Streetspotr – Job der Zukunft?


Online Geld verdienen

Apps vereinfachen vielen Menschen das Leben. Jeder kann mit seinem Smartphone und einer entsprechenden App alles sofort nachsehen, Apps fördern die Unabhängigkeit und machen frei. Ab sofort sollen Apps aber auch beim Geld verdienen behilflich sein können.

Wenn Sie mit Ihrem Smartphone in der Stadt unterwegs sind, etwa zu einem Arzttermin, einer Behörde oder auch einem privaten Treffen, können Sie den Weg dafür nutzen, Ihren Kontostand zu erhöhen.
Aus dieser Idee haben Entwickler Streetspotr geschaffen. Streetspotr ist ein Start Up aus dem nördlichen Bayern, die sich zur Prämisse gemacht haben, dass jeder von überall Geld verdienen kann.

Erforderlich dafür ist das Herunterladen der App. Mit dieser wird dem Nutzer eine Karte angezeigt, auf der sich alle verfügbaren Minijobs, bei der App als Spots bezeichnet, befinden. Eingestellt werden die Spots von Streetspotr, angeboten werden die Jobs von Partnerunternehmen. Diese Jobs können das Fotografieren oder Sammeln von Informationen sein.

Geld verdienen mit StreetspotrBefinden Sie sich aktuell in der Nähe einer dieser Spots, können Sie den Job übernehmen, bezahlt wird anschließend per PayPal. Das Honorar wird angewiesen, sobald das Unternehmen seine ausgeschriebene Information bekommen und den Erhalt an Streetspotr bestätigt hat.

Was sich in der Theorie nach einer optimalen Kombination aus Freizeitgestaltung und Geld verdienen anhört, bewerten die 10.000 mobilen Streetspotr – Mitarbeiter auch als optimal.
Immer auf der Suche nach einem neuen Spot, während man auf dem Weg zum nächsten Termin ist. Haben Sie einen der Jobs angenommen, teilt Ihnen Ihr Smartphone die Anweisungen mit. Es müssen Informationen bestätigt werden, manche sollen photographisch dokumentiert werden und letztendlich wird der Auftrag abgeschlossen.

Der Verdienst eines solchen Auftrags ist mit 1 bis 5 Euro durchschnittlich relativ gering, allerdings nur auf den ersten Blick. Denn wenn Sie diesen Verdienst in Relation zu Ihrem Aufwand – meistens nur wenige Minuten – setzen, kann so ein durchaus beachtlicher Stundenlohn er – Streetspotr- et werden.

Doch es gibt auch Jobs, die gar nicht bezahlt werden. Anstatt Euro verdienen Sie mit manchen der Spots lediglich StreetPoints. Diese aber versprechen einen guten Ruf unter den Streetspotr-ern. Außerdem können Sie mittels dieser Punkte besser bezahlte Jobs bekommen. Es ist notwendig, erst einmal einige dieser nicht vergüteten Aufträge auszuführen, so dass Ihnen die bezahlten Aufträge angezeigt werden. Hintergrund ist die Überprüfung Ihrer Zuverlässigkeit.

Durchschnittlich 20 Euro kann man so mit den Spots verdienen. Nachteil allerdings ist, dass die vielen Jobs nicht nur den Streetspotrer selber, sondern auch das Handy vollkommen auslaugen. Die Jobs kosten Kraft, die App zieht sich die Kraft des Smartphones.

 


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.