Stoffbeutel bemalen und bedrucken


Stoffbeutel in Heimarbeit verkaufen

Naturmaterialien wie Baumwolle oder Jute liegen momentan hoch im Trend. Der Öko-Trend erfasst immer mehr Lebensbereiche, und so sind Stoffe nicht nur für die Bekleidung wichtig, sondern auch für andere Produkte. Seit längerem schon bieten sich Stoffbeutel als Alternative zur Plastiktüten an, die in der Herstellung viel Energie fordern und biologisch kaum abbaubar sind. Aber nicht nur der ideelle Wert, sondern auch die dekorative Funktion ist bei Plastiktüten sehr begrenzt. Ohnehin werden diese überwiegend nur für Werbeaufdrucke genutzt. Stoffbeutel haben auch hier das bessere Potenzial. Mit den Textilfarben, die heute angeboten werden, wird Umweltverträglichkeit genau so garantiert wie ein Weiterleben nach dem Waschen. Stoffbeutel bemalen und bedrucken ist zudem für jedermann handhabbar.

Der Ausgangspunkt

Wenn die Stoffbeutel schon die Alternative zum ungeliebten Plastik sind, dann können sie das auch in dekorativer Hinsicht sein. Denn erst ein Stoffbeutel, der auch eine angenehme optische Wirkung hat, wird so für den Gebrauch erst richtig attraktiv. Denn neben dem Umweltbewusstsein gibt es natürlich auch das Bedürfnis nach guten Designs. Wer beide Komponenten zusammenbringt, hat gute Chancen, dass seine Produkte auch erworben und benutzt werden. Die Industrie kann diese Anforderungen nicht bedienen, denn die Serienproduktion lässt individuelle Gestaltungen nicht zu, und kleine Serien sind einfach nicht rentabel. Was hier angeboten wird, sind im besten Falle vorgedruckte Motive, die man selbst ausmalen kann. Das ist natürlich eher etwas für Kinder, und wenn schon selbst Hand angelegt werden soll, dann doch bitte in eigener Kreativität. An diesem Punkt wird Stoffbeutel bemalen und bedrucken als Heimarbeit interessant.

Die Voraussetzungen

Natürlich gehört zu einer solchen Tätigkeit Talent. Aber das muss sich nicht an der klassischen Malausbildung orientieren, sondern sollte einfach nur Sinn für Formen und Farben mit einem Geschmack kombinieren können, der für bestimmte Gruppen interessant ist. Auch gute Sprüche oder Signets machen sich gut, um als Hingucker gekauft zu werden. Mit ein paar guten Entwürfen kann man auch gut und gern so lange variieren, bis man eine kleine Serie hat oder sogar eine konzipierte Reihe. Stellt man fest, dass ein Motiv besonders gut „läuft“, kann man es auch preiswert als Siebdruck in Auftrag geben.

Allerdings gehört nicht nur ein Schuss Künstlertum zu dieser Tätigkeit, sondern auch ein wenig kaufmännisches Geschick. Die Materialbesorgung zu günstigen Preisen ist nicht das Problem. Stoffbeutel erhält man ab 35 Cent das Stück und ein Öko-Textilfarbe-Set gibt es ab 10 Euro. Viel wichtiger ist es, Absatzmöglichkeiten zu finden.

Stoffbeutel bemalen, bedrucken und verkaufen

Da die Motive auf bestimmte Zielgruppen orientiert sind, müssen sie auch in entsprechenden Geschäften angeboten werden. Das kann man relativ einfach in Kommission realisieren. Auf die gleiche Art kann man auch im Internet bei entsprechenden Plattformen verkaufen. Am wichtigsten aber ist, sich mit seinen Produkten an einem Markt zu beteiligen, um die Reaktion der Kunden hautnah zu erleben und daraus Schlüsse für die eigene Arbeit zu ziehen.

Themen, die Sie außerdem interessieren könnten:
>> Heimarbeit Produktion
>> Selbstgemalte Bilder verkaufen
>> Handarbeiten verkaufen

Bildquelle: 1


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.