Bestway Produkte verkaufen


mit texten am computer geld verdienen

Bestway ist ein Franchise-Modell der französischen Verdie Berconinc S.A.R.L., die auch über eine deutsche Niederlassung verfügt. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, neue Produkte und Dienstleistungen für den Markt aufzubereiten und Vertriebswege aufzubauen.

Das daraus entwickelt Franchise-Modell ist schon eine Besonderheit in der Branche. Denn es konzentriert sich nicht auf eine Marke oder einen Hersteller, sondern fasst Bereiche nach Bedarf zusammen. Bestway Produkte verkaufen heißt, Kundenwünsche in der Breite und in der Tiefe erfüllen können.

Allein für einen Franchise-Nehmer im Bereich Büro- und EDV-Fachhandel stellt Bestway mehr als eine halbe Millionen Artikel von über 450 Herstellern zur Verfügung. Das System wurde 2001 eingeführt und hat seinen Erfolg allein in Deutschland bereits in vielen Regionen nachgewiesen.

Bestway Produkte verkaufen – Bedürfnisse komplett abdecken

Das Lieferprogramm für Franchise-Nehmer ist üblicher begrenzt. Damit erhält der Kunde auch immer nur einen bestimmten Teil seiner notwendigen Bestellungen. Er benötigt mehrere Lieferanten und sein Aufwand ist höher. An diesem Punkt hat der Bestway-Franchisenehmer einen entscheidenden Vorteil: wenn er dem Kunden Bestway Produkte verkaufen kann, erhält dieser alle Bestellungen aus einer Hand. Für den Franchisenehmer bedeutet dies nicht nur höhere Umsätze, sondern auch feste Kunden.

Bestway Produkte verkaufen – der Franchisegeber hilft

Der Einstieg in das Bestway-Franchise erfordert eine Investition von 3.000 bis 27.500 Euro. Das ist erstens eine sehr moderate Gebühr und zweitens erhält der Franchisenehmer dafür auch einiges an Leistung von seinem Partner. Zu aller erst bietet dieser eine Rohertrags- und Geld-zurück-Garantie, die bei der jeweiligen individuellen Einarbeitung und der Festlegung der jeweiligen Gebietsbetreuung ausgesprochen wird. Diese Garantien bedeuten, dass er die komplette Franchisegebühr zurück erhält, falls der Franchisenehmer die gemeinsam erarbeiteten Roherträge nicht erreicht.

Investitionen in ein Geschäft, Lager oder Produktausstellungen erübrigen sich, da der Franchisenehmer die zentrale Lagerhaltung und Auslieferung übernimmt. Damit verbunden ist zudem noch die direkte Auftrags- und Angebotsannahme, die den Franchisenehmer von den meisten Verwaltungsarbeiten entlastet. Bestway Produkte verkaufen ist deswegen in erster Linie die Beratung und Betreuung der Kunden, auf die sich der Franchisenehmer voll konzentrieren kann.

Bestway Produkte verkaufen – wer kann Franchisenehmer werden?

Auf Grund der zahlreichen Leistungen, die der Franchisegeber übernimmt, können auch weniger kaufmännisch ausgebildete Interessenten Franchisenehmer werden. Das Bestway Franchise ist sogar eines der Systeme, bei denen das Alter, das Geschlecht oder die Vorbildung keine so große Rolle spielen. Deswegen ist Bestway Produkte verkaufen besonders für eine berufliche Neuorientierung sehr geeignet. Die fehlende Erfahrung in der Branche wird durch eine kontinuierliche Betreuung durch den Franchisegeber nachgeholt. Auch viele Langzeitarbeitslose haben sich mit dem Bestway Franchise eine neue Existenz aufbauen können. Das System funktioniert in Teilzeit und in Vollzeit, wobei natürlich das Maß des Zeitaufwandes über die Einkommenshöhe entscheidet.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.