Heimarbeit Texte schreiben und erfolgreich verkaufen


Viele Menschen träumen davon, ihren Lebensunterhalt in den eigenen vier Wänden verdienen zu können. Eine Möglichkeit, diesen Traum realisieren zu können, ist es, in Heimarbeit Texte zu schreiben und diese dann auch erfolgreich zu verkaufen.

Wer kann diese Tätigkeit ausüben?

Um diesen Traum verwirklichen zu können, muss man kein studierter Journalist sein. Eine Begabung und vor allem eine Leidenschaft für das Schreiben können in einigen Bereichen schon ausreichend sein. So gibt es zahlreiche Internet- Portale, auf denen Auftraggeber meist freie Mitarbeiter für die Erstellung von Texten suchen.

Eine Arbeit als Texter erfolgreich finden

Diese freie Mitarbeit kann sich als langfristige Zusammenarbeit darstellen, welche in vielen Fällen durch einen Vertrag über eben diese freie Mitarbeit die Rechte und Pflichten beider Parteien zusammenfasst. Jedoch gibt es auch viele Auftraggeber, die lediglich für ein bestimmtes Projekt noch Schreiberlinge benötigt. Dies wird meist ohne Vertrag ausgeführt, die Rechnung wird erstellt, bezahlt und man bedankt sich für die gute Zusammenarbeit. In seltenen Fällen können nach einem solchen Projekt aber auch noch Folgeaufträge kommen, entweder in regelmäßigen Abständen oder auch wieder Projekt- abhängig.

Kann man Schreiben lernen?

Im Internet werden zahlreiche Kurse angeboten, die versprechen, dass man das Schreiben lernen kann. Vertiefen und ausbauen trifft es da jedoch eher. Denn diejenigen, deren Sprachgefühl nicht wirklich ausgeprägt ist, werden sich bei dem Verkauf ihrer Werke wahrlich schwer tun, auch wenn sie einen solchen Kurs abgeschlossen haben.

Wo kann man seine Texte anbieten?

Auch hier werden wieder zweierlei Arten geboten: Die eine Variante ist es, dass die Texte erst verfasst und dann verkauft werden. Der Verkauf kann an die Zeitungen und Zeitschriften der Region erfolgen, an Fachmagazine oder fachliche Internetportale sowie auf entsprechenden Börsen wie content.de. Die zweite variante ist es, dass erst ein konkreter Auftrag vorliegt und dann die Texte erstellt werden. Auftraggeber können sowohl Unternehmen wie auch Privatpersonen sein. Portale wie machdudas.de, textbroker.de, independentpubslishing.de und texterjobboerse.de sind nur einige wenige der Webseiten, auf denen Auftraggeber ihre Projekte anbieten und der Texter diese annehmen oder sich auf diese bewerben kann.

Nicht verkaufen, aber Referenzen bringend

Weitere Möglichkeiten bieten Portale wie suite101.de, pageballz.de oder pagewizz.de. Auf diesen Seiten erstellt der Autor einen Artikel seiner Wahl, bleibt weiter der Inhaber des Werkes, verdient aber an der zu seinem Artikel geschalteten Werbung mit. Je nachdem wie interessant ein Artikel für den Leser ist, können diese Werbeeinnahmen beträchtlich sein.

E-Books

Auch ein e-Book ist ein Text, welcher verkauft werden kann. Dafür gibt es extra Seiten, die sich auf die Vermarktung dieser spezialisiert haben. Die bekannteste Plattform in dieser Richtung auf dem deutschen Markt ist xinxii.de. Weiter sind aber auch bod.de und kambaa.de zu nennen.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.