meist stark von dem Gastland ab – in Europa beispielsweise gibt es meistens Abkommen zwischen den unterschiedlichen Ländern, so dass Sie Eckpunkte wie Dauer, Arbeitszeit und Bezahlung relativ frei gemeinsam mit Ihrer Gastfamilie gestalten können. In den USA hingegen gibt es striktere Regelungen, die als Voraussetzung zur Erteilung eines Visums gelten.

Ein Au Pair Aufenthalt kann gerade für Berufseinsteiger eine gute Möglichkeit sein, Auslandserfahrung zu sammeln, da Sie hier neben Ihren ersten Erfahrungen im Job auch Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen erlangen können. Möchten Sie später mit Kindern oder im sozialen Bereich arbeiten, dann ist diese Vorerfahrung natürlich ideal.

So können Sie durch ein Auslandspraktikum erste Berufserfahrungen sammeln

Stehen Sie am Anfang Ihrer Karriere oder möchten Sie den Job wechseln, dann kann ein Praktikum eine sehr gute Möglichkeit sein Erfahrungen in einem neuen Bereich zu sammeln, während Sie gleichzeitig Ihre Sprachkenntnisse erweitern. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie Bedingungen fair sind – ist das Praktikum unbezahlt, dann sollte nicht von Ihnen erwartet werden, dass Sie eine volle Arbeitskraft ersetzen. Auch hier gibt es Agenturen, die Ihnen bei der Suche nach einem Praktikum helfen können, Sie können allerdings auch über Jobplattformen und die Netzwerke von Universitäten offene Stellen finden.
auslandFruit

Mit Work & Travel Programmen die Welt entdecken

Gerade für Menschen mit einem kleinen Budget sind Work & Travel Programme eine wunderbare Möglichkeit das Heimatland zu verlassen und Arbeitserfahrung zu sammeln. Australien, Neuseeland und Kanada beispielsweise sind beliebte Zielländer, die zeitlich begrenzte Visa vergeben, mit denen Sie temporäre Jobs annehmen können. So können Sie zum Beispiel in einem Café arbeiten, bei der Ernte helfen oder im Bereich Tourismus einen Job finden. Innerhalb Europas ist dies aufgrund des Freizügigkeitsabkommens natürlich noch einfacher – Sie könnten also auch in Ländern wie Frankreich oder England nach Jobs suchen. Internetplattformen wie Workaway.org oder Helpx.net listen offene Stellen, die Sie sortiert nach Ort oder Tätigkeit durchsuchen können. Oftmals werden Ihnen Unterkunft und Verpflegung dabei gestellt, so dass Sie sich um diese Aspekte nicht kümmern brauchen.
ausland5

Über die Selbstständigkeit ins Ausland

Immer mehr Menschen leben als digitale Nomaden und können sich überall auf der Welt mit Ihrem Laptop niederlassen um ihrer selbstständigen Tätigkeit nachzukommen. Übersetzungsarbeiten, Texte, Online Marketing Services und Coaching beispielsweise lässt sich natürlich sehr gut über das Netz anbieten, so dass Sie vollkommen ortsunabhängig sind. Wichtig ist natürlich, dass Sie sich bereits ein wenig etabliert haben oder im Notfall auf Ersparnisse zurückgreifen können. Außerdem sollten Sie sich natürlich auch bei dieser Option gut über die Themen Visum, Versicherung und Steuern informieren.

