Fiverr® Deutschland


Mit Fiverr Geld verdienen

Fiverr® ist eine Idee aus Israel, die sich momentan international ihren Durchbruch bahnt. Nach dem durchschlagenden Erfolg in den USA ist seit 2011 auch Deutschland im Fiverr®-Fieber. Fiverr® Deutschland versteht sich als Plattform, auf der Gefälligkeiten und kleine Dienstleistungen für den Standardpreis von 5 Euro ausgetauscht werden. Der jeweils angebotene Service erfolgt in der Regel über das Internet. Beide Seiten des Geschäfts bleiben anonym. Sofern es sich um physische Objekte handelt, die den Besitzer wechseln, muss eine Lieferadresse angegeben werden.

Fiverr® Deutschland – was wird angeboten?

Alles, was den Preis von 5 Euro wert ist, und was Leute für 5 Euro tun würden, kann über Fiverr® Deutschland angeboten und gekauft werden. Tipps, Bauanleitungen, Fotos bearbeiten, Voten, Stofftiere nähen, Handytaschen häkeln, Artikel schreiben, Facebook Account gestalten – alles ist möglich und das Beispiel USA hat gezeigt, dass selbst die verrücktesten Sachen immer noch einen Abnehmer gefunden haben. Verboten bei Fiverr Deutschland sind so genannte „erwachsene“ Inhalte und alles, was gegen die Gesetzgebung und die Werte der Gesellschaft verstößt. Aber gerade im virtuellen Bereich gibt es Grauzonen, die sich auch in den Angeboten auf Fiverr Deutschland finden. Das alles aber ist nichts gegen die neue Möglichkeit, mit originellen Diensten Geld zu verdienen bzw. etwas zu erwerben, was kein anderer hat. Beim Festpreis von 5 Euro sind die Bedenken auch nicht allzu hoch und der Spaß wirkt kräftig mit auf Fiverr® Deutschland.

Fiverr® Deutschland – wie sind die Nutzungsbedingungen?

Im Gegensatz zur fröhlichen Erscheinungsweise sind die Regeln auf Fiverr® Deutschland streng. Einen so genannten Gig® kaufen oder verkaufen dürfen nur Leute, die auf dem Portal angemeldet sind. Jeder Käufer muss ein Feedback zu den Verkäufern hinterlassen, um sicherzustellen, dass sich keine schwarzen Schafe einschleichen und der Spaß vielleicht getrübt wird. Das Einstellen des Angebots ist kostenlos. Erst bei vollzogener Leistung erhält Fiverr® Deutschland von den bezahlten 5 Euro einen Euro ein. Denn die Oberhoheit behält das Portal. Die Kontaktpersonen tauschen nur die Leistung und das Geld – über Fiverr® Deutschland. So wird sichergestellt, dass nur der Festpreis von 5 Euro in Anwendung kommt und keine weiteren Bezahlungen oder Leistungen erfolgen. Dem Konto des Dienstleisters werden 4 Euro gutgeschrieben. Ausgezahlt wird frühestens nach dem Freigabezeitraum (14 Tage nach Erbringen der Leistung). Alle Finanzleistungen werden über PayPal abgewickelt. Dabei fallen erfahrungsgemäß für das Abheben noch einmal Kosten an, bis zu 1 Euro pro Betrag.

Fiverr® Deutschland – was muss der Käufer wissen?

Der Käufer kann bei Fiverr® Deutschland auch per Kreditkarte zahlen. Guthaben werden für die Bestellung neuer Gigs® verwendet. Im Gegensatz zum Verkäufer bleibt der Käufer immer völlig anonym. Aber auch er unterliegt der Bewertung. Stornierungen, zu denen er 10 Tage nach Bestellung berechtigt ist, sind trotzdem ein negatives Indiz. Fiverr® Deutschland ruft seine Teilnehmer auf, Komplikationen zu vermeiden und den 5-Euro-Service als das zu nehmen was er ist – eine kleine Erleichterung des Alltags.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz
2 Kommentare
  • Jürgen

    22/03/2013 21:08

  • Tina

    28/01/2012 21:02

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.