Amway Vertriebspartner werden – Ist das seriös?


Amway Logo

Amway ist eine der wohl bekanntesten Direktvertriebsorganisation der Welt. Seit 50 Jahren expandiert das Unternehmen mit seiner einfachen, aber erfolgreichen Geschäftsidee: global denken – lokal handeln. Über drei Millionen Menschen in 80 Ländern der Welt nutzen die individuellen Kooperationsmöglichkeiten, um als Amway Vertriebspartner von zu Hause aus Geld verdienen zu können. Amway ist Teil der US-amerikanischen Unternehmensgruppe Alticor, die jährlich Milliarden-Umsätze tätigt. Wenngleich Amway zu den bekanntesten und erfolgreichsten Network Marketing Firmen weltweit gehört, findet man im Internet immer wieder Online-Beiträge, die an Amway Kritik üben.

Produktvielfalt und Vielfalt der Möglichkeiten

Die Angebotspalette von Amway umfasst aktuell 450 Produkte mit dem Zentrum Pflege und Haushalt. Dabei handelt es sich durchweg um hochwertige Erzeugnisse, die durch Marken wie NUTRILITE, SATINIQUE, iCook, eSpring, Beautycycle oder ARTISTRY definiert sind. NUTRILITE beispielsweise ist eine der weltweit führenden Marken für Mineralstoffe, Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel. ARTISTRY gehört zu den bestverkauftesten Luxus-Kosmetika auf der ganzen Welt.
Aber die Pflegeprodukte von Amway beschränken sich nicht nur auf Wellness und Beauty, sondern helfen auch im ganzen Wohnumfeld eine Wohlfühl-Atmosphäre herzustellen. Gleichzeitig dienen alle Amway Produkte auch dem Umweltschutz. Bereits der erste Intensiv-Reiniger, den Amway anbot, war schon vollständig biologisch abbaubar. Die Küchenausstattungen der Marke iCook beispielsweise sorgen für gesundes Kochen mit Freude macht.

Mit Amway Produkten Geld verdienen

Die anerkannte Produktqualität dieser Marken ist ein großer Vorteil im Vertrieb. Nicht umsonst gibt Amway die Kundenzufriedenheitsgarantie. Aber Amway Vertriebspartner stützen sich nicht nur auf die Hochwertigkeit der Produkte. Sie können ein bewährtes Geschäftsmodell übernehmen, es selbstbestimmt führen und flexibel handhaben. Amway Vertriebspartner kann man nebenberuflich wie hauptberuflich sein. Es ist keine Lagerhaltung nötig, weil jederzeit nachbestellt werden kann: Amway kann es sich auf Grund seiner Größe leisten, auf einen Mindestbestellwert zu verzichten. Dadurch sind nicht nur die Kosten, sondern auch das Risiko gering. Das Verkaufsmodell ist daher gerade für Neueinsteiger geeignet.

Amway Vertriebspartner werden

Der Amway Kritik zum Trotz: Amway ist konsequentes Direktmarketing. Nur der Amway Vertriebspartner steht zwischen Hersteller und Kunden. Es gibt keine Handels- oder Werbekanäle, welche die Produkte unnötig verteuern. Promotion und Sponsoring können selbst als Mittel eingesetzt werden, um den Verkaufserfolg zu erhöhen. Wer gern mit Menschen umgeht, sollte sich die Einkommenschance, die Amway bietet, nicht entgehen lassen.

Der Kontakt zum Unternehmen wird einfach über die Website von Amway hergestellt. Nach der Registrierung kann man dann sein erstes Set dann bestellen und vertreiben. Dabei wird der neue Partner nicht allein gelassen. Er erhält einen Sponsor in seiner näheren Umgebung, der ihm hilft, den neuen Weg zu beginnen. Außerdem schult Amway regelmäßig und gibt Hinweise zu den neuesten Promotion-Möglichkeiten. So stellt sich auch schnell der Erfolg ein. Je mehr verkauft wird, desto höher wird auch die Verdienstspanne. Zum anderen ist man an den Einnahmen beteiligt, die man sich durch ein eigenes Netzwerk von Verkäufern schaffen kann. Jeder kann in einer höheren Stufe mehr Geld verdienen. So wächst der Verkaufswert eines Vertriebspartners nicht nur im eigenen Verkaufsbereichen und die Boni steigern sich im entsprechenden Verhältnis. Das System von Amway ist tragfähig und lukrativ.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.