Medizinische Schreibarbeiten


Medizinische Texte abtippen

Der Verwaltungsaufwand in deutschen Arztpraxen und Kliniken wächst immer weiter. Fachärzte beklagen, dass auf die monatliche Arbeitszeit mittlerweile fast eine Woche Schreib- und Registrierarbeiten kommen. Der Mehraufwand ergibt sich nicht nur aus den medizinischen Pflegedokumentationen, sondern auch aus vielen Verwaltungsarbeiten, die mit den verschiedenen Stufen der Gesundheitsreform bei den Arztpraxen gelandet sind. Das Gleiche trifft auch auf Krankenhäuser und Pflegestationen zu. Krankenschwestern und Arzthilfen könnten theoretisch allein schon mit Verwaltungsaufgaben ausgelastet werden. Damit medizinische Schreibarbeiten nicht die Qualität der ärztlichen Versorgung belasten, sind viele Ärzte dazu übergegangen, diese Tätigkeiten auszulagern.

Medizinische Schreibarbeiten – ein Kostenfaktor

Die Rechnung ist einfach: wenn der Arzt z.B. einen Patientenbericht in das Diktiergerät spricht, kann er die vorliegenden Informationen aus den Patientenstammdaten, den Krankheitsdaten oder Befunden in einer Form sammeln, die dann als komplettes Dokument erstellt werden kann. Das ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Wenn der Arzt versucht, diesen Bericht aus den Vorlagen schriftlich zusammen zu stellen, benötigt er meist ein bis zwei Stunden. Medizinische Schreibarbeiten sind deshalb bei einer erfahrenen Schreibkraft viel besser aufgehoben. Sie verfügt nicht nur über eine vielfach höhere Schreibgeschwindigkeit, sondern ist auch in der Lage, die Formalien von Dokumenten einzuhalten. Für medizinische Schreibarbeiten werden in der Regel 3 Euro pro Seite gezahlt. Legt der Arzt seinen eigenen Stundesatz zugrunde, würde das Dokument um ein Vielfaches teurer werden.

Medizinische Schreibarbeiten – eine Chance für Selbstständige

Die Auslagerung von Schreibarbeiten ist bereits generell gängige Praxis in Unternehmen. Damit entfallen Lohnnebenkosten und weitere Verpflichtungen, die ein Arbeitgeber gegen über einem Angestellten eingeht. Ein Selbstständiger, der Schreibarbeiten anbietet, reduziert die Kosten auf die eigentliche Leistung. Für medizinische Schreibarbeiten sind allerdings Spezialkenntnisse erforderlich. Medizinische Schreibarbeiten sind vor allem Patientenprotokolle und –berichte, Briefe oder Anträge an die Krankenkassen. Wer mit dem Lateinischen oder der Logik von gesundheitlichen Argumentationen nicht zurechtkommt, sollte im wahrsten Sinne des Wortes die Finger davon lassen. Eine Einarbeitung aber lohnt sich. Das Gesundheitswesen gehört zu den expandierenden Bereichen und das Arbeiten auf Auftragnehmerbasis ist ein deutlicher Trend. Dazu gehören vor allem auch medizinische Schreibarbeiten.

Medizinische Schreibarbeiten – eine Möglichkeit zur Profilierung

Für Selbstständige, die ein Home-Office betreiben, sind medizinische Schreibarbeiten ein gutes Mittel sich zu profilieren. Wer dieses Angebot im Portfolio hat, kommt nicht nur besser an Aufträge in diesem speziellen Bereich, sondern vermittelt auch anderen möglichen Auftraggebern das Gefühl von Kompetenz und Korrektheit. Außerdem zahlen sich medizinische Schreibarbeiten besser aus. Während die Gebührenordnung der deutschen Gerichte nur 0,75 Cent je 1.000 angefangene Anschläge vorsieht, können medizinische Schreibarbeiten bis zum Dreifachen dieses Grundbetrages bringen.

Lass dir gleich hier bis zu 4 kostenlose und unverbindliche Jobangebote zukommen. Einfach Webformular ausfüllen. Wir melden uns bei Dir innerhalb der nächsten 48 Stunden.

Nicht das was Du Dir unter Heimarbeit vorgestellt hast? Wie wärs mit Job als Korrekturleser ?


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz
21 Kommentare
  • Zander

    12/05/2015 11:39

  • Dr. Franz

    23/01/2015 11:52

  • Renate Schild

    14/01/2014 18:26

  • Karin Marhöfer

    20/10/2013 13:37

  • Simone S.

    19/09/2013 11:04

  • S. Lötters

    15/07/2013 16:36

  • Romy Schneider

    27/12/2012 17:09

  • Arno Fuchs

    26/09/2012 17:52

    • admin

      27/09/2012 13:50

  • Dorothea Haas

    19/07/2012 07:42

  • Birte Albrecht

    22/06/2012 06:40

    • admin

      22/06/2012 10:34

  • Funke Irén

    16/06/2012 22:06

    • admin

      22/06/2012 10:36

  • Angelika Schweitzer

    11/04/2012 22:54

  • Manuela Thiel

    10/04/2012 10:56

  • Gülhan Vlachou

    08/04/2012 22:13

  • J. D.

    02/04/2012 07:54

  • P. Rudzki

    01/04/2012 10:23

  • Gisela Galle

    08/03/2012 17:07

  • Sauer-Burchhardt

    17/02/2012 09:58

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.