Wer vergibt Heimarbeit?



Online Geld verdienen

Heimarbeit wird immer beliebter, die Anzahl der Stellenangebote dagegen ist vermeintlich gering. Denn die Frage, wer eigentlich genau Heimarbeit vergibt, ist weitestgehend noch ungeklärt.

Wo findet man Stellenangebote?

Zu Beginn einer jeden Selbstständigkeit steht die Suche nach geeigneten Arbeiten, die man von zu Hause aus durchführen kann. Wer von zu Hause aus arbeiten will, sollte sich deswegen zunächst auf Online-Portale für Stellenangebote begeben und dort nach einer Tätigkeit von zu Hause aus suchen, die den eigenen Fähigkeiten entspricht.

Dort kann man in Bezug auf eine flexible, selbstständige Stellung bereits fündig werden oder aber regelmäßig neue Aufträge generieren, falls das Portal genügend Auftraggeber anzieht. Alternativ dazu empfehlen sich speziell eingerichtete Webseiten für Selbstständige und solche, die es werden wollen. Dort kann man ebenfalls nach interessanten Aufgaben und Aufträgen suchen, die sich von zu Hause aus bearbeiten lassen.

In diesen Bereich fallen beispielsweise Übersetzungen, Transkriptionen von Audiodateien, Adressrecherche oder Lektorate. Der regelmäßige Besuch dieser Portale ist unerlässlich, um kontinuierlich neue Aufträge zu generieren. Aber auch in lokalen und überregionalen Zeitungen und Zeitschriften findet man mitunter interessante Jobangebote für selbstständige Tätigkeiten von zu Hause aus.

Jobbörsen

Die meisten Jobs werden über Jobbörsen vergeben, wie myhammer.de oder machdudas.de. Das kann die unterschiedlichsten Arbeiten betreffen, wie beispielsweise vom Babysitten bis zum Warmwasserboiler reparieren. Hier mischen sich private und gewerbliche Heimarbeit Anbieter, und die Arbeit geht nie aus.

Ebay

Das bekannteste Portal, Kleinanzeigen betreffend, sind sicherlich die eBay Kleinanzeigen, welche unter der Adresse kleinanzeigen.ebay.de zu finden sind. Möchte man einen Nebenjob finden, den man in Heimarbeit ausüben kann, so empfiehlt sich zudem die Seite Heimarbeit-Nebenjob-portal.de.

Doch auch viele andere Anbieter von Kleinanzeigen haben die Stellenangebote der Heimarbeiten in ihr Repertoire mitaufgenommen wie beispielsweise monster.de.

Anbieter im Bereich Internet-Marketing

Der Informationsaustausch über das Internet ist schneller und umfangreicher als jedes andere Medium. Produkttester, Werbefirmen und Marketing-Dienstleister verlegen ihre Aktivitäten deshalb immer mehr hierher. Dafür werden unterschiedliche Formen der Mitarbeit benötigt. Umfragen sind ein Feld, auf dem über 100 Heimarbeit Anbieter konkurrieren.

Online Umfragen

Die Vergütungen liegen zwischen einigen Euro und 15 Euro, je nach dem zeitlichen Aufwand, der für die Beantwortung der Fragebögen notwendig ist. Bekannte Heimarbeit Anbieter auf diesem Gebiet sind MeinungsstudieMeinungsweltMySurveyIpsos oder Toluna.

Ausschreibungen in Printmedien

Es wird immer seltener, doch schreiben Unternehmen auch heute noch ihre offenen Stellen in regionalen Anzeigeblättern und nationalen Zeitungen aus. Auch hier ist es daher möglich, dass der Heimarbeit- Suchende durchaus fündig werden kann.

Homepage der Unternehmen

Hat sich ein potentieller Heimarbeiter die entsprechende Sparte ausgesucht, in welcher er erfolgreich von zu Hause aus tätig sein möchte, kann mit einem erheblichen Zeitaufwand auch die Homepage von in Frage kommenden Unternehmen aufgesucht und nach entsprechenden Angeboten durchforstet werden.

Dabei kann die ausgeschriebene Tätigkeit auf dreierlei Arten ausgeschrieben sein: Entweder ist die Arbeit von zu Hause aus als Angestellten-Verhältnis möglich oder aber als Projekt- abhängige Arbeit. Die dritte Variante, als freiberuflicher Mitarbeiter zu kooperieren, ist der projektabhängigen Variante sehr nah, wobei hier auch kleine Aufträge zwischendurch vergeben werden können und nicht an einem, bestimmten Projekt gearbeitet werden muss.

Welche Vorteile bietet die Heimarbeit?

Die Arbeit vom eigenen Heimschreibtisch aus ist das Ideal vieler Menschen, die eine selbstständige Tätigkeit anstreben. Wer es aus persönlichen Gründen schwer hat, einen Vollzeitjob außer Haus anzunehmen, findet darin eine ideale Alternative. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn man ein Familienmitglied pflegen muss, das alt oder krank geworden ist.

Vorteile

Wer selbst krank ist. Aber auch wer einfach nur gern ausschläft, dem bietet die Heimarbeit einen entscheidenden Vorteil, da der Tagesablauf so zeitlich flexibel bleibt. Auf diese Weise steht man der Familie und Freunden immer dann zur Verfügung, wenn man gebraucht wird, und kann zudem die eigene Arbeit um wichtige Ereignisse herumplanen, anstatt sich nach geregelten Arbeitszeiten richten zu müssen.

Worauf sollte man bei Anzeigen für Heimarbeit achten?

Ist das Einsehen der Kontaktdaten des Unternehmens kostenpflichtig, so hat dies nichts mit den Modalitäten oder Konditionen des inserierenden Unternehmens zu tun, sondern lediglich mit den Bedingungen des Portals, bei welchem die Anzeige eingestellt worden ist. Verlangt aber die Firma, die die Anzeige aufgegeben hat, eine Gebühr für etwa kostenpflichtige Schulungen oder Arbeitsmaterialien, die zu Arbeitsbeginn ausgehändigt werden, ist Vorsicht geboten. Oftmals möchten diese Firmen lediglich an das Geld der Arbeitswilligen gelangen, tatsächlich verdienen wird dort außer dem Inhaber aber selten jemand etwas.

Falle bei Heimarbeit

Weitere Punkte für fehlende Seriosität sind fehlerhafte Angaben in den Kontaktdaten oder die Tatsache, dass kein Ansprechpartner genannt wird, die Telefonnummer nicht zu dem Firmennamen gehört und als email Adresse eine Freemail Adresse angegeben worden ist.

 schreibt regelmäßig für Heimarbeit Online.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.