Heimarbeit Jobsuche


Heimarbeit wird immer beliebter. Doch die Suche nach einer solchen Tätigkeit ist nicht immer einfach.

Jobsuche im Internet

Stellenmärkte zur Erleichterung der Jobsuche sind in Zeiten des Internets zahlreich anzufinden. Stellenmarkt.de, jobsout24.de, gigajobs.de und viele weitere buhlen darum, die freien Arbeitsplätze listen zu dürfen und so ihr Geld verdienen zu können. Da aber viele der Stellenbörsen ihr Geld damit verdienen, dass sie potentiellen Bewerbern passende Tätigkeiten anbieten und die ausschreibenden Unternehmen dies bezahlen, kann es passieren, dass nicht jedes Angebot hinsichtlich seiner Seriosität überprüft wird.

Seriöse Angebote in Heimarbeit

Auch in den renommierten Stellenmärkten des Internets können sich immer wieder unseriöse Arbeitgeber verbergen, insbesondere im Bereich der Heimarbeit. Auf den ersten Blick zu erkennen sind diese beispielsweise, wenn weder ein Firmenname noch ein Ansprechpartner genannt werden. Wird in der Anzeige eine so genannte Freemail verwendet, spricht auch dies eher gegen eine professionelle und seriöse Firma. Möchte sich der Bewerber ganz sicher sein, so sollte nach Erfahrungsberichten oder zumindest einer offiziellen Firmen- Homepage gesucht werden, auch kann ein Anruf oder ein persönliches Gespräch mit dem Ansprechpartner sehr aufschlussreich sein.

Welche Branchen bieten Heimarbeit an?

Wer sich auf die Jobsuche im Bereich der Heimarbeit machen möchte, sollte sich im Klaren darüber sein, dass nicht jeder Beruf in Heimarbeit ausgeübt werden kann. Tätigkeiten, welche die Mitwirkung von Kunden oder Patienten erforderlich machen, werden nur selten von zu Hause aus ausgeführt werden können, ebenso wie das Arbeiten mit schweren Gütern, Maschinen oder anderen Stoffen, die zur Verrichtung notwendig sind. Möglich ist die Heimarbeit dagegen beispielsweise in den Bereichen der Beratung und dem Journalismus. Viele Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern heutzutage auch die Möglichkeit an, einen Heimarbeitstag einzulegen. Das bedeutet, dass generell im Unternehmen operiert wird, gewisse Tätigkeiten des Jobprofils aber auch von zu Hause erledigt werden können.

Anforderungen der Heimarbeit Jobsuche

Wer sich für eine Heimarbeit bewerben möchte, sollte sich genau über die Tätigkeit informieren. Im Gegensatz zu einem Büro kann niemand „mal eben“ etwas gefragt werden, wenn eine Unklarheit aufgetreten ist. Zwar stehen die Anbieter der Heimarbeit meist telefonisch oder via Email zur Verfügung, doch die persönliche Nähe ist nicht vorhanden. Auch kann aus diesem Grund nur schwerlich eine optimale Einarbeitung gewährt werden, wenn man sich nicht mit der Tätigkeit an sich bereits vertraut machen konnte.

Erfolgschancen

Je nach der Branche und den Vorkenntnissen des Bewerbers hat ein Arbeitssuchender auf dem Gebiet der Heimarbeit die gleichen Chancen wie bei einer Tätigkeit in einem Büro des Unternehmens. Schwierig wird es allerdings, wenn der Bewerber lediglich schriftlich die Möglichkeit hat, den Wunsch nach einer Anstellung zu äußern und diesen Eindruck nicht in einem persönlichen Gespräch verdeutlichen kann. Dann ist es erforderlich, dass schon die Bewerbungsunterlagen alles aussagen, was sonst in diesen und den darauffolgenden Gesprächen an Informationen vermittelt wird.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.