Seriöse Jobs in Heimarbeit – Stellenangebote


Vor allem Schüler und Studierende, aber auch Hausfrauen und Menschen, die auf der Suche nach einer Alternative zum herkömmlichen Vollzeitjob sind, haben eins gemeinsam – sie wären seriöser Heimarbeit nicht abgeneigt, haben aber das Problem, dass diese mitunter nur schwer zu finden ist. Angebote für Jobs in Heimarbeit gibt es zwar viele, oft steckt jedoch ein weniger seriöses Konzept dahinter und schon so mancher motivierte Heimarbeiter sah sich letztendlich dazu gezwungen, den Traum von der Arbeit von zu Hause aus wieder aufgeben zu müssen. Es gibt allerdings auch seriöse Jobs – nur finden muss man sie.

Welche Jobs sind seriös?

Im Internet gibt es zahlreiche Seiten, die registrierten Mitgliedern seriöse Angebote für die Arbeit von zu Hause aus bieten. Einige davon basieren auf dem Clickworker-Prinzip: Dabei werden Arbeiten erledigt, für die nur einige wenige Mausklicks erforderlich sind. Adressrecherche, Überprüfung von Kontaktdaten, Erstellung kurzer Beschreibungstexte – dies sind typische Aufgaben, mit denen Mitglieder auf Clickworkerseiten rechnen müssen. Sie sind schnell erledigt und bringen Gewinne im Centbereich für jeden erledigten Auftrag ein. Wer viele Aufträge im Monat schafft, kann allein durch diese Arbeit allerdings ein brauchbares Taschengeld erwirtschaften. Weitaus höhere Gewinne sind auf Internetseiten möglich, die sich allein auf das Angebot von Jobs im Bereich der Texterstellung konzentriert haben. Diese Arbeiten erfordern zwar Talent, werden dafür jedoch auch höher bezahlt. Aber auch Stellenangebote, in denen Telefonisten oder Lektoren von zu Hause aus gesucht werden, sind seriöse Jobs, die sich bequem in Heimarbeit ausführen lassen.

Stellenangebote finden

Wenn man sich nicht auf eine neuartige Online-Möglichkeit der Arbeit von zu Hause aus einlassen möchte, muss man sich auf die Suche nach passenden Stellenangeboten begeben, um an interessante, gewinnbringende Jobs zu gelangen. Auf bekannten Jobportalen findet man zahlreiche Anzeigen, indem man in den Suchparametern explizit nach Jobs sucht, die auch von zu Hause aus erledigt werden können. Hier trifft man häufig auf Gesuche für Telefonisten – doch gerade bei diesen Angeboten sollte man nicht sofort zuschlagen, sondern sich zuerst vom Konzept des Jobanbieters überzeugen. Nur, wenn man sich sicher ist, dass man sich eine Zusammenarbeit mit dem Inserenten vorstellen kann, macht die Bewerbung wirklich Sinn. Wer gute, nachweisbare Fremdsprachenkenntnisse besitzt, hat zudem die Möglichkeit, sich auf diesem Wege als Korrektor oder Übersetzer zu betätigen. Eine Alternative zu Jobbörsen sind Internetseiten, die sich nach dem Prinzip des bekannten deutschen Portals MyHammer richten und unter anderem auch Angebote für seriöse Jobs in Heimarbeit beinhalten. Hier findet man zudem Dienstleister, die sich mit der Arbeit von zu Hause aus selbstständig gemacht haben und nun auf diesem Wege nach neuen Aufgaben suchen. Wenn man lediglich etwas dazuverdienen möchte, bieten diese und ähnliche Plattformen außerdem die Möglichkeit, sich online zu bewerben und seine Dienste anzubieten, ohne jedoch dafür eine Gewerbeanmeldung zu benötigen.

Seriöse Angebote erkennen

Bevor man sich endgültig auf einen Job festlegt, sollte man sicherstellen, dass man diesen auch wirklich ausführen möchte. Dazu sollte man sich eingehend mit dem Inserenten über seine Vorstellungen unterhalten und ihm ausführliche Fragen zur jeweiligen Tätigkeit stellen. Bei serösen Jobangeboten wird ihnen der Arbeitgeber gewissenshaft alle Fragen beantworten. Auch eine Internetrecherche zur entsprechenden Firma und die Suche nach Foreneinträgen zu persönlichen Erfahrungen mit der angestrebten Heimarbeit können Aufschluss geben, in wieweit es sich dabei um ein seriöses Angebot handelt. Letztendlich bleibt zu empfehlen, sich bei der Entscheidung für oder gegen eine geeignete Arbeit von zu Hause aus auf jeden Fall auf das eigene Bauchgefühl zu verlassen.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.