Bezahlte Umfragen Erfahrungen


Online Umfragen

Online-Umfragen sind heutzutage in großer Zahl im Internet zu finden. Darüber hinaus gibt es Portale, die interessierte User an entsprechende Kampagnen vermitteln. Allerdings sind nicht alle Webseiten, die entsprechendes anbieten auch seriös.

Damit jeder User auch wirklich eine Bezahlung für jede ausgefüllte Umfrage erhält, sollte er sich zunächst in Foren informieren, in denen andere Nutzer ihre Erfahrungen mit bezahlten Umfragen austauschen. Oftmals erhält man durch die Reaktionen bereits einen guten Eindruck vom Anbieter. Nichts ist schließlich ärgerlicher als in eine Abzockfalle zu geraten. Deshalb teilt man hier auch die Erfahrungen, um weitere Interessenten rechtzeitig zu warnen. Im besten Fall können Interessenten sogar Bewertungen finden, die eine genaue Einschätzung geben, was zu erwarten ist.

Dabei gilt es jedoch Seriosität von schlechter Kritik zu trennen. Denn nicht selten haben User gegenteilige Meinungen, wenn es zu bezahlten Umfragen kommt. Es gilt demnach herauszufiltern, ob das Angebot mit den eigenen Wünschen übereinstimmt und ob andere User bereits gute Erfahrungen mit der Teilnahme an einer Umfrage gemacht haben. So ist beispielsweise Kritik darüber, das zu wenig gezahlt wird, ist zumindest ein Zeichen, dass gezahlt wird.

Bezahlte Umfragen Erfahrungen sind selten als Eigenlob eingestellt, weil die Masse der User ihre gegenteilige Meinung massiv vertreten. Ein solcher Versuch würde auf den unseriösen Anbieter sehr schnell und doppelt zurückschlagen: zum einen hätte er viele Meinungen gegen sich und zum zweiten kann keiner, der seine Geschäfte im Stillen betreibt, negative Aufmerksamkeit gebrauchen. Bezahlte Umfrage Erfahrungen sind immer glaubwürdig, wenn sich mehrere Übereinstimmungen ergeben.

Wo findet man ehrlich Erfahrungsberichte?

Fast jedes Ratgeber-Portal und viele Communities greifen das Thema Online-Umfrage auf. Denn gerade unter Jugendlichen sowie Studenten ist diese Art und Weise, am PC ein wenig Geld zu verdienen, sehr beliebt. Auf gutefrage.net finden sich viele User, die detailliert in ihre Umfrage-Praxis Einblick gewähren. Verdienstspannen von 100 Euro bis 200 Euro im Monat sind offenbar keine Seltenheit. Allerdings benötigt ein solcher Status auch ein paar Tricks, die man ebenfalls auf dem Portal in Erfahrung bringen kann.

Tipp # 1: Das Wichtigste ist, bei möglichst vielen Panels zu agieren, um immer genügend Aufträge zu erhalten.

Auch für Hausfrauen kann der kleine Nebenverdienst interessant sein. Wahrscheinlich gibt es gerade deshalb darüber auch einen ausführlichen Austausch bei brigitte.de. Richtig gute Tipps gibt es aber auch auf speziellen Portalen, die sich explizit mit dem Thema Marktforschung beschäftigen – UmfragenVergleich beispielsweise ist eine gute Informationsplattform, wenn es um das Thema bezahlte Umfragen geht.

Reine Communities wie ciao.de oder leserberichte.de enthalten bezahlte Umfragen Erfahrungen, die Insider-Tipps weitergeben. So ist zum Beispiel die Registrierung bei US-amerikanischen Firmen in der Regel lukrativer, weil hier pro Test oder Umfrage mehr Geld an die Teilnehmer gegeben wird. Dabei kann man außerdem oft lesen, dass seriöse Anbieter vor allem auf stabile Teilnehmerzahlen angewiesen sind und deshalb gern erst einmal abwarten, ob der neue Interessent nur gelegentlich oder ständig zur Verfügung steht. In zweiten Fall kann das durchaus dazu führen, dass die Vergütungen lukrativer werden und mehr Aufträge vergeben werden.

Tipp #2: Am Ball bleiben. Je mehr Umfragen angenommen werden, desto öfter wird man eingeladen.

Erfahrungensaustausch auf Anbieterseiten

Viele Anbieter bieten ebenfalls ein Forum, in dem die User ihre Erfahrungen darstellen können. Zwar soll diese Verfahrensweise die Seriosität des Anbieters unterstreichen, erfüllt aber auch für den User einen guten Zweck.

Und welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Wir freuen uns auf Kommentare!

 


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz
2 Kommentare
  • Juergen

    23/07/2013 20:33

  • Robert

    20/03/2013 08:48

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.