Wie kann ich als Kind Geld verdienen?



online Geld verdienen

Darf man als Kind juristisch gesehen schon Geld verdienen? Falls ja, wie können Kinder ein bisschen Taschengeld verdienen? Wir haben alle Fakten zusammengestellt:

Teenager hören dies nicht gerne, aber mit 14 Jahren ist der Mensch juristisch gesehen noch ein Kind. Daher greift auch bei dem Wunsch nach Arbeit beziehungsweise dem eigenständigen Geld Verdienen in diesem Alter noch das Jugendarbeitsschutz- Gesetz. Und dies sieht vor, dass Jugendliche über 13, aber unter 15 Jahren lediglich einfache Tätigkeiten ausüben dürfen.

In welchen Bereichen dürfen Kinder zwischen 13 und 16 arbeiten?

Schwer haben es Kinder unter 14 Jahren. Denn dieses Alter ist die magische Grenze, ab welcher erst Geld verdient werden darf. Und diese Grenze gilt im Internet ebenso wie in der freien Wirtschaft. Lediglich Zeitungen austragen darf man bereits ab 13 Jahren, vorausgesetzt, dass die Eltern dieser Tätigkeit zustimmen. Jüngeren Kindern ist es unter keinen Umständen erlaubt, arbeiten zu gehen.

Tätigkeiten, die Kinder im Alter von 14 Jahren ausüben dürfen, sind das Austragen von Zeitungen oder Zeitschriften, Anzeigeblättern und Werbeprospekten, was auch im Alter von 13 Jahren möglich ist. Auch darf das Kind mit 14 Jahren in privaten oder landwirtschaftlichen Haushalten für Botengänge, einfache Tätigkeiten in Haus und Garten oder der Betreuung von Kindern oder Tieren eingesetzt werden. Nachhilfe darf man mit 14 Jahren ebenso geben wie man Einkäufe für andere Personen übernehmen darf. Auch die Hilfe bei der Ernte sowie der Selbstvermarktung landwirtschaftlicher Produkte ist erlaubt.

Prospekte verteilen

Mit 15 Jahren kommen zu diesen Arbeiten noch Tätigkeiten wie das Auffüllen von Regalen sowie die Mitarbeit in Lagern hinzu. Weitere Möglichkeiten sind die Hilfe bei Umzügen, Inventuren oder Putzaktionen. Auch sind die so genannten Ferienjobs ab 15 Jahren erlaubt. Hierunter fallen auch die Tätigkeiten in Unternehmen, die man umgangssprachlich als „Mädchen für Alles“ bezeichnet. Hier wird dann Kaffee gekocht, Kopien angefertigt oder Besprechungsräume bestuhlt.

Saisonal werden außerdem Aushilfen als Verkaufspersonal auf Weihnachtsmärkten und Volksfesten gesucht, wobei diese Option vor allem Jugendlichen ab 16 Jahren geboten wird. Die Verdienstmöglichkeiten liegen hier bei ca. 10 Euro pro Stunde. Da man mit 16 Jahren nicht mehr offiziell schulpflichtig ist und sich unter Umständen schon in einer Berufsausbildung befindet, sind die Möglichkeiten, mit 16 Jahren Geld zu verdienen, wesentlich besser.

Wo findet man diese Art von Tätigkeiten?

Einen direkten Stellenmarkt gibt es für diese Ausübungen nicht. Um Zeitungen oder Werbematerial zu verteilen sollte man sich am besten an die regionalen Redaktionen wenden und direkt nach einer Austräger- Tätigkeit fragen. Für die Unterstützung im landwirtschaftlichen oder privaten Bereich können auch genau diese Anzeigenblätter hilfreich sein, oder aber auch die Aushänge in den Lebensmittelmärkten in der Umgebung.

Jobs für Kinder

Worauf muss geachtet werden?

Wichtig ist es, dass die Schule keinesfalls unter der Ausübung einer bezahlten Tätigkeit leidet. Daher darf diese auch nicht in den frühen Morgen- oder aber den späten Abendstunden stattfinden. Auch müssen die Beschäftigungen den Gesetzen entsprechen und dürfen daher auch nicht körperlich allzu fordernd sein.

Geld verdienen als Kind ist eine seriöse Sache, Möglichkeiten haben die Jugendlichen einige, doch sollten die Eltern sich gemeinsam mit den Heranwachsenden nach einer passenden Tätigkeit umsehen, so dass diese dem Kind auch langfristig keinen Schaden zufügt.

Viele Möglichkeiten, die warten

Ein Großteil der verschiedenen Möglichkeiten für Schüler kommt im beruflichen Umfeld der Eltern zustande. Aber die Schüler sind nicht darauf angewiesen, denn im Internet gibt es eine Reihe von Jobbörsen für Schüler wie z.B. Schuelerjobs.de. Auch die größeren Jobbörsen wie jobrapido.de haben eine eigene Sparte „Teilzeitjobs für Schüler“.

Zunehmend genutzt wird von Schülern auch die Möglichkeit, aushilfsweise in Branchen zu arbeiten, die sie interessieren und in denen sie möglicherweise Erfahrungen für die Berufsentscheidung sammeln können. Ganz oben in der Wunschliste von Schülern stehen Jobs bei Musikverlagen, Plattenlabels, Medien oder Veranstaltungsagenturen.

Interessant ist auch, dass viele Schüler ihre IT-Kenntnisse nutzen, und sich ihre Jobs faktisch selbst gestalten. Aus dem Ehrgeiz, eine Website mit hohem Traffic zu entwickeln, sind schon bemerkenswerte Resultate hervorgegangen. Mittlerweile kennt man bereits einige erfolgreiche Jungunternehmer, die ihre Tätigkeit schon als Schüler begonnen haben.

 schreibt regelmäßig für Heimarbeit Online.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.