Vorweihnachtliche Hektik


Sie ist wieder da, die Vorweihnachtszeit. Und mit ihr die vorweihnachtliche Hektik. Dekoration möchte gekauft werden, Weihnachtsgeschenke werden gesucht und zudem noch die Outfits für die Weihnachtsfeiern. Mit besinnlich hat diese Zeit für viele nichts zu tun.

Hektische Momente im Büro

Nahezu vollkommen unabhängig von Ihrem Beruf werden Sie auch im Büro in den letzten Wochen des Jahres noch einmal sehr viel Stress haben. Das aktuelle Jahr muss analysiert und das neue Jahr budgetiert und geplant werden. Zudem müssen Jahresabschlüsse vorbereitet und durchgeführt werden, die Weihnachtsfeier steht an und viele müssen trotz des Stresses noch ihre restlichen Urlaubstage und / oder Überstunden abgebaut werden. Vorweihnachtliche Hektik im Büro kennen alle, kaum jemand kann dem jedoch entgegenwirken.

Vorweihnachtlicher Stress im privaten

Privat sieht es in den Adventwochen jedoch nicht sehr anders aus. Geschenke, Feierlichkeiten, Weihnachtsessen, Einkäufe und vieles mehr müssen organisiert werden. Haben Sie Kinder, kommt die Aufgabe mit dem Geheimhalten der Geschenke noch hinzu. Außerdem stehen noch Plätzchen backen, Treffen mit Freunden auf diversen Weihnachtsmärkten und die Ausflüge zum Skifahren oder Rodeln auf Ihrem To Do Plan.

Entspannung in der Vorweihnachtszeit

„Machen Sie langsam“ – „Entspannen Sie sich“ – „Fahren Sie einen Gang runter“ – das sind typische Sprüche, die Sie während der Hektik der Vorweihnachtszeit sicher oftmals zu hören bekommen. Vorschläge hingegen hat kaum jemand parat. Wir schon!

  • Nehmen Sie sich, wenn möglich Ihre Arbeit mit nach Hause. Damit ist nicht gemeint, dass Sie zu Hause weiter arbeiten sollen, sondern dass Sie den einen oder anderen Home Office Tag einlegen. So entgehen Sie Anrufen und ungeplanten Anfragen von Kollegen, Sie können sich voll und ganz auf das konzentrieren, was auf Ihrer Aufgabenliste steht.
  • Planen Sie Ihre Termine – setzen Sie sich Termine für Ihre Aufgaben. Planen Sie genügend Zeit für die Arbeit ein, aber auch zum Geschenke Suchen, dem Treffen mit Freunden, dem Besuch beim Friseur und – ganz wichtig – halten Sie sich auch genügend Zeit für sich ganz alleine frei!
  • In dieser Quality Time mit sich selber können Sie zu Hause bleibe, ein schönes Buch lesen, sich ein entspannendes Bad gönnen oder auch in aller Ruhe Ihren Lieblings-Weihnachtsfilm sehen.
  • Nehmen Sie sich eine Auszeit! Fahren Sie mit Ihrem Partner ins Spa oder in eine Therme, erholen Sie sich ein Wochenende bei einem Städtetrip oder ähnliches.

Wenn der Job die Freizeit frisst

Ist Ihr Beruf so fordernd, dass Ihnen keine Zeit zum Ausspannen lässt, dann lernen Sie, Ihre beruflichen Gedanken im Büro zu lassen (vorausgesetzt, Sie arbeiten nicht zu Hause). Sobald Sie das Büro verlassen, sollten Ihre Gedanken nicht mehr bei geschäftlichen Angelegenheiten sein.

Simply the Best

Der beste Tipp, aber durchaus nicht leicht umzusetzen, um mit dem Stress und der Hektik in der Vorweihnachtszeit umzugehen, ist, Spaß daran zu haben. Denn solange Sie das, was Sie tun mit Freude tun, wird es Ihnen nicht als Stress erscheinen!


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.