Heimarbeit CD brennen oder kopieren


CDs brennen in Heimarbeit

Heimarbeiten gibt es viele. Man muss nur ein wenig kreativ sein und die passende Arbeit für sich finden. Wie wäre es zum Beispiel mit dem CD-Brennen oder CD-Kopieren? Freilich handelt es sich hier nicht um eine illegale Tätigkeit. Es werden nur solche Dateien auf CD gebrannt, die lizenzfrei sind. Es gibt eine Menge Freeware Programme im Internet, die man durchaus auf CD brennen und auch verbreiten darf, solange man diese nicht verkauft. Nun gibt es genug Gründe dafür, warum Unternehmen auf das CD-Brennen in Heimarbeit setzen. Sie ersparen sich eine Menge Zeit und ein Heimarbeit Mitarbeiter freut sich über diese Tätigkeit.

Wie brennt oder kopiert man CDs?

Fast jeder Computer hat heut zutage einen CD-Brenner eingebaut. Wenn nicht, kann man diesen nachrüsten. CD – Brenner sind eigentlich schon vom Aussterben bedroht, denn heutzutage wird fast alles auf DVD kopiert. Auf einer DVD ist einfach mehr Platz und man kann sie auch wunderbar in jedem DVD-Laufwerk verwenden. Das Kopieren einer CD geht ganz einfach. Mit einem bestimmten Brennprogramm, zum Beispiel Nero, werden die Dateien in einen Ordner verschoben. Per Mausklick wird das Ganze auf die CD gebrannt und fertig ist die Kopie. Wenn ein und dieselbe Datei hundert Mal kopiert werden muss, wird zwischen durch nur das Laufwerk geöffnet und die CD ausgetauscht. Die Arbeit ist sehr einfach und lässt sich wunderbar nebenbei erledigen.

Auf welche Weise kann mit dem Brennen von CDs Geld verdienen?

Heimarbeit CD brennen werden von einigen Heimarbeitsagenturen angeboten. Hier sollte man aber aufpassen, ob es sich wirklich um eine seriöse Agentur handelt. Leider gibt es auch sehr viele schwarze Schafe auf diesem Gebiet. Eine zweite Möglichkeit wäre, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Man bietet zum Beispiel an, Hochzeits-CD oder DVDs zu kopieren oder mit Fotos zu bestücken. In diesem Bereich hat man eine Menge Möglichkeiten. Wie viel man verdient, kommt immer auf den Auftraggeber an. In der Regel bekommt man pro Kopie, 50 Cent – 1 Euro. Wer mehrere Brenner besitzt, hat die Möglichkeit, gleichzeitig mehr zu kopieren. Das lohnt sich finanziell gesehen auf jeden Fall.

Um welche Arten von CDs handelt es sich dabei?

Bei den zu brennenden CDs handelt es sich auf jeden Fall um lizenfreie CDs. Das sind zum Beispiel private Urlaubsvideos, Hochzeitsaufnahmen und Aufnahmen anderer Feierlichkeiten. Auf keinen Fall dürfen Konzerte oder Musikstücke vervielfältigt werden, es sei denn, man hat die Genehmigung der Plattenfirma. Neben Filmen werden auch Freeware Programme auf CD kopiert. Solange diese lizenfrei sind, darf man sie auch vervielfältigen, was jedoch nicht bedeutet, dass man sie verkaufen darf! Hier gibt es eine extra Regelung, die mit jedem Auftraggeber abgestimmt werden muss.

Ist diese Tätigkeit legal?

Ja, solange man sich an die Lizenzbestimmungen hält und man einen Gewerbeschein besitzt.

Vor- und Nachteile dieser Heimarbeit

In Zukunft wird es in diesem Bereich nicht sehr viele Aufträge geben. Immer mehr Menschen besitzen einen eigenen Brenner und kopieren sich ihre CDs selbst. Vorteile: Wenn man genug Auftraggeber findet, hat man eine leichte Arbeit, die sich zwischendurch erledigen lässt.

Bildquelle: 1


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.