Seriöse Internetarbeit


Das Medium Internet ist ein eigener Markt geworden. Abgesehen davon, dass man hier alles findet, was es sonst auch gibt, hat das Internet bereits seine eigene Rahmenbedingungen geschaffen. Dazu gehören auch bestimmte Tätigkeiten, die mit dem online-Geschäft zusammenhängen. Sie bieten Verdienstmöglichkeiten für Menschen, die über einen PC mit Internet-Anschluss verfügen und mit dem Medium umgehen können. Nicht immer benötigt man für seriöse Internetarbeit besondere Qualifikationen. Aber über gute Kommunikationsgebaren, Termintreue und Arbeitsdisziplin sollte man schon verfügen. Wer hier Verpflichtungen eingeht, muss dafür genau so einstehen wie in einem Arbeitsvertrag.

Wie erkennt man seriöse Internetarbeit?

Gerade in der virtuellen Anonymität des Internets locken viele Anbieter mit lukrativen Jobs, die sich beim näheren Hinsehen als recht zweifelhaft erweisen. Viele traditionelle Maschen, um Leuten einen kleinen oder größeren Betrag aus der Tasche zu ziehen, findet man auch hier. Wenn irgendwelche monetären Vorleistungen für einen Job gefordert werden oder Infomaterial bezahlt werden muss, kann man getrost die Hände von dem Angebot lassen. Da wird bestimmt keine seriöse Internetarbeit geboten.

Manche Anbieter ködern mit den neuen Möglichkeiten des Internets, aus denen angeblich lawinenartige Einnahmen entstehen sollen. Sie setzen auf die Unkenntnis von Menschen, die sich mit dem Medium noch nicht auskennen und solche Offerten für seriöse Internetarbeit halten. Aber auch im Online-Geschäft geschehen keine Wunder, schon gar nicht vollautomatisch oder von allein.

Für seriöse Internetarbeit gilt das gleiche wie im praktischen Leben: es gibt ein Angebot mit Tätigkeitsbeschreibung und Vergütungssätzen, aus dem der Interessent seinen Aufwand und sein Entgelt erkennen kann.

Welche Verdienstmöglichkeiten gibt es?

In erster Linie orientiert seriöse Internetarbeit auf Tätigkeiten, die mit der online-Kommunikation zu tun haben. Die neuen Formen des Marketing benötigen auch eine Vielzahl von Menschen, die diese Kontakte herstellen. Bereits für das Anklicken von Websites gibt es Geld, für das Lesen oder Weiterleiten von Werbe-Emails, für Empfehlungen, Bloggen oder Werbekampagnen.

Diese Tätigkeiten sind aber nur etwas für Leute, die ohnehin viel Zeit am Computer verbringen. Der Verdienst setzt sich aus einer Vielzahl von Clicks zusammen, die man möglichst nebenbei erledigt. Denn die minimalen Centbeträge, die sich auf diese Weise ansammeln, lohnen nicht das ständige An- und Ausschalten des PC.

Das Internet ist aber auch ein optimaler Kommunikationsweg, um z.B. Büroarbeiten zu übernehmen. Schreibarbeiten, Recherchen oder Datenerfassungen lagern Unternehmen gern aus, um nicht die eigenen Mitarbeiter mit aufwändigen Arbeiten zu blockieren. Für kreative Köpfe sind insbesondere Texte und Bildgestaltungen interessant. Ständig neu entstehende Websites müssen mit content gefüllt werden und auf den wichtigen Werbeplattformen vertreten sein.
Wer ein cleverer Spieler ist, kann sogar sein Hobby in den entsprechenden Game-Portalen zu Geld machen.

Auch seriöse Internetarbeit ist kein Hauptverdienst

Wer im Internet dazu verdient, kann je nach Intensität und Auftragslage mehrere 100 Euro verdienen. Eine bestimmte Kontinuität ist schon notwendig. Aber sie ersetzt auch bei höchstem Zeiteinsatz für seriöse Internetarbeit nicht einen Hauptjob.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.