Mit Bloggen Geld verdienen



Mit seriöser Heimarbeit Geld verdienen

Sie haben schon immer gerne Tagebuch geführt, schreiben in großen Internetforen mit und tauschen sich liebend gerne schriftlich mit anderen aus? Dann sollten Sie überlegen, ob Sie nicht mit Ihrem eigenen Blog im Internet Geld verdienen wollen.

Blogs spielen eine große Rolle im Internet und können sich als hervorragende Geldquelle für die Arbeit von zuhause aus ergeben.

Mit Bloggen Geld verdienen

Wie erstelle ich einen Blog?

Blogs entstanden ursprünglich als eine Art öffentliche Tagebücher von schreibfreudigen Menschen. Das Wort „Blog“ war dabei eine Verkürzung von „Web-Logger“ (Im Englischen bedeutet „logging“ soviel wie regelmäßig etwas festhalten, z.B. auch in den Logbüchern von Schiffen oder Flugzeugen, in denen die täglichen Bewegungen des Transportmittels festgehalten werden). Neben den schreibenden Bloggern gibt es heute auch noch „Vlogger“, das heißt Video-Logger, die regelmäßig kleine Videos veröffentlichen.

Blog-Software wie WordPress ist heute mit so vielen Funktionen ausgestattet, dass sich Blogs und private Websites kaum noch voneinander unterscheiden. Häufig sind sie auch beides: Im eigentlichen Blog schreibt der Blogger mehrmals pro Woche neue Artikel und dazu gibt es Unterseiten mit weiteren Texten, Bildern, Videos und ähnlichem.

Online Geld verdienen

Blog bei WordPress einrichten

WordPress ist der führende Anbieter von einfachen kostenlosen Blogs für jedermann. Bei der Registrierung kann (soweit frei) die gewünschte Domain eingegeben werden und schon geht es los. Der Blog hat dann eine URL wie meine-ponies.wordpress.com. Etwas professioneller sieht es aus, wenn die Seite www.meine-ponies.de heißen würde. auch dies ist bei WordPress möglich, doch dafür muss extra gezahlt werden (13 bis 25 US-Dollar pro Jahr).

Nach der Registrierung bei WordPress ist es ganz leicht, aus über 200 Vorlagen eine für den eigenen Blog zu wählen und die Seite mit Überschriften, Unterseiten, Bildern und Grafiken zu gestalten. Natürlich gibt es auch noch andere Anbieter: Zu den Windows Live Essentials von Microsoft gehört beispielsweise der „Windows Live Writer“, während MarsEdit spezielle für das Bloggen am Mac entwickelt wurde. Andere Blogsysteme sind Serendipity, LifeType oder Textpattern.

Für etwas versiertere User eignen sich auch Content Management Systeme wie Typo3, Joomla oder Drupal, die noch mehr Gestaltungsfreiheit bieten. Am anderen Ende der Skala gibt es das überaus beliebte Tumblr, bei dem es weniger um lange Blogbeiträge geht als um eine kunterbunte Mischung aus kleinen Texten und Bildern. Geld lässt sich mit Tumblr jedoch eher nicht verdienen.

Geld verdienen mit einem Blog

Wie kann ich mit meinem Blog Geld verdienen?

Es gibt viele Möglichkeiten online Geld zu verdienen, die wir auf anderen Seiten ausführlich erklären – Bannerwerbung zum Beispiel, Affiliate Marketing oder das Verkaufen von Textlinks um nur drei der beliebtesten und erfolgreichsten Methoden zu nennen. Die Verdienste werden dadurch generiert, dass die Leser des eigenen Blogs auf Werbung klicken und auf andere Seiten weitergeleitet werden.

Es ist daher sinnvoll, wenn der Blog eine bestimmte Thematik hat, die für Werbetreibende interessant sind. Ein Beispiel sind die Reiseblogger, die monatelang durch die Welt ziehen, spannende Erlebnisse, Hintergrundberichte und schöne Fotos von ihrer Reise veröffentlichen und hunderte Leser haben. Reiseveranstalter, Outdoor-Ausstatter, Airlines und ähnliche schalten gerne Werbung auf ihren Seiten – und manche Reiseblogger verdienen so gut damit, dass sie davon ihr Leben auf Reisen problemlos finanzieren können.

Wer lieber zuhause bleibt, kann auch über andere Hobbys bloggen, egal ob Stricken, Oldtimer, Opern oder das Briefmarken sammeln.

Theoretisch können Sie natürlich auch im ursprünglichen Sinne des Bloggens auch einfach eine Art öffentliches Tagebuch führen und Ihre Kommentare zur Welt abgeben – ob Sie damit aber auch eine so große Leserschaft erreichen, dass Werbetreibende bei Ihnen werben wollen, ist fraglich.

Schreibarbeiten am Computer

Was muss ich beim Bloggen beachten?

Zunächst muss der Blog natürlich so gut und ansprechend geschrieben werden, dass er einen großen Leserkreis anzieht. Kein Werbetreibender schaltet Werbung in einem Blog mit nur 10 Lesern. Wichtig ist in dem Zusammenhang auch, dass der Blog regelmäßig aktualisiert wird, denn wenn drei Monate nichts geschieht, kommt auch niemand mehr auf den Blog.

Ganz große Vorsicht ist bei der Verwendung von Bildern und Grafiken in Blogs geboten: Gerade in Deutschland treiben zahllose perfide Abmahnanwälte ihr Unwesen, die Blogger wegen Urheberrechtsverletzungen abmahnen, wenn sie Fotos aus dem Internet nutzen, für die keine Gebühr an den Fotografen gezahlt wurde.

Manche Fotografen legen sogar ganz bewusst Köder aus um später nach Urheberrechtsverletzungen zu suchen. Am besten ist es, wirklich nur selbstgemachte Fotos zu nutzen und ansonsten sogenannte „Stockphotos“ entweder kostenlos (z.B. von Pixelio.de) oder gegen Gebühr (z.B. von Fotolia.de) zu nutzen.

Weiterhin muss bei kommerziell genutzten Blogs (zu denen auch Ihrer gehört, wenn Sie bezahlte Werbung darin veröffentlichen) ein Impressum vorhanden sein, das den Blogbetreiber eindeutig identifiziert.

 schreibt regelmäßig für Heimarbeit Online.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.