Heimarbeit Montage


Das Internet ist ein großer Marktplatz für die Jobvermittlung geworden. Zudem hat das Internet selbst völlig neue Möglichkeiten hervorgebracht, von zu Hause aus zu arbeiten. Mit der traditionellen Heimarbeit, wie sie noch vor 30 Jahren gang und gäbe war, hat dies indes nur mehr wenig zu tun. Zu sehr ist die Automatisierung von Arbeitsprozessen fortgeschritten, als dass sich Heimarbeit Montage noch lohnen würde. Das beste Beispiel ist das Kuvertieren. Schafft ein versierter Arbeiter vielleicht noch über 100 Kuvertierungen pro Stunde, so erledigt ein mittelstarkes automatisches System in der gleichen Zeit 3.000 bis 5.000 Sendungen. Warum sollte ein Unternehmen also das –zigfache dafür bezahlen?

Heimarbeit Montage – Vorsicht

Trotzdem werden solche Jobs im Internet noch angeboten. Sehr beliebt, aber mittlerweile als Trick schon sehr durchschaubar, ist das Kugelschreiber zusammenbauen. Auch das wird natürlich längst automatisch erledigt. Warum also inserieren Anbieter solche Heimarbeit Montage Leistungen? Man setzt auf die bekannten Formen, um Interessenten zu gewinnen. Das eigentliche Angebot stellt sich dann meist als etwas ganz Anderes heraus bzw. der Interessent wird aufgefordert, Material zu kaufen. Hier geht es nicht um Heimarbeit Montage, sondern um Abzocke

Heimarbeit Montage – was ist real?

Gewarnt wird vor allen Leistungen, die sich auch automatisch realisieren lassen. Etikettieren, Konfektionieren, Verpacken – wer sich die dafür notwendige Arbeitsorganisation als Heimarbeit Montage vorstellt, wird schnell die wirtschaftliche Schieflage eines solchen Angebots erkennen. Denn nicht nur das zu verarbeitende Material, sondern auch die entsprechenden Waren müssten dann auf dem Wohnzimmertisch Platz finden – in Größenordnungen, die den Transportaufwand dann auch rechtfertigen würden.

Es ist unbestritten, dass bestimmte handwerkliche Leistungen wie Schalter zusammenschrauben, Kleingeräte zusammenbauen oder Sensoren montieren von Firmen immer noch als Auftrag an Arbeitnehmer vergeben werden. Einen solchen Job Heimarbeit Montage wird man jedoch kaum im Internet finden, sondern nur, wenn man auf Firmen in der näheren Umgebung zugeht und sich bewirbt und eine entsprechende Recherche in der Region betriebt.

Heimarbeit Montage – was geht im Internet?

Mit handwerklichen Leistungen kann man auch im Internet punkten, allerdings muss auch ein Schuss Kreativität und Einfallsreichtum dazu kommen. Denn nur, wenn die Leistung etwas Besonderes ist, kann man sie auch vermarkten. Wer also Schiffsmodelle baut oder Trends bedient, die sich etwa beim Studium entsprechender Angebote bei eBay herausfinden lassen, hat auf dieser Verkaufsplattform gute Chancen. Darüber hinaus gibt es etliche Websites, auf denen ausschließlich Selbstgemachtes gehandelt wird. Ein Beispiel dafür ist Da Wanda – Der Marktplatz für Einzigartiges! Im kreativen Bereich liegen die größten Potenziale. Nicht alle verfügen über das Geschick, besondere Dekorationen oder Verpackungen auch herzustellen. Wem der Aufwand im Marketing nicht liegt, kann auch versuchen, sich einem Produzenten anzuschließen. In jedem Falle erfordert sie Suche nach einem Job Heimarbeit Montage mehr Aufwand, als auf die wenigen seriösen Angebote zu warten.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz
Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.