Nebenjob als Babysitter – Stellenangebote


Gerade junge Frauen und Schülerinnen verdienen sich häufig mit einem Nebenjob als Babysitter etwas Geld dazu. Doch dieser Job ist mehr als nur eine einfache und Spaß bringende Aufgabe, denn diese Tätigkeit ist mit sehr viel Verantwortung und Geduld für das Baby oder das Kleinkind verbunden – bei älteren Kindern muss der Babysitter auch körperlich aktiv werden und für die nötige Unterhaltung sorgen.

Welche Voraussetzungen sollten die Interessenten erfüllen?

Die Freude und der Spaß an der Betreuung von Kindern reichen leider noch nicht aus, um einen Nebenjob als Babysitter zu erhalten. Generell sollten die Bewerber für diesen Nebenjob über Erfahrungen im Bereich der Kinderbetreuung und –pflege verfügen. Gerade Babys und Kleinkinder müssen unter Umständen gefüttert und gewickelt werden. Zudem sollten die Interessenten verantwortungsvoll und kompetent auftreten, denn letztendlich entscheiden die Eltern, ob der Babysitter für diese Aufgabe engagiert wird oder nicht.

Mittlerweile gibt es auch verschiedene Seminare für Bewerber, in denen verschiedene Kenntnisse für die Kinderbetreuung und den Nebenjob als Babysitter vermittelt werden. Hierzu zählen neben der Kinderpflege und -ernährung, auch kindgerechte Spielideen und Beschäftigungsmöglichkeiten. Wird der Abschluss erfolgreich absolviert, erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, das ihre Fähigkeiten und Kenntnisse belegt. Viele Eltern legen großen Wert auf den Besuch eines solchen Kurses und wählen ihren Babysitter nach diesen Kriterien aus.

Die Aufgaben eines Babysitters

Das Aufgabengebiet des Bewerbers richtet sich maßgeblich nach dem Alter des zu betreuenden Kindes. Während die Betreuung eines Säuglings hauptsächlich die Fütterung und Pflege beinhaltet, benötigt ein Kleinkind schon viel mehr an Aufmerksamkeit und Unterhaltung. Zusätzlich entscheiden auch die Eltern, in welchem Umfang sich der Babysitter um die Kinder kümmert. Teilweise beinhaltet dies auch das Abholen von Schule oder Kindergarten und die Betreuung der Hausaufgaben. All diese Punkte sollten für den zukünftigen Babysitter kein Problem darstellen und sollten zudem auch mit viel Geduld und Verantwortung erfüllt werden.

Die Verdienstmöglichkeiten als Babysitter

Der Verdienst wird regulär vor Beginn der Tätigkeit zwischen dem Bewerber und den Eltern vereinbart. Je nach Alter des Kindes und Umfang der Aufgabe liegt der Stundenlohn für diesen Nebenverdienst bei 5 bis 10 Euro. Viele Eltern bezahlen allerdings auch eine Pauschale für einen Nachmittag oder Abend. Zusätzlich bezahlen manche Eltern für die Schlafenszeit der Kinder weniger, da der Arbeitsaufwand in dieser Zeit für den Babysitter geringer ist.

Wie kommen Interessenten an diesen Nebenjob?

Häufig ist es schwierig einen Job als Babysitter zu erhalten, da es generell sehr viele Bewerber auf eine Stelle gibt. Doch die Möglichkeiten beschränken sich nicht nur auf die regionalen Stellenmärkte. Mittlerweile gibt es im Internet verschiedene Jobbörsen, auf denen man seine Dienstleistung als Babysitter anbieten kann oder auch Stellenangebote für diesen Nebenverdienst ansehen kann. Zusätzlich können Interessenten auch einen Aushang in Kindergärten oder Tagesstätten platzieren und so Auftraggeber anwerben.


Diesen Artikel teilen

Jetzt anmelden

Bis zu 15€ pro Umfrage verdienen oder Gutscheine, Produkte und vieles mehr erhalten.

Weiblich
Männlich
Wir schützen Ihre Daten: Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.