Herbalife Berater werden


Für Herbalife arbeiten

Herbalife – Wellness- und Kosmetikprodukte mit persönlicher Beratung

Herbalife ist ein in den USA ansässiges Unternehmen, das sich dem Vertrieb von Diätprodukten, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetika widmet. Gegründet wurde Herbalife im Jahre 1980 von Mark Hughes und erwirtschaftete schon zwei Jahre später einen Jahresumsatz von zwei Millionen Dollar.
Mittlerweile vertrauen viele Menschen weltweit den Produkten von Herbalife und setzen diese speziellen Mittel zur Gewichtskontrolle und -reduktion ein. Doch auch das Wohlbefinden und die Gesundheit des Menschen steht im Mittelpunkt der Herbalife Idee. So setzt das Unternehmen nicht nur auf die Wirkung der Produkte von innen, sondern auch von außen.

Der Vertrieb der Produkte erfolgt über spezielle Herbalife Berater. Das eigentliche Ziel dieser Tätigkeit ist dabei nicht nur der Verkauf der vorgestellten Produkte, sondern die Idee, die Herbalife Kunden wiederum als Verkäufer anzuwerben. Denn für den erzielten Umsatz erhalten sowohl der Verkäufer selbst, als auch der im Vorfeld angeworbene Berater eine Provision.

Nebenberuflich Herbalife Berater werden

Da die Herbalife Berater den Umfang ihrer Tätigkeit und die Arbeitszeit frei bestimmen können, eignet sich diese Beschäftigung hervorragend als nebenberuflicher Zusatzverdienst, aber auch für Mütter und Hausfrauen, die Beruf und Familie unter einen Hut bringen müssen.
Für die Ausübung dieser Tätigkeit benötigen die Berater keine besondere Ausbildung. Allerdings sollte den Interessenten der Umgang mit anderen Menschen Freude bereiten und ein gewisses Maß an Kommunikationsfähigkeit vorhanden sein. Zusätzlich können die Berater vor dem Beginn eine Schulung zu den Produkten besuchen und sich mit der Wirkung und der Anwendung vertraut machen.

Heutzutage wählen immer mehr Herbalife Berater das World Wide Web als Plattform für den Verkauf der Produkte. Dieses Online Angebot wird von den Kunden sehr gerne genutzt und erfreut sich auch bei den Verkäufern großer Beliebtheit.

Das Vergütungssystem des Unternehmens wird in verschiedene Stufen aufgeteilt. Diese Einstufung regelt den Rabatt des Verkäufers beim Einkauf der Herbalife Produkte. Erzielt ein Verkäufer zum Beispiel einmalig 4000 Punkte oder in zwei aufeinanderfolgenden Monaten 2500 Punkte, so erhält er anschließend einen Rabatt in Höhe von 50 Prozent auf die Einkäufe und erreicht den „Supervisor Status“. Das Punktesystem ist gleichzusetzen mit der Landeswährung und spiegelt demnach den erzielten Umsatz des Verkäufers wieder. 4000 Punkte sind demnach 4000 Euro.

Startkapital – welche finanziellen Mittel müssen eingesetzt werden?

Das Risiko ist für Interessenten, die Herbalife Berater werden möchten, relativ gering. Zu Beginn der Tätigkeit können die Berater ein Startpaket für einen Preis von 100 Euro erwerben. Dieses Paket beinhaltet neben einigen Produkten, auch Broschüren, Formulare und DVDs. Weitere Kosten für Geschäftsräume oder Ähnliches entfallen ebenfalls, da der Herbalife Berater bequem von zu Hause aus arbeiten kann.

Da der Verkauf der Herbalife Produkte per Kommission erfolgt, besteht für die einzelnen Berater kein zusätzliches finanzielles Risiko. Herbalife Produkte und Waren, die der Verkäufer nicht absetzen kann, können jederzeit an das Unternehmen zurückgegeben werden.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.