Jobs für junge Mütter



Gerade wenn die Kinder noch sehr klein sind, nehmen die Versorgung und Pflege sehr viel Zeit in Anspruch. Viele Mütter gehen erst wenn die Kinder im Kindergartenalter sind wieder einer Nebentätigkeit nach und kümmern sich die erste Zeit nur um Kind und Haushalt. Doch auch wenn der Säugling oder das Kleinkind noch die volle Aufmerksamkeit fordert, können Mütter einen Nebenjob ausüben. Denn mittlerweile sind auf dem Arbeitsmarkt immer mehr Jobs für junge Mütter verfügbar, die in Heimarbeit ausgeführt werden können. So bleibt genug Zeit, um sich fürsorglich um den Nachwuchs zu kümmern und nebenbei noch ein paar Euro dazu zu verdienen.

Heimarbeit bei freier Zeiteinteilung

Durch die immer weitere Verbreitung des Internets stehen den jungen Müttern verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Mittlerweile setzen sehr viele Unternehmen auf externe Mitarbeiter, die ihre Aufgaben im Home Office ausüben können. Dadurch bietet sich gerade für Mütter und Hausfrauen eine Chance, um von daheim aus einer Nebentätigkeit nachgehen zu können, ohne dabei für ihre Kinder eine Betreuung organisieren zu müssen.

Das Tätigkeitsfeld reicht von Büroarbeit über handwerkliche Arbeiten bis hin zu kreativen Malereien und bietet für jede Interessentin den passenden Nebenjob in Heimarbeit. Gerade im Bürobereich gibt es viele Möglichkeiten, um als externer Mitarbeiter im Home-Office tätig zu sein. So vergeben viele Unternehmen die Datenerfassung oder Erstellung von Texten in Heimarbeit und suchen insbesondere auch Bewerber, die diese Aufgaben von zu Hause aus erledigen können. Die Vergütung für diese Arbeiten erfolgt meist pauschal oder pro Wort.

Eine weitere Möglichkeit, um nebenher etwas dazu zu verdienen, ist zum Beispiel auch die Teilnahme an bezahlten Umfragen. Immer mehr Unternehmen suchen Menschen, die an Umfragen teilnehmen. Passt man zur ausgewählten Zielgruppe, wird man per E-Mail benachrichtigt und kann bequem und einfach die Fragen am PC oder Notebook beantworten. Hierfür erhalten die Teilnehmer eine geringe Vergütung. Diese liegt meist zwischen 1 und 5 Euro, doch auch besser bezahlte Umfragen mit bis zu 15 Euro Vergütung sind durchaus darunter vertreten.

Nicht ganz so lukrativ, aber dennoch eine Möglichkeit, um die Haushaltskasse aufzubessern, sind sogenannte Paidmailer. Nach der Anmeldung bei einem Paidmails-Anbieter erhält man täglich E-Mails, die man einfach anklicken und lesen muss. Pro Klick werden dem Guthaben ein paar Cent gutgeschrieben. Die Vergütung pro Klick ist zwar nicht besonders hoch, doch kann sich das Guthaben auch auf einen mehrstelligen Betrag summieren.

Das sollten junge Mütter beachten!

Falls sich die Mütter noch in der Elternzeit befinden, müssen gewisse Punkte bei der Ausübung eines Nebenjobs beachtet werden. So darf man in der Elternzeit zum Beispiel nur bis zu 30 Wochenstunden arbeiten und das Zusatzeinkommen wird auf das Elterngeld angerechnet.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.