Produkttester werden – Shampootester


Produkttester für Shampoo werden

Die Kosmetik-Industrie ist ständig mit der Entwicklung neuer Angebote beschäftigt. Nirgendwo wirkt sich der moderne Lifestyle so direkt auf die Produkte aus wie in dieser Sparte. Deswegen werden auch immer Produkttester gesucht. Ehe ein neues Produkt auf den Markt kommt, muss es selbstverständlich seine Akzeptanz nachgewiesen haben. Gesucht werden deshalb Produkttester für Kosmetik, die auch wirklich ein Faible für kosmetische Produkte haben und sich mit möglichst vielen Produkten auskennen. Denn der vergleichende Aspekt steht im Vordergrund der Marktforschung. Shampoos gehören zu den Artikeln, die den größten prozentualen Anteil an der Produktpalette haben. Deswegen werden hier auch verhältnismäßig viele Produkttester nachgefragt. In diesem Bereich kann man relativ einfach Produkttester werden.

Wie kann man Produkttester für Kosmetik werden?

Am einfachsten ist der Weg über das Internet. Die Anbieter haben längst die Vorzüge dieses Mediums für den Informationsaustausch erkannt und lassen ihre Kampagnen am liebsten online laufen. Denn hier steht ein riesiges Potenzial an Interessenten zur Verfügung, das schnell erreicht und nach den eigenen Marktforschungsvorgaben ausgewählt werden kann. Die Kampagnen werden entweder bei den Herstellern selbst auf der Website, über social medias wie facebook oder spezielle Produkttester Portale öffentlich gemacht. Beispiele für solche Portale sind produkttests-sandraswelt.de, shija.de, consumertesting.com, kostgradnix.de, vickyliebtdich.at, produkttesterwelt.de, mandythoss.de oder brina-teste.de. Diese vermitteln meist nur die Information.

In jedem Fall muss man sich online bei der entsprechenden Firma bewerben und wird mit etwas Glück auch ausgewählt. Viele Bewerbungen erhöhen naturgemäß die Chancen. Wer ausgewählt ist, erhält eine Produktprobe, bspw. ein Shampoo und beantwortet die vorgegebenen Fragen. Die Kommunikation läuft online, das senkt den Aufwand. Wer erst einmal in der Kartei als Produkttester enthalten ist, wird auch öfter ausgewählt.

Welchen Nutzen haben die Produkttester?

Die Kampagnen laufen ohne Bezahlung. Mit der Überlassung der Produkte sind die Bemühungen der Produkttester abgegolten. Das Ganze wird natürlich positiv kommuniziert. Der offizielle Sprachgebrauch ist, dass die Produkttester die Artikel eines Herstellers kostenlos testen dürfen. Die meisten Produkttester sind damit auch zufrieden. Sie erfreuen sich daran, mit den neuesten Produkten vertraut zu sein. Wer Produkttester werden will, um im Nebenjob etwas Geld zu verdienen, muss sich bei professionellen Umfrageportalen anmelden. Diese führen im Auftrag von Unternehmen bezahlte Umfragen durch, deren Gegenstand auch kosmetische Produkte sind.

Produkttester in Umfrageportalen

Für die Bearbeitung einer Umfrage zahlen die Portale in der Regel zwischen zwei und fünf Euro. Das hängt von dem zeitlichen Aufwand ab, der aber in der Regel zwischen einer Viertelstunde und einer halben Stunde liegt. Allerdings sind die Aufträge eher rar und im kosmetischen Bereich mit am geringsten. Man muss sich also schon bei mehreren Portalen anmelden und darauf achten, dass diese auch kosmetische Produkttests mit im Angebot haben. Auch hier bleibt die Tätigkeit letztendlich ein Freizeitspaß, denn der geringe Verdienst rechtfertigt die Bezeichnung „Nebenjob“ nicht.

Nicht das was Du Dir unter Heimarbeit vorgestellt hast? Wie wärs mit Geld verdienen mit Texte abtippen?


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz
Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.