Geld verdienen Kugelschreiber zusammenbauen


Immer wieder erscheinen Anzeigen, die das Geld verdienen mit Kugelschreiber zusammenbauen anpreisen – im Internet, in der lokalen Presse, auf Handzetteln. Das Erstaunliche ist, dass hier eine Tätigkeit beworben wird, die es in der heutigen Zeit gar nicht mehr gibt. Kugelschreiber sind längst Massenware und Fließbandprodukte, die durch jeden Eingriff der menschlichen Hand extrem verteuert würden. Auch exklusive Kugelschreiber werden nicht mehr von Hand montiert, auch wenn das vor Jahren noch der Fall gewesen ist. Als Heimarbeit ist Geld verdienen mit Kugelschreiber zusammenbauen jedoch noch den meisten gut in Erinnerung geblieben. Und genau auf diesen Effekt bauen die Verantwortlichen hinter den Inseraten. Was für viele logisch, einfach und gebräuchlich erscheint, würde man auch gern selbst machen und nimmt den Kontakt auf.

Geld verdienen Kugelschreiber zusammenbauen – die Falle

Wer den Kontakt per Telefon aufnimmt, hat schon verloren. Denn oft ist eine teure 0190-Nummer im Spiel und jede Minute des Anrufs kostet den Interessenten richtig Geld. Was es mit dem Geld verdienen Kugelschreiber zusammenbauen auf sich hat, wird der Anrufer ohnehin nie erfahren. Im besten Fall wird ihm eine Geschichte angeboten, die den Kauf eines Montage-Sets beinhaltet. Wenn der Interessent das tut, hat er zum zweiten Mal verloren. Was immer er bekommt – es muss bezahlt werden und der erträumte Nebenjob wird trotzdem nicht wahr. Das gleiche kann auch über die Kontaktaufnahme im Internet erfolgen. Ganz gleich, ob es sich um Waren handelt, die bezahlt werden sollen, oder kostenpflichtiges Adressmaterial – das Ziel der Kontaktaufnahme ist nur, dem Interessenten Geld aus der Tasche zu ziehen.

Geld verdienen Kugelschreiber zusammenbauen – warum es kein reales Angebot ist

In letzter Zeit haben sich etliche Portale und Experten mit dem Thema „Geld verdienen Kugelschreiber zusammenbauen“ beschäftigt, weil die Fülle der Inserate im krassen Widerspruch zur Nichtauffindbarkeit entsprechender Arbeit befand. Die Website nebenjob.de hat Anfragen bei verschiedenen großen Schreibwarenherstellern in Deutschland, bei Werbefirmen und Marketingunternehmen gestartet, ob und in welcher Weise Jobs mit dem Inhalt „Kugelschreiber zusammenbauen“ vergeben werden. Das Ergebnis ist eindeutig. Kein einziges der befragten Unternehmen bot eine solche Tätigkeit an. Im Gegenteil: bei keinem einzigen war es überhaupt notwendig. Alle erhielten ihre Lieferungen an Kugelschreibern vormontiert. Das Portal konnte keinen einzigen echten Job mit Kugelschreiber zusammenbauen finden. Aus der Beurteilung der Lage folgte hier das Fazit, dass es den Job schon seit Jahrzehnten nicht mehr gibt.

Ähnlich fiel auch die Heimarbeit-Online.de Recherche im Internet aus. Generell werden auf allen Websites zum Thema Geld verdienen mit Kugelschreiber zusammenbauen handfeste Fakten genannt, mit welchen Tricks unseriöse Anbieter Geld von den Interessenten einzunehmen gedenken: von der Kaution in Höhe von 30 Euro über eine „Starterpaket“ oder eine Vermittlungsgebühr bis hin zu Schutzgebühren für Infomaterial oder einen Bausatz für 650 Euro – auf den damit gefertigten 1000 Kugelschreibern bleibt der Interessent dann sitzen.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz
2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.