Geld für Texte


Arbeiten von zu Hause – diesen Traum verfolgen immer Menschen. Eine der Möglichkeiten, diesen zu verwirklichen, ist es Geld für Texte zu erhalten.

Wie kann man Geld für Texte verdienen?

Viele Firmen lagern Bereiche wie die Texterstellung gerne aus, wenn diese Tätigkeit keine Vollzeit- Stelle ausfüllen würde. Das ist eine gute Möglichkeit, als freier Mitarbeiter in den Unternehmen seine Dienste anzubieten, wenn ein gewisses Talent für das Schreiben vorhanden ist.

Die Tätigkeit umfasst das Erstellen von Texten aus allen Bereichen, geschrieben nach den Vorgaben des Auftraggebers. So können suchmaschinen- optimierte Texte gefordert werden, Infotexte, Sachtexte oder auch Texte für Artikelverzeichnisse. Der Auftraggeber gibt in der Regel bei der Vergabe eines Auftrages an, welche Art Text er wünscht, wie lang dieser sein soll und welche Details ihm ansonsten wichtig sind. Bei der Umsetzung dieser Vorgaben ist das Beherrschen einwandfreier Grammatik und Rechtschreibung, sowie das korrekte Anwenden der Interpunktion eine Grundvoraussetzung.

Wo kann man Geld für Texte bekommen?

Hat man noch keine direkten Auftraggeber, kann man sich als Texter in verschiedenen Agenturen bewerben. Zur Auswahl steht hier eine Vielzahl, zu den bekanntesten gehören wohl MeinSchreibservice.de, webRichtUng und die Wortlos Textagentur. Bei diesen kann man nach erfolgreicher Registrierung meist einen Probetext erstellen, wonach immer wieder zu den eigenen Kenntnissen passende Aufträge vergeben werden. Eine weitere Möglichkeit ist das Registrieren bei den diversen Schreibportalen. Das bekannteste unter diesen ist Textbroker, doch in den letzten Jahren kamen immer weitere hinzu, so dass man als Texter nun auswählen kann, ob man bei Textbroker, content.de, Contentworld, Independent Publishing oder Textprovider sein Geld für Texte bekommen möchte.

Verdienstmöglichkeiten

Wie in jeder anderen Branche auch ist auch beim Schreiben von Texten die Verdienstmöglichkeit unterschiedlich. Gleich ist bei beinahe allen Anbietern solcher Tätigkeiten, dass die Bezahlung pro geschriebenes Wort erfolgt. Hin und wieder vereinbart ein Auftraggeber auch einen Pauschalpreis pro erstellten Text. Jedoch liegt auch diesem ein Wortpreis zu Grunde.

Der Wortpreis bei seriösen Agenturen beginnt etwa bei 1 Cent, in seltenen Fällen werden auch mal 0,8 Cent je Wort vergütet. Nach oben hin kann sich ein Texter bis hin zu etwa 8 Cent je Wort hocharbeiten, wobei dieser Wortpreis den studierten Journalisten mit jahrelanger Berufserfahrung vorbehalten ist. Der durchschnittliche Verdienst liegt etwa bei einem Wortpreis zwischen 1 und 4 Cent je Wort.

Allerdings sollte jedem Neuling in der Branche bewusst sein, dass niemand mit einem Wortpreis von 4 Cent anfängt, sein Geld für Texte zu bekommen. Auch nach zahlreichen Erfahrungen und vielen Jahren als Texter kann es vorkommen, dass der eine oder andere Auftrag eine geringere Vergütung als die sonstigen Aufträge bringt. Sind Kapazitäten frei, ist es anzuraten, diese Aufträge dennoch auszuführen, um genügend Geld für Texte erarbeiten zu können, wenn man von dieser Tätigkeit leben möchte.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz
Ein Kommentar
  • Kay Hattwig

    03/02/2014 21:16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.