Heimarbeit im Test



An Marktforschung teilnehmen

Die Heimarbeit ist für viele Menschen ein lukrativer Weg, um von zu Hause aus noch etwas zum Familieneinkommen beizusteuern. Gerade für Hausfrauen, die sich hauptsächlich um die Kinder und den Haushalt kümmern, bietet die Heimarbeit Möglichkeiten, um auch nebenher ein Zusatzeinkommen zu erwirtschaften.

Damit Sie nicht unvorbereitet in den neuen Nebenverdienst starten, haben wir uns mit dem Testen der Heimarbeit beschäftigt.

Denn wer Heimarbeit im Internet sucht, sollte die Angebote immer erst einmal auf den Prüfstand stellen. Seriöse Anbieter beschreiben die Tätigkeit genau und geben auch exakte Verdienstmöglichkeiten an. Nur an solche Firmen sollte man sich generell halten. Denn dann kann man im Vorfeld der Tätigkeit abschätzen, ob die begonnene Tätigkeit auch wirklich den erwarteten Gewinn abwirft. Nichts ist schlimmer, als wochenlang einer Arbeit nachzugehen, die sich dann als ruinös herausstellt.

Vorsicht

Achtung vor „schwarzen Schafen“

Zur möglichen eigenen Fehleinschätzung kommt noch die Gefahr unseriöser Anbieter. Sie locken mit guten Verdiensten und bieten leichte Arbeit an, die sich jeder zutraut. Solche Angebote müssen auf das Detail genau kontrolliert werden. Denn oft genug sind sie so formuliert, dass sie keine Job-Garantie enthalten, aber Zahlungen für Infomaterial oder Montage-Sets fordern.

Wer E-Books kauft, mit denen man angeblich reich werden kann, hat nicht mal ein Rückgaberecht. Ohnehin ist vor vollmundigen Verdienstofferten generell zu warnen. Hier werden meist Systeme beschrieben, die hohen Einsatz erfordern und die angegebenen Gewinne nur als Möglichkeit beschreiben. Ihr Erkennungszeichen ist, das sie den Interessenten erst heiß auf den Verdienst machen, ehe der Job beschrieben wird.

Mit dem PC Geld verdienen

Mikrojobs am PC

Sind kleine Jobs die bessere Variante? Wer wirklich Geld verdienen will, wird damit nicht zurechtkommen. Mikrojobs eignen sich nur für User, die ohnehin den ganzen Tag am PC verbringen, und zwischendurch definierte Websites anklicken oder paidmails öffnen. Dafür gibt es immer nur Cent-Beträge, die nur sehr langsam wachsen – bestenfalls auf 100 Euro monatlich.

Auch die Teilnahme an Umfragen ist besser dotiert. Hier kann man zwar von 2 bis 15 Euro pro Fragebogen verdienen, aber wer täglich ein Angebot bekommt, ist schon sehr gut bedient. Man muss schon bei 10 bis 20 Portalen angemeldet sein, um 200 Euro im Monat zu erreichen.

Welche Fähigkeiten benötigt man für die Heimarbeit?

Auf Dauer lässt sich ein guter Verdienst nur mit einer Arbeit erreichen, für die man gut geeignet ist. Wer flüssig texten kann, ist bei einem Online-Portal wie Textbroker gut aufgehoben. Gewinnt er weitere Auftraggeber, kommt auch ein Monatsverdienst bis zu 800 Euro zustande.

Mit flinken Fingern auf der Tastatur lohnt sich auch die Arbeit als Schreibkraft im Home Office. Ab 200 Anschläge pro Minute kann man auch mit einem Monatseinkommen über 1.000 Euro rechnen. Bloggen und Posten eignet sich für User, die mit dem Internet gut zurechtkommen. Hier sind schon einmal 100 Euro für eine Kampagne drin.

Arbeiten von Zuhause aus

Selbstständigkeit

Das Internet bietet vor allem Selbstständigen gute Verdienstchancen. Das betrifft zum einen IT-Profis, die Websites programmieren und gestalten können. Zum anderen haben Marketingprofis gute Chancen. Letztere müssen sich aber immer fragen, ob sie in dem beworbenen System auch zurechtkommen.

Verdienstmöglichkeiten bei der Heimarbeit

Hohe Verdienstversprechen, z.B. im Network Marketing, müssen nicht unbedingt falsch sein. Rein theoretisch lassen sich traumhafte Verdienstzahlen ableiten und viele Anbieter führen das auf ihren Websites auch genüsslich vor. Aber praktisch tritt das in den seltensten Fällen ein.

Geld verdienen

Denn wer das erreichen will, muss ein absolutes Verkaufstalent sein und hunderte von Leuten rekrutieren, die ihm zu den hohen Verdienstzahlen verhelfen. Wer sich das zutraut, kann es probieren. Er hat dann aber Jahre härtester Arbeit vor sich. Bei dem richtigen Produkt kann er es aber zumindest auf einen akzeptablen Verdienst bringen.

Heimarbeit im Test – Fazit

Es ist im Internet nicht anders als im normalen Leben: Für Geld muss man Leistungen erbringen und wird in den wenigstens Fällen dafür ausreichend entlohnt. Die Faszination des neuen Mediums mag manche dazu verleiten, zu glauben, hier wäre alles möglich. Diese Annahme ist allerdings falsch.

Wer hier auf Offerten trifft, die glauben machen wollen, dass durch irgendwelche neuen Geschäftsprinzipien und deren virtuelle Vervielfältigung schnelle und hohe Gewinne zu erzielen sind, sollte die Website gleich wieder verlassen. Auch wenn man mehrere Seiten durchblättern oder sich ellenlange Demonstrationsvideos anschauen muss, um irgendwann zu der konkreten Offerte zu gelangen, kann man getrost abbrechen.

 schreibt regelmäßig für Heimarbeit Online.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.