Korrekturleser Jobs


Heut zu Tage ist das Erscheinungsbild das A und O, wenn es um die Präsentation der eigenen Person oder eines Unternehmens geht. Dazu gehört zum einen die eigene Optik und dazugehörig das Auftreten, aber auch die schriftliche Präsenz, etwa in Bewerbungsunterlagen oder auf Homepages und in Anzeigen. Wer hier den ersten Eindruck in einen negativen verwandelt, hat kaum mehr eine Chance, diesen wieder gut zu machen. Aus diesem Aspekt heraus hat sich ein neues Berufsfeld erschlossen, zu welchem auch die Korrekturleser Jobs gehören.

Wie geht ein Korrekturleser vor?

Beim Korrekturlesen wird ein geschriebener Text, etwa eine Doktorarbeit, eine Bewerbung, eine Zeitungsannonce oder der Einleitungstext auf der Startseite der Unternehmenshomepage, hinsichtlich Fehler in der Rechtschreibung, der Grammatik und der Interpunktion geprüft. Wird ein solcher Fehler entdeckt, hat der Korrekturleser drei verschiedene Möglichkeiten. Entweder er korrigiert erstens die Fehler einfach und es ist nicht mehr ersichtlich, wie der originale Text ausgesehen hat, oder er verbessert den Text zweitens so, dass der originale Text farblich hervorgehoben, aber durchgestrichen angezeigt wird und der korrigierte Text in Schriftfarbe daneben steht. Eine dritte Möglichkeit ist es, die Funktion des Kommentierens zu nutzen. Bei dieser wird die Stelle, welche korrigiert werden soll, markiert und in einem Textfeld am Rande der Seite wird der Vermerk hinterlegt, was und warum dieser Abschnitt oder dieses Wort geändert werden soll. Welche der drei Varianten angewendet werden soll, wird vor der Übernahme des Auftrags mit dem Auftraggeber abgesprochen.

Voraussetzungen bei der Vergabe von Korrekturleser Jobs

In aller Regel wird vor der Vergabe eines Auftrags hinsichtlich des Korrigierens von einem Text ein Probeauftrag vergeben. Dieser sieht vor, dass ein Text, in dem Fehler in der Rechtschreibung, der Interpunktion sowie der Grammatik eingebaut worden sind, verbessert werden muss. Werden nicht alle Fehler erkannt oder die Art der Verbesserung entspricht nicht den Vorgaben, so sinken die Chancen deutlich, diesen Auftrag zu bekommen. So ist neben einwandfreien Kenntnissen in den zu verbessernden Bereichen auch die Bereitschaft für Probetexte eine Grundvoraussetzung. Des Weiteren ist es bei Korrekturleser Jobs von Nöten, dass die Konzentration auch bei langwierigen Texten oder ins Detail gehenden Themen konstant auf einem hohen Niveau bleibt.

Welcher Verdienst kann bei Korrekturleser Jobs erzielt werden?

Meist wird vor der Vergabe der Aufträge eine Regelung zur Vergütung vereinbart. Diese wird entweder nach einem pauschalen Preis für das komplette Dokument festgelegt oder aber ein Stundenlohn wird vereinbart. Während der Pauschalpreis von vielen Korrekturlesern auf einem Preis pro Seite aufbaut, wird der Stundenlohn für alle benötigten Stunden ausgezahlt. Manche Auftraggeber teilen bei der Auftragsvergabe aber bereits mit, dass eine gewisse Anzahl von Stunden als Maximum abgerechnet werden darf. Wird tatsächlich mehr Zeit benötigt, so geht das zu Lasten des Korrekturlesers. Wurde eine solche Vereinbarung nicht getroffen, kann sie auch im Nachhinein nicht mehr zugefügt werden.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.