Selbständiger Übersetzer in Heimarbeit


Mit seriöser Heimarbeit Geld verdienen

Übersetzer und Dolmetscher sind klassische freie Berufe und deswegen auch als Heimarbeit geeignet. Voraussetzung ist natürlich die sehr gute Beherrschung einer Fremdsprache sowie das Vermögen, sprachliche Formulierungen, für die es im Deutschen keine Entsprechung gibt, angemessen zu übertragen. Dafür ist sehr oft Spezialwissen nötig, wie z.B. aus technischen Berufen, wissenschaftlichen Bereichen oder der Sprache der Werbung. Eine ganz besondere Herausforderung ist die Übertragung lyrischer Texte, da hier stark mit Metaphern und unbekannten Symbolen gearbeitet wird. Besondere Kenntnisse sind also sehr hilfreich, um als selbstständiger Übersetzer in Heimarbeit erfolgreich zu sein.

Die Marktlage für selbstständige Übersetzer in Heimarbeit

Auf den ersten Blick mag die zunehmende multikulturelle Gesellschaft mit Millionen von Migranten, deren Kinder zweisprachig aufwachsen, einen selbstständigen Übersetzer in Heimarbeit entmutigen. Tatsächlich existiert hier eine gut aufgestellte Konkurrenz. Aber genau so, wie nicht jeder Deutsche sprachbegabt ist, sind es auch nur wenige Zweisprachler mit Migrationshintergrund. Zudem erweitern die Vernetzungen der multikulturellen Gesellschaft und die Globalisierung des Marktes die Arbeitsmöglichkeiten extrem. Einen selbstständigen Übersetzer in Heimarbeit, der seine Sache gut macht, erwarten natürlich auch in Zukunft vielfältige berufliche Möglichkeiten. Die mechanisierten Übersetzungsprogramme im Internet stellen jedenfalls keine Gefahr dar.

Als selbstständiger Übersetzer in Heimarbeit Aufträge generieren

Wer ein Spezialgebiet hat, sollte sich sofort in dem entsprechenden Bereich bewerben – in der Wirtschaft, bei Verbänden, bei politischen Vereinigungen, in der Verwaltung. Denn hier werden zweisprachige Spezialisten immer gesucht. Vorteilhaft ist auch die Kenntnis von Sprachen, für die es einen rasanten Bedarfszuwachs gibt, z.B. Chinesisch, Russisch oder Japanisch. Hier bietet sich der Kontakt zu Firmen und Institutionen an, die diese Kontakte, auf welcher Ebene auch immer, ausbauen helfen. Informationen dazu kann man beim Auswärtigen Amt oder den diversen Wirtschaftsgremien erhalten, z.B. dem Ostausschuss der deutschen Wirtschaft.
Aber auch die klassische englische Sprachkenntnis (als heimliche Weltsprache) ist immer noch von Bedeutung. In vielen Fällen wird sie als Drittsprache vorausgesetzt. Das gilt insbesondere, wenn man sich bei Agenturen und Übersetzungsbüros bewirbt. Hier ist der Verdienst aber von vornherein geschmälert. Viele nehmen das aber um den Vorteil einer kontinuierlichen Zusammenarbeit in Kauf.

Vorsicht wahren als selbstständiger Übersetzer in Heimarbeit

Als selbstständiger Übersetzer in Heimarbeit ist man Freiberufler, d.h. die Versicherungspflicht und die Abführung der Steuer sowie alle Maßnahmen zur Auftragsakquise betreibt man in eigener Regie. Schließlich übernimmt man auch die Haftung für die eigene Leistung und muss für eine einwandfreie PC-Kommunikation sorgen.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.