Verkauf von Handarbeiten im Online Shop


Handarbeiten haben schon immer die Menschen fasziniert. Vor allen Dingen das Arbeiten mit Garn und Faden erfreut sich nach wie vor wachsender Beliebtheit. Wer Spaß und Freude hat am Häkeln, Stricken oder Nähen, der sollte sich überlegen, seine Ware im Online Shop anzubieten. Mit etwas Glück kann man sich dort einen kleinen Nebenverdienst erarbeiten.

Verkauf von Handarbeiten im Online Shop: Bitte beachten

Das Internet biete eine Fülle an Möglichkeiten, um Handarbeiten zum Verkauf anzubieten. So gibt es diverse Plattformen, die sich auf Handarbeiten spezialisiert haben. Leider sind diese Portale oftmals sehr begehrt und wer seine Produkte verkaufen will, muss sich schon eine gute Verkaufsstrategie einfallen lassen, um erfolgreich zu sein. Das bedeutet, dass das Produkt einzigartig sein muss, oder einfach nur besser ist als vergleichbare Handarbeiten.

Darüber hinaus darf das Kunststück nicht zu teuer sein, denn sonst kauft es keiner. Die Preisfindung ist generell ein heikles Thema, nicht nur offline, sondern auch im Online Shop. Letztendlich muss natürlich ein Gewinn erzielt werden und die Materialkosten gedeckt werden. Aber wer kauft schon einen selbst gestrickten Pullover für teueres Geld, wenn ein maschineller Pulli im Laden um die Ecke um einiges günstiger ist? Nur wenn das Selbstgemachte ein absoluter Renner ist, wir es gekauft. Für den Kunden ist es wichtig, dass das Preis-Leistungsverhältnis stimmt, sonst hat der Verkauf von Handarbeiten im Online-Shop keinen Wert.

Handarbeiten im Online Shop anbieten

Wer seine Ware im Internet verkaufen will, kann sich zum einen an Portale (DaWanda, Etsy) wenden, die ausschließlich Handarbeiten anbieten. Eine andere Möglichkeit ist der Verkauf auf Auktionsportalen. Der Vorteil ist, dass man hier einen Überblick zu aktuellen Trends behalten kann und so auf dem Laufenden darüber bleibt, was gerade beliebt und „In“ ist. Wer allerdings plant mit Handarbeiten richtig Geld zu verdienen, der muss einen eigenen Online Shop eröffnen. Die Erstellung eines Internetauftritts ist heutzutage gar nicht schwer, da mit spezieller Software schnell eine funktionierte Seite aufgebaut werden kann. Allerdings muss man sich vorher rechtlich gut informieren, damit man keinen Ärger vom Finanzamt und Co. erhält. Man sollte daher auf jeden Fall einen Gewerbeschein beantragen, wenn man Handarbeiten im eigenen Online Shop verkaufen will.

Handarbeiten, die sich besonders gut im Online Shop verkaufen lassen

Ein Blick auf die Auktionsportale verrät, welche Handarbeiten besonders begehrt sind. Der Trend kann sich aber jederzeit ändern und man sollte ständig Marktanalyse betreiben, um gut im Geschäft zu bleiben. So war vor Jahren der selbst gestrickte Pullunder ein absoluter Hit. Heute kauft kein Mensch mehr einen Pullover ohne Arme. Im Sommer lassen sich erfahrungsgemäß immer sommerliche Pullis lohnend verkaufen. Auch selbst genähte Strandbeutel und Taschen finden Absatz. In den Wintermonaten werden im Online Shop gerne Mützen und Strickwesten gekauft.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz
2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.