Näharbeiten in Heimarbeit


Nähen in Heimarbeit

Immer weniger Menschen nehmen sich die Zeit, ihre beschädigten oder eingerissenen Kleidungsstücke selbst zu flicken. In allergrößter Not wird vielleicht noch der abgefallene Knopf eigenständig angenäht, wenn es aber darum geht, Kleider oder Hosen oder andere Kleidungsstücke komplett selbst zu nähen, bildet sich bei vielen eine Fragezeichen über dem Kopf. Während früher jede Hausfrau in der Lage war, die Kleider ihrer Sprösslinge selbst zu erstellen, ist das Nähen ganze Kleidungsstücke heut zu Tage ist es kaum mehr denkbar. Selbstgenähte Kleidung ist aufgrund ihres einzigartigen Wertes jedoch gefragter als nie zuvor und wer die entsprechenden handwerklichen Fähigkeiten besitz, kann sich damit durchaus in Heimarbeit ein stattliches Nebeneinkommen einrichten.

Näharbeiten für Jederman

Dass es die bekannten und teils auch sehr kostspieligen Designer sind, die Näharbeiten ausführen, kommt vielen gar nicht in den Sinn. Näharbeiten übernehmen Vivian Westwood, Michael Michalski und Karl Lagerfeld vielleicht nicht zwingend selbst, doch geben sie ihre entworfenen Stücke an hochkarätige Näher weiter, so dass diese geschneidert und auf dem Laufsteg präsentiert werden können, bevor sie für teures Geld in den Laden kommen.

Was die Großen können, kann eigentlich jeder. Man zeichnet genau das auf, was man tragen möchte. Hier eine Schleife und da ein Knopf und schon ist die Bluse fertig. Wenn man aber nun nicht selbst nähen kann – oder dies aus Zeitgründen nicht möchte – kann dieser Entwurf an jemanden weitergegeben werden, der die Näharbeiten übernimmt. Das kann ein professioneller Schneider sein, der es gewohnt ist, Maßkleidung zu schneidern, das kann aber auch jemand sein, der mit Näharbeiten in Heimarbeit versucht, sein Einkommen ein wenig zu erhöhen.

Wo findet man Näher und wo kann man seine Dienste als Näher anbieten?

Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten Unterstützung bei den ausgefallensten Vorhaben zu bekommen. So finden sich Stellenangebote oder aber auch Kapazitätsangebote in vielen Stellenmärkten wie etwa suchebiete.com oder jobs.trovit.de. Auch eBay hat in seinen Kleinanzeigen eine Nebenjob Rubrik eingerichtet, in welcher man inserieren oder auch suchen kann. Eine weitere Option ist das Portal machdudas.de, wo die Näherin ebenfalls nach Kundschaft oder die Designerin nach einem Näher suchen kann.

Wie viel kostet es, Näharbeiten in Heimarbeiten verrichten zu lassen?

Die meisten Näher, die diese Tätigkeit von zu hause ausüben, werden dies als Nebenerwerb auf Gewerbeschein tun. Das heißt, dass die Kosten für das gewünschte Ergebnis individuell erhoben werden. Die Kosten für das Material werden entweder mit in die Produktion hineingerechnet oder aber es werden dem Näher vor Auftragsbeginn der Stoff und die Accessoires übergeben, die verarbeitet werden sollen. Ratsam ist es für den Näher wie für den Kunden vor Auftragsbeginn einen Preis zu vereinbaren. Dieser kann auf einem Stundenlohn basieren oder aber auch ein Pauschalpreis sein. Um kein negatives Geschäft zu machen ist es von Vorteil, wenn sich der Näher auf keinen konkreten Preis festlegt, sondern eine kleine von- bis- Spanne angibt.

Aber auch mit Bastelarbeiten wie dem Kugelschreiber zusammenbauen ohne Vorkasse kann man in Heimarbeit Geld verdienen. Informationen dazu finden Sie unter der Rubrik „Bastel- und Montagearbeiten“.

Bildquelle: 1


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.