Ist Heimarbeit sicher?


Welche Heimarbeiten sind seriös?

Die klassische Heimarbeit kleiner produktiver Tätigkeiten hat sich zunehmend auf das Internet verlagert. Zum einen hat die industrielle Automatisierung fast jegliche Handarbeit in der Produktion überflüssig gemacht, zum anderen haben sich mit dem PC und dem Internet völlig neue Formen der Heimarbeit entwickelt.

Heimarbeit sicher mit traditionellen Angeboten?

Für viele Menschen verbindet sich mit dem Begriff seriöse Heimarbeit und damit einer sicheren Form der Heimarbeit das Bild einer Familie, die sich an den langen Winterabenden um den Tisch versammelt und für einen Auftraggeber kleine Geräte montiert oder Werbeartikel verpackt. Man plaudert gemütlich und nebenbei verdient man etwas Geld zur Familienkasse hinzu. Obwohl diese Zeiten längst vorbei sind, gehen dubiose Anbieter immer noch mit solchen Angeboten und Vorstellungen hausieren. Das Ziel ist nicht, entsprechende Arbeiten zu vermitteln (denn die gibt es kaum noch), sondern durch die Aussicht auf einen Nebenverdienst Interessenten zu Zahlungen zu veranlassen – etwa für einen Ratgeber zur Heimarbeit oder in Aussicht gestellte Aufträge, die nie kommen. Wenn Heimarbeit sicher sein soll, dann müssen auch die Arbeiten zeitgemäß sein.

Heimarbeit sicher am PC?

Leider gibt es auch bei den Anbietern für Internet-Tätigkeiten einige fragwürdige Angebote. Erkennen kann man einen seriösen Anbieter immer daran, dass keine Vorleistungen gefordert werden. Zum zweiten muss man auf die Daten achten, die man herausgeben soll. Denn auch der Handel mit Daten ist inzwischen ein florierendes Geschäft geworden. Auf keinen Fall gibt man im Erstkontakt Anschriften, Telefonnummern oder gar Kontoverbindungen preis. Um bei der angebotenen Heimarbeit sicher zu gehen, sollte man unbedingt die Erfahrungen anderer User mit einbeziehen. Entsprechende Plattformen finden sich meist in den Suchmaschinen bei Eingabe der Stichworte des Anbieters.

Heimarbeit sicher – welche Sparten sind seriös?

In den Börsen des Internets findet man alles, was es sonst auch gibt. Hier kann man im direkten Kontakt z.B. auf eine Anzeige mit dem Inserenten schnell klären, wie die Bedingungen der Heimarbeit Angebote aussehen.

Online findet man aber auch Tätigkeiten, die es sonst nicht gibt. Die neuen Formen des e-Marketings benötigen eine Vielzahl von Menschen, die Websites Anklicken, Werbe-Emails lesen oder weiterleiten. Der Verdienst kommt durch viele kleine Clicks zustande, deren minimale Centbeträge sich über die Zeit ansammeln. Beim Bloggen, Posten oder Teilnehmen an einer Umfrage geht es schon um Euro-Beträge, ebenso wie bei „klassischen“ Tätigkeiten wie Büroarbeiten, Schreibarbeiten, Recherchen oder Datenerfassungen. Kreative Köpfe verdienen Geld mit Texten oder Bildgestaltungen. Clevere Spieler münzen sogar ihr Hobby in Game-Portalen in Gewinne um.

Im Internet ist diejenige Heimarbeit sicher, die moderne Arbeitsinhalte anbietet und die Bedingungen klar offen legt. Mega-Verdienste gibt es auch hier nicht. Anbieter, die sich hinter vollmundigen Gewinnversprechen verstecken, suchen im besten Falle Verkäufer für ihre Produkte. Provisionen für künftige Umsätze aber machen keine Heimarbeit sicher und solche Tätigkeiten fallen eher in die Sparte des Direktmarketings.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.