4 Tipps, wie Sie am schnellsten seriöses Geld verdienen können


Online Geld verdienen

Ihr wöchentlicher Ratgeber zum Thema Heimarbeit

Die meisten kennen es nur zu gut: Dieses Gefühl, wenn am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig ist. Kein Wunder, dass viele Menschen auch online nach Möglichkeiten suchen, sich etwas Geld dazu zu verdienen – egal ob Hausfrau, Berufstätiger oder Student. Am beliebtesten sind dabei Heimarbeits-Jobs. Nein, nicht die Bastel- und Näharbeiten am heimischen Küchentisch sind gemeint, die man früher unter dem Begriff Heimarbeit verstanden hat. Für die moderne Form der Heimarbeit braucht man zu Hause meist nichts weiter als einen PC oder Laptop mit Internetanschluss. Heimarbeit hat viele Vorteile – keine Fahrtkosten, hohe Flexibilität und eine schnelle Finanzspritze für die Haushaltskasse. Gerade Mütter von kleinen Kindern schätzen diese Zuverdienstmöglichkeit.
Hier sind 4 Ratschläge, wie Sie seriöse Heimarbeit finden und Geld verdienen können.

1. Prüfen Sie Angebote kritisch

Wer in Kleinanzeigen und im Internet nach seriösen Minijobs oder anderen Nebenverdienstquellen sucht, stößt schnell auf eine Menge dubioser Angebote.

Wenn Sie in Vorkasse gehen sollen, um eine Heimarbeit zu bekommen, handelt es sich in der Regel um ein unseriöses Angebot, von dem Sie am besten Abstand nehmen sollten. Eine bekannte Abzock-Masche ist es zum Beispiel, wenn Anbieter Anschaffungskosten für Material und Informationen fordern, bevor es überhaupt mit der Arbeit losgeht. Oft werben unseriöse Job-Inserate dafür, eine kostenpflichtige Hotline anzurufen, um weitere Informationen zu bekommen. Auch hier gilt: Finger weg von solchen angeblichen Heimarbeits-Angeboten. Grundsätzlich sollten Sie misstrauisch werden, wenn übertriebene Versprechungen zu Verdienstmöglichkeiten gemacht werden.

Eine seriöse Heimarbeit ohne Kosten ist dagegen die regelmäßige Teilnahme an Online-Umfragen großer Marktforschungsunternehmen. Pro ausgefüllter Umfrage können Sie bis zu 15 Euro Aufwandsentschädigung oder Einkaufsgutscheine kassieren. Als Vollzeitbeschäftigung eignen sich Online-Umfragen nicht, als willkommener Zuverdienst dagegen schon.

2. Bieten Sie Büro- und Schreibarbeiten von zuhause aus an

Eine von vielen Möglichkeiten der seriösen Heimarbeit ist es, den Schreibtisch zuhause zum Leih-Büro zu machen. Viele Firmen greifen inzwischen auf externe Mitarbeiter und Heimarbeiter zurück, um Büroarbeiten erledigen oder Texte erstellen zu lassen. Oft werden vom Homeoffice auch Telefondienste übernommen oder E-Mails beantwortet. Vor allem gelernte Bürofachkräfte oder Heimarbeiter mit beruflichen Erfahrungen im Büro können sich für solche Bürotätigkeiten bewerben. Oft geht es darum, Daten zu erfassen und in Tabellen einzutragen. Wer auf diese Weise Geld verdienen will, sollte am besten ein abgetrenntes Arbeitszimmer mit Computer, Telefon und Internetanschluss eingerichtet haben, von dem er ungestört arbeiten kann.

3. Beachten Sie Verdienstgrenzen

Berufstätige dürfen bis zu 400 Euro monatlich dazu verdienen, ohne dafür Lohnsteuer und Sozialversicherung abführen zu müssen. ALG-I-Empfänger haben eine Zuverdienstgrenze von monatlich 165 Euro, bei ALG-II-Empfängern liegt sie bei 100 Euro. Auch für Rentner, Schüler und Studenten gibt es Zuverdienstgrenzen. Heimarbeiter, die staatliche Leistungen beziehen, sollten sich über diese genau informieren, bevor sie einen Job annehmen, um keine Leistungskürzungen zu riskieren.

4. Teilen Sie Ihre Zeit richtig ein

Es ist gar nicht so leicht, allein von zuhause aus zu arbeiten und dabei diszipliniert zu bleiben. Doch nur wer seine Zeit effektiv einteilt, kann die Vorteile von seriöser Heimarbeit ganz nutzen. Es ist wichtig, einen festen Tagesablauf zu befolgen und Pausen mit derselben Regelmäßigkeit zu nehmen, als würden Sie in einem Unternehmen arbeiten.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.