Mit Probanden-Online.de Geld verdienen


produkte testen

Über die Möglichkeit, mit medizinischen Tests Geld zu verdienen, kursieren die wildesten Gerüchte, auch im Internet. Da ist von hohen Verdiensten die Rede, mit denen die Gefährdung der eigenen Gesundheit „bezahlt“ werde, oder von Traumkliniken, in denen sich HartzIV-Empfänger wochenlang herum räkeln. Wie immer, liegt solchen Gerüchten bei völliger Übertreibung oft ein Funken Wahrheit zugrunde und gut, dass es Aufklärungsportale gibt. Ein solches ist Probanden-Online.de, das von Herrn Stefan Lübker aus Jena betrieben wird und fachlich einwandfreie Information liefert. Mehr noch: Auf Probanden-Online.de findet man eine Reihe von Ausschreibungen für medizinische Tests, für die man sich bewerben kann, sowie eine Reihe von Kontaktadressen. Dabei handelt es sich meist um Kliniken, die Testreihen durchführen, und bei denen man sich auch ohne aktuelle Testreihe bewerben kann.

Probanden-Online.de – Bewerben für Testreihen

Denn im Gegensatz zur landläufigen Meinung kann nicht jeder seinen Körper für die Medikamentenforschung einsetzen. Jede Studie definiert genaue Voraussetzungen und Raucher haben sowieso schlechte Karten. Selbst wer alle Anforderungen erfüllt, muss erst eine medizinische Voruntersuchung absolvieren, bei der seine Eignung festgestellt wird. Die Voruntersuchung dient auch dazu, die Gesundheit des Probanden während der Medikamentenstudie zu schützen, auch durch einen Abbruch des Tests. Medikamentenforschung ist keine bedingungslose Wirkungsforschung, sondern unterliegt strengen gesetzlichen Vorschriften. Auch Probanden im Dauereinsatz gibt es nicht, d.h. im besten Fall kann man zwei bis dreimal im Jahr an medizinischen Test teilnehmen.

Probanden-Online.de – die Vergütung

Die hohe Vergütung ist kein bezahltes Risiko, sondern der Dauer der Medikamentenstudie geschuldet. Denn diese können Wochen dauern, stationär, ambulant oder in Kombination. Deswegen reichen die Vergütungen von einigen Hundert Euro bis zu einigen Tausend Euro. Hier tut sich jedoch schon die nächste Hürde auf: viele Menschen können einen solchen Zeitaufwand nicht mit ihrem Alltag in Übereinstimmung bringen. Nur deswegen sind unter den Probanden viele Arbeitslose oder Studenten. Um das Honorar zu erlangen, muss man zudem während der Studie genaue Vorschriften einhalten, wie z.B. die Ernährung, keinen Alkoholkonsum oder sonstige Lebensweisen, die das Ergebnis verfälschen könnten.

Probanden-Online.de – ein Beispiel

Um die Bedingungen einer Medikamentenstudie vorzustellen, hilft folgendes anonymisierte Beispiel: Klinische Studie mit stationärem Aufenthalt (3 Übernachtungen) und 4 ambulanten Besuchen zur Wirkung einer Creme – Klinische Phase I – Zielgruppe: Gesunde Frauen zwischen 18 und 45 Jahren – gewünschter Body-Maß-Index 19 bis 30 – Einschlusskriterien: Raucherinnen, hormonelle Verhütungsmethode – Ausschlusskriterien: chronische Erkrankungen, Dauermedikation – Beginn / Ende – Ort – Aufwandsentschädigung etwa 1.300 bis 1.400 Euro – Durchführender – Offizieller Titel – Information der Ethikkommission

Probanden-Online.de – was man wissen muss

Auf Probanden-Online.de erfährt man alles, was über die Sachangaben einer solchen Ausschreibung hinaus geht. Dazu gehören Sinn und Zweck von Medikamenten Studien sowie ihre Grenzen, der genaue Ablauf vorher, während der Studie und danach (z.B. Nachuntersuchungen), welche Gefahren wirklich für Probanden bestehen und Kontaktmöglichkeiten. Dazu kommen aktuelle Nachrichten, der Erfahrungsaustausch von Probanden und die die Registrierungsmöglichkeit für Probanden.
Im Übrigen gibt es auch Medikamenten Studien, die gar nichts bezahlen, aber Patienten mit einer chronischen Krankheit kostenlos mit einem neuen Medikament behandeln. Auch dieser Nutzen sollte nicht unterschätzt werden.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz
2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.