Schreibservice in Heimarbeit


Schreibarbeiten in Heimarbeit

Aktuell sind die Bedingungen, um mit einem Schreibservice in Heimarbeit ausführen zu können, besser den je. Mit dem Internet existiert eine effektive Kommunikationsplattform, über die alle notwendigen Informationen ausgetauscht und Dokumente versandt werden können. Gleichzeitig nutzen immer mehr Firmen und Freiberufler, die sich Schreibarbeiten im Büro sparen wollen, jemanden der einen Schreibservice in Heimarbeit anbietet

Wer sich einen Schreibservice in Heimarbeit aufbauen möchte, muss allerdings auch über gute Schreibfertigkeiten verfügen. 200 Anschläge in der Minute muss man schon schaffen, sonst lohnt sich die Tätigkeit nicht. Denn die Entgelte richten sich grundsätzlich nach dem üblichen Tarif von 12,50 Euro/Stunde für eine gelernte Bürokraft, was einem Seitenpreis (A4, ca. 1.800 Zeichen) von etwa zwei Euro entspricht. Bei der praktischen Berufsprüfung für Sekretärinnen werden 280 Anschläge pro Minute verlangt. Erfahrene Schreibkräfte schaffen 400 bis 500 Anschläge pro Minute. Wer weniger als 200 Anschläge pro Minute anbietet, wird mit dieser Arbeit entsprechend weniger verdienen. Dazu kommt, dass die Abschriften fehlerfrei sein müssen. Wer sich ab und zu einmal einen Fehler leistet, wird dann kaum noch Aufträge bekommen.

Mehr als nur Abtippen

Zudem muss man bedenken, dass auch in die Auftragsakquise viel Zeit investiert werden muss. Da sind zufriedene und treue Kunden für den Job besonders wichtig. Bessere Chancen hat natürlich derjenige, dessen Angebot flexibler ist. Abschriften von komplizierten Fachtexten, in anderen Sprachen oder die Zusammenstellung von Texten aus tabellarischen Sammlungen sind nicht selten. Hier kann sich aber auch der Verdienst verdoppeln, weil sich natürlich die Entzifferung der Vorlage schwieriger gestaltet.

Oft müssen Daten oder Texte aus anderen Medien in Schriftform übertragen werden, etwa bei Konferenzmitschnitten oder Live-Diskussionen. Diese Form wird Transkription genannt und sollte unbedingt zum Angebot eines Schreibservice Heimarbeit gehören. Hier beträgt der Minutenpreis für die Übertragung aus einer Audio-Vorlage ca. einen Euro. Sind mehrere Sprecher zu hören, kann entsprechend prozentual mehr verlangt werden. Bei Audio-Diktaten dagegen sinkt der Preis, denn diese sind auf eine Mitschrift eingestellt.

Wer absolut sicher in der Rechtschreibung ist, kann auch das Angebot eines Lektorats in seinen Schreibservice aufnehmen. Denn dann muss er auch für die orthografische Richtigkeit der Schreibweise garantieren. Das wird in der Regel mit ein bis zwei Euro pro Seite vergütet.

Schreibservice Heimarbeit für Agenturen

Um überhaupt Aufträge zu bekommen und sich in das Gebiet einzuarbeiten, sollte man lieber erst einmal die Zusammenarbeit mit einer Agentur suchen. Hier sind die Entgelte zwar 30 % bis 50 % geringer, aber man bekommt ein Gefühl für die eigene Leistungsfähigkeit. Es ist wichtig, mit Termindruck umgehen zu können, eine korrekte Auftragsabwicklung zu erlernen und herauszufinden, wo die eigenen Stärken liegen.

Den eigenen Schreibservice als Agentur etablieren kann man dann immer noch. Wer schnell und fehlerfrei schreibt, kann auch bei einer Agentur gut verdienen.

[stextbox id=“info“]Nicht das was Du Dir unter Heimarbeit vorgestellt hast? Wie wärs mit Geld verdienen mit Webseiten testen?[/stextbox]


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz
3 Kommentare
  • cosimo

    15/09/2012 11:25

    • admin

      27/09/2012 14:33

  • Elena Berron

    21/02/2012 19:53

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.