Vorsicht bei Angeboten von Werkheim Spanier


Achtung, Falle
Vorsicht
Vorsicht

Im Internet sind nicht nur seriöse Anbieter von Heimarbeit unterwegs. Es gibt etliche Portale, die mit leichten und gut vergüteten Tätigkeiten das Interesse der Arbeitsuchenden auf sich ziehen, um dann letztendlich nur abzukassieren. Es gibt keine Jobs, keine Vergütung, höchstens überteuertes Infomaterial oder Materialsendungen, für die es nach der Montage keine Abnehmer gibt. Wenn die Interessenten solche Seiten genau studieren würden, käme schnell ans Licht, dass hier nur Möglichkeiten beschrieben (die es zum Teil gar nicht gibt) und keinerlei Verpflichtungen eingegangen werden. Die Aufmachung der Websites ist jedoch so geschickt, dass ein Angebot suggeriert wird. Verbraucherschutzseiten warnen deshalb sogar mit Namen und Adresse. Ein Musterbeispiel ist Werkheim Spanier.

Werkheim Spanier – ein schwarzes Schaf in allen Listen

Seriöse Heimarbeit-Websites wie heimarbeit-kugelschreiber-montieren.blogspot.com haben das Angebot von Werkheim Spanier untersucht und den Täuschungscharakter nachgewiesen. Bei Schuldenfrust.de und Verbraucherschutz-heimarbeit.eu ist Werkheim Spanier als unseriöser Anbieter gelistet. In den Internetforen zur Heimarbeit wimmelt es nur so von Anfragen zur Seriosität von Werkheim Spanier mit den entsprechend negativen Erfahrungen und Tipps zum Erkennen der Falle.

Werkheim Spanier – Heimdienst Hamburg

Offenbar haben die Negativ-Berichte dazu geführt, dass auf der Website werkheim-spanier.de nur noch Links zu anderen Anbietern zu finden sind. Das Angebot mit den Kugelschreibern, die montiert werden sollen, den Wundertüten, die zu füllen wären, oder zu brennenden CDs findet sich nunmehr auf der Website Heimdienst Hamburg, die man direkt über heimarbeit-job-portal.de erreicht. Betreiber ist auch hier wieder Christian Spanier aus Hamburg. Beschrieben werden die o.g. Tätigkeiten als seien sie in der Heimarbeit gang und gäbe, und nicht schon längst ausgestorben.

Mit kleinen technischen Details zur Arbeit, insbesondere aber mit Beispielsätzen zur Vergütung, die einen netten Monatsverdienst über 1.000 Euro ausmachen, werden Interessenten überzeugt. Auch das Ausfüllen einer Interessebekundung und der Hinweis auf den Wunsch nach vertrauensvollem und solidem Kontakt führt wohl dazu, dass etliche Besucher die geforderten 80 Euro für den Aufwand der Betreiber überweisen. Dabei steht im Satz darüber, dass die aufgeführten Beispiele nur eine verpflichtungslose Einschätzung sind. Wer das ignoriert, hat am Ende viel Geld für ein Infomaterial bezahlt, mit dem er nichts anfangen kann.

Warum funktioniert das System?

Werkheim Spanier wirbt im Internet mit der Frage nach leichten Arbeiten. Die Unverbindlichkeit in der Formulierung wird vom ersten Kontakt bis zur Bestellung durchgehalten. Rein rechtlich gesehen ist so dem System nicht beizukommen. Letztendlich erhält der Besteller nichts anderes als er geordert hat. Dass die Hoffnung auf einen guten Heimarbeitjob der ausschlaggebende Faktor war, hilft bei einem Rechtsstreit gar nichts. Denn sie wurde nirgendwo versprochen, sondern „nur“ suggeriert. Solange Arbeitssuchende sich nicht vorher über Anbieter von Heimarbeit informieren, wird die Methode von Werkheim Spanier weiter Erfolg haben.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.