Gut bezahlte Umfragen


Die Entwicklung von Produkten erfolgt heute nicht mehr, um bestehende Lücken im Bedarf zu schließen, sondern vielmehr um den Markt der Zukunft möglichst als erster zu erobern. Welche Produktgruppen aber Zuwächse im Absatz erwarten lassen und welche besser durch etwas Neues ersetzt werden sollten oder sogar laut der Verbraucher ganz neu auf dem Markt erscheinen müssen, das muss von dem produzierenden Unternehmen geklärt werden.

Meist wird diese Aufgabe an ein Marktforschungsinstitut weitergegeben, welches nun die Zielgruppe des angedachten oder bereits bestehenden Produkts über eben dieses befragt. Und in den meisten Fällen wird derjenige, der an dieser Umfrage teilnimmt, dafür bar vergütet.

Heut zu Tage sind aber auch viele der Institute bereits darauf umgestiegen ihre Dienste online anzubieten, was den Kreis der potentiellen Interessenten aus der Zielgruppe deutlich erhöht. Das schmälert zwar die Bezahlung auf ein paar Euro pro Umfrage, doch man kann diese zu jeder Tages- und Nachtzeit von seinem eigenen Rechner zu Hause durchführen.

Auf diese Weise können sich dennoch etwa 15 Euro in der Stunde erreichen lassen. Zwar sollte keine der Umfragen länger als 30 Minuten Zeit dauern, so dass sich dieser Stundenwert realisieren lässt. Dennoch sollte der Interessent auf den einzelnen Webseiten der Institute die ABGs genau durchlesen, um im Nachhinein keinen Scherereien ausgesetzt zu sein.

Teilnehmen kann bei den Umfragen jeder, denn jeder gehört in gewisser Weise zum Zielgruppenbereich der vielen gut bezahlten Umfragen. Während der Registrierung müssen einige Angaben zum Alter und Geschlecht sowie den häuslichen sowie den Lebensumständen gemacht werden. Anhand dieser können dem einzelnen Interessenten die Umfragen angeboten werden, bei denen die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass er zu der Zielgruppe gehört. Oftmals werden vor der eigentlichen Umfrage noch wenige Fragen gestellt, um sicher zu stellen, dass die Zielgruppe tatsächlich getroffen wurde. Ist dem nicht so, wird die Umfrage seitens des Instituts an dieser Stelle abgebrochen und mit einer kleinen Aufwandsentschädigung von weniger als einem Euro vergütet.

Gehört man aber zu der Zielgruppe, so hat man nun die Möglichkeit, zu einem bestimmten Produkt oder einem bestimmten Unternehmen beziehungsweise der Marke dieses Fragen zu beantworten. Diese können in sämtliche Richtungen gehen und sollten so ausführlich wie möglich beantwortet werden. Denn nur so sind die Antworten auch tatsächlich hilfreich für das Unternehmen.

Möchte man sich mit der Teilnahme an Umfragen ein Nebeneinkommen aufbauen, so ist es ratsam, sich bei möglichst vielen Marktforschungsinstituten anzumelden. So erhöht man seine Chancen, dass eine passende Umfrage angeboten wird. Beantwortet werden können die Fragen rund um die Uhr, meist wird aber seitens des Unternehmens eine Deadline oder eine maximale Anzahl von Teilnehmern vorgegeben. Daher ist es ratsam, sich alsbald nach der Einladung zu einer Umfrage dieser auch anzunehmen. Registrieren Sie sich bei Umfragenvergleich.de und verdienen Sie mit Umfragenvergleich seriös Geld!


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.