Deutsche Firmen im Ausland als Sprungbrett

Eine weitere sehr gute Möglichkeit ins Ausland zu gehen ist die gezielte Suche nach deutschen Firmen, mit denen Sie eventuell sogar schon Berufserfahrung gesammelt haben. Informieren Sie sich am besten über Auslandszweige Ihres aktuellen oder bisherigen Arbeitgebern und schauen Sie, ob Sie Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten dort einbringen können. Personen mit einer deutschen Qualifikation werden oftmals auch im Ausland sehr geschätzt und außerdem können Ihnen Ihre Deutschkenntnisse dabei natürlich zugute kommen.
im Ausland arbeit finden

Nutzen Sie Ihre Sprachkenntnisse als Karrierevorsprung

Wenn Sie bei Ihrer Jobsuche gezielt nach Firmen suchen, in denen Deutschkenntnisse sehr gut angewendet werden können, dann verschaffen Sie sich natürlich einen großen Vorteil. Gute Beispiele sind Unternehmen, die den deutschen Kundenservice im Ausland stationiert haben oder die Geschäfte im Netz in unterschiedlichen Sprachen betreiben. Sind Sie sprachbegabt, dann haben Sie vielleicht sogar die Möglichkeit im Bereich Übersetzung zu arbeiten.

Auch im Bereich Tourismus gibt es zahlreiche Jobs, bei denen deutsche Sprachkenntnisse gern gesehen sind. Viele Deutsche arbeiten beispielsweise bei Disney Land in Paris oder in Hotels in Großbritannien, in denen oftmals deutsche Gäste zu Besuch sind.

Informieren Sie sich umfassend über die rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen

Das Freizügigkeitsabkommen innerhalb der EU macht es Ihnen natürlich deutlich einfacher sich in einem europäischen Nachbarland niederzulassen und dort zu arbeiten. In vielen Fällen können Sie problemlos in das Krankenversicherungssystem des jeweiligen Landes wechseln und zahlen nach der Anmeldung automatisch über Ihre monatliche Gehaltsabrechnung steuern. Informieren Sie sich dennoch genau und holen Sie sich bei Unklarheiten Hilfe – auch hier gibt es etliche Dienstleistungsanbieter, die Ihnen den Start im Ausland deutlich vereinfachen können.

Möchten Sie außerhalb der EU Berufserfahrung sammeln, dann ist es natürlich noch wichtiger, dass Sie sich genau über die Bestimmungen Ihres Ziellandes informieren. Manche Arbeitgeber helfen zukünftigen Angestellten dabei ein entsprechendes Visum zu erhalten, dies erfordert allerdings eine sehr langfristige Planung und wird in der Regel nur angeboten, wenn die Stelle wirklich nicht durch einen Bewerber aus dem eigenen Land besetzt werden kann.
auslandPlane

Die letzten Vorbereitungen vor der großen Reise

Haben Sie einen Job im Ausland gefunden, dann stehen Ihnen natürlich eine ganze Reihe von organisatorischen Schritten bevor. Beginnen Sie am besten mit den Dingen, die am meisten Vorlauf benötigen – zum Beispiel sollten Sie überlegen, ob Sie Ihre derzeitige Wohnung kündigen oder untervermieten möchten. Auch die Kündigungsfristen für Ihren jetzigen Job, eventuelle Mitgliedschaften im Fitnessstudio oder für Karten für den öffentlichen Nahverkehr sollten Sie sorgfältig prüfen. Wenn auch Ihre Abmeldung bei den Strom- und Wasserwerken sowie Ihrer Telefongesellschaft mit ein wenig Vorlauf geschieht, dann ersparen Sie sich im Zweifelsfall viel Ärger.

Vereinbaren Sie am besten einen Termin bei Ihrem Hausarzt um zu besprechen, ob Ihr Impfschutz ausreichend ist, und informieren Sie sich beim Auswärtigen Amt über eventuelle Gegebenheiten Ihres Ziellandes, über die Sie Bescheid wissen sollten. Wird Ihnen keine Unterkunft gestellt, dann gilt es als Nächstes eine passende Bleibe zu finden. Air B`n`B kann eine sehr gute Möglichkeit sein, temporäre Unterkünfte zu finden, so dass Sie erst einmal in Ruhe vor Ort ankommen können. Auch längere Buchungen für einige Monate sind über die Plattform oftmals sehr gut möglich.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.