Geld verdienen mit Direktvertrieb? Network Marketing Firmen in Deutschland im Überblick


Im Prinzip ist Network-Marketing eine moderne Form des Franchising und wird daher oftmals auch als „Franchise für den kleinen Mann“ bezeichnet. Zudem gehört diese auch MLM (Multi Level Marketing) genannte Vermarktungsform der Kategorie des Direktvertrieb an, welche heutzutage von zahlreichen Network Marketing Firmen genutzt wird. Für Networker selbst ist das Geldverdienen mit Direktvertrieb eine günstige und risikoarme Möglichkeit, mit der man den Sprung in die Selbstständigkeit wagen kann.

Network Marketing Firmen in Deutschland

Geld verdienen mit Direktvertrieb zählt zu den größten Wachstumschancen der Zukunft. Kein Wunder, lässt sich doch beim Network-Marketing ohne qualifikatorische Hürden, ohne Ortsgebundenheit und mit geringem Kapitaleinsatz eine eigene Selbstständigkeit ins Leben rufen. Zahlreiche Firmen haben diese Chance erkannt und nutzen den Direktvertrieb, um ihre Produkte und Dienstleistungen an den Endkunden zu bringen. Zu den bekanntesten Network Marketing Firmen in Deutschland zählt wohl das amerikanische Unternehmen Amway. Ihr Produktrepertoire umfasst die Bereiche Haushalt, Wellness und Nahrungsergänzungsmittel. Ebenfalls aus Amerika stammt das Unternehmen Forever Living Products, welches mit seinen Produkten im Wellness- und Gesundheitsmarkt angesiedelt ist. „Reine“ deutsche Network-Marketing Firmen sind zwar ebenfalls am Markt vertreten, hierbei handelt es sich jedoch zumeist um relativ junge Unternehmen, die im Vergleich zu den amerikanischen Pendants noch in der Anfangsphase stecken, was jedoch nicht unbedingt negativ angesehen werden darf.

Unterschiede im Network-Marketing

Beim Network Marketing verfolgt man in der Regel zwei verschiedene Geschäftsstrategien. Zum einen, das Geld verdienen im Direktvertrieb. Hierbei werden Produkte vom selbstständigen Direktvertriebsmitarbeiter vom Hersteller bezogen und mit einem entsprechenden Preisaufschlag an den Endkunden weitergegeben. Das hat zwar den Vorteil einer relativ hohen Gewinnspanne, birgt jedoch auch das Risiko der Lagerhaltung und weiterer Kosten, die für den Vertrieb der Produkte anfallen, wie Beispielsweise Werbekosten. Zum anderen gibt es auch Network Marketing Firmen, die ihre Produkte innerhalb eines Konsumentennetzwerkes mittels Empfehlungsmarketing vertreiben. Der selbstständige Empfehler tritt hierbei als Konsument auf und empfiehlt lediglich die Produkte weiter, die von ihm selber konsumiert werden. Für diese „Neukundenwerbung“ wird eine Provision vom Hersteller an den Empfehler ausgeschüttet.

Wie funktioniert das Network-Marketing

Sowohl bei der Variante des Direktvertriebs, als auch im Bereich Empfehlungsmarketing ist es das Ziel, ein möglichst breites Konsumentennetzwerk aufzubauen. Besonders im Empfehlungsmarketing kann so durch Duplikation der Mund-zu-Mund Propaganda ein immens großes Kundennetzwerk entstehen. Da jede neue Empfehlung auch wieder andere Empfehlungen nach sich zieht und die Vergütung nach einem bestimmten Plan ausgerichtet ist, können im Laufe der Zeit recht große Verdienstmöglichkeiten entstehen. Im Direktvertrieb ist die Höhe des Verdienstes hingegen stark von Fleiß und Motivation des selbstständigen Direktvertriebsmitarbeiters abhängig. Außerdem variieren die Provisions- und Kommissionszahlungen je nach Direktvertriebsunternehmen. Zu den Einkommensmöglichkeiten verschiedener Network Marketing Firmen empfiehlt es sich daher, sich im Vorfeld auf der Website des entsprechenden Unternehmens über die zu verdienenden Beträge und Konditionen zu informieren und sich gegebenenfalls mit einem zuständigen Mitarbeiter in Verbindung zu setzen. Eine persönliche Kontaktaufnahme kann dabei den Grundstein für das Vetrauen und damit die Basis einer zukünftigen Geschäftsbeziehung zwischen Unternehmen und Vertriebspartner bilden.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz
Ein Kommentar
  • Neue Geschäftsidee

    09/02/2011 09:22

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.