Job als Regalauffüller


Regale auffüllen

Nebenjobs sind aktuell gefragt wie nie. Laut dem Sender RTL hat jeder Vierte in Deutschland bereits einen Nebenjob. Einer dieser Jobs, die oftmals in einer Nebentätigkeit ausgeübt werden, ist der des Regalauffüllers.

Wichtig ist die Tätigkeit des Regalauffüllers aus dem Grund, da ohne diesen Menschen, die immer wieder die Regale in den Supermärkten, Drogerien und Fachgeschäften auffüllen, eben diese leer bleiben würden.

Regalauffüller als Job

In kleineren Läden werden die Regale meist von den Kassieren nebenher mit aufgefüllt. Während der eine Angestellte an der Kasse sitzt, füllt der andere die leeren Regale mit der eingetroffenen Ware wieder auf. In großen Kaufhäusern und Fachgeschäften dagegen werden meist extra Aushilfen eingestellt, die diese Tätigkeit übernehmen.

Job Profil des Regalauffüllers

Diese Aushilfen werden für die Zeit der Warenanlieferung eingesetzt und darauf angelernt, dass sie möglichst zeit- und platzeffizient dem Kunden die gewünschte Ware wieder zur Verfügung stellen. Auch können die Aushilfen lediglich für den Wareneingang eingesetzt werden. Bei dieser Tätigkeit wird die angelieferte Ware entpackt und auf Vollständigkeit sowie Unversehrtheit überprüft.

Voraussetzungen

Eine Grundvoraussetzung für die Tätigkeit als Regalauffüller ist eine gewisse körperliche Fitness. Auch eine gewisse körperliche Belastbarkeit wird von den Personalverantwortlichen vorausgesetzt. Ausschlaggebend dafür ist, dass die Waren zum Teil sehr schwer oder unhandlich sein können, dennoch aber in die Regale verräumt werden müssen. Des Weiteren ist es erforderlich, dass Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit aktiv ausgeübt werden, da die Zeitfenster teilweise sehr gering sind, in denen die Ware ausgeräumt werden muss.

Arbeitszeit

Der Zeitraum, in dem die Ware geliefert wird und umgehend verstaut werden muss, ist von Laden zu Laden unterschiedlich. Während kleinere Supermärkte entweder vor oder nach Ladenschluss ihre Regale auffüllen lassen, kann es bei großen Supermarkt- Ketten durchaus passieren, dass dies während der regulären Öffnungszeiten geschieht, um der Kundschaft zu jeder Zeit ein möglichst vollständiges Sortiment präsentieren zu können.

Vergütung

Meist werden die Tätigkeiten als Regalauffüller als 400 Euro Job angeboten. Das heißt, der Arbeiter kann neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit noch bis zu 400 Euro steuerfrei hinzuverdienen. Der Stundenlohn beträgt dabei durchschnittlich fünf bis acht Euro, wobei der Arbeitgeber, die Arbeitszeit und auch die tatsächliche Tätigkeit eine entscheidende Rolle bei dem schlussendlichen Lohn spielt.

Wie bekommt man einen Job als Regalauffüller?

Wer sich für diese Tätigkeit interessiert, kann im Internet oder den Tageszeitungen oder Anzeigenblättern seiner Region nach entsprechenden Angeboten suchen, oder aber man geht mit seinem Lebenslauf in der Tasche in den nächsten Super- oder Drogeriemarkt und fragt direkt nach, ob Hilfe benötigt wird. Selbst wenn aktuell niemand weiter für diesen Job gesucht wird, werden die meisten Marktleitungen den Initiativ- Bewerber gerne in ihre Kartei aufnehmen, um bei Bedarf wieder auf diesen zurück zu kommen.

Bildquelle: 1


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